Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
13 Suchergebnisse für »colville-andersen«
Urbane Mobilität →

Mikael Colville-Andersen erklärt: Die “Kultur der Angst” und ihr Einfluss auf den Radverkehr

YouTube Preview Image

Es wird höchste Zeit, diesen äußerst interessanten (und je nach vorherigem Wissensstand inhaltlich überraschenden) Vortrag von Mikael Colville-Andersen (Copenhagenize, Copenhagen Cycle Chic) auf urbanophil zu featuren. Colville-Andersen spricht über “The Culture of Fear”, die in westlichen Ländern ein starkes Motiv ist, um allerlei “Sicherheits-Produkte” zu vermarkten – u.a. eben auch Fahrradhelme. In seinem Vortrag erläutert er eindringlich, dass das offensive Promoten von Fahrradhelmen (z. B. durch das Einführen einer Helmpflicht) einen deutlich negativen Effekt

Urbane Mobilität →

Prädikat Extraklasse: Bicycle Culture 2.0 – Mikael Colville-Andersen bei der VELOBerlin

YouTube Preview Image

Warum fahren in Amsterdam und Kopenhagen mehr Frauen Rad als Männer? Und warum ist das fast überall auf der Welt genau anders herum? Die Antwort darauf ist so einleuchtend wie simpel: Der Frauenanteil unter den Radfahrern zeigt, ob eine Stadt gute Bedinungen für den Radverkehr bietet oder nicht.

Diese These ist eine der Hauptaussagen aus dem Vortrag von Mikael Colville-Andersen, der am vergangenen Freitag als Key Note Speaker den Fachkongress Metromobile im Rahmen der VELOBerlin eröffnet hat. Wir stellen hier den gesamten Vortrag sowohl als Youtube-Video (in drei Teilen, Teil 2 + 3 am Ende des Beitrages), als auch als Slideshow zur Verfügung. Wie aber schafft man gute Bedingungen für Radverkehr? Auf diese Frage gibt Mikael Colville-Andersen die einzige Antwort, die nach einer intensiven Auseinandersetzung mit dem Thema übrig bleibt (angesichts von 27 % bzw. 20 % Radverkehrsanteil in den Niederlanden und Dänemark): 

Urbane Mobilität →

Charmante Radverkehrsförderung

Über Mikael Colville-Andersen haben wir an dieser Stelle ja schon das ein oder andere Mal berichtet. Was mit dem Fotoblog Copenhagen Cycle Chic anfing, ist mittlerweile zu einem weltweit agierenden Radverkehrsförderungs-Exportschlager gewachsen. Im Laufe der Jahre hat Colville-Andersen mit Copenhagenize.eu neben seinem Copenhagenize.com-Blog ein kleines Planungs- und Beratungs-Büro aufgebaut. Er selbst fliegt durch die halbe Welt und erzählt auf Konferenzen von den schönen Seiten des Radfahrens und auf Arbeitsebene werden Kommunen beraten und Ideen zur Radverkehrsförderung entwickelt. Dabei fällt Copenhagenize auch immer wieder mit kleinen, einfach und günstig umzusetzenden, aber äußerst charmanten Ansätzen auf. Z. B. mit den sogenannten “Love Handles”. Was das ist, erklärt das Video. Das die auch in Berlin Verwendung finden würden, zeigt unten stehendes Foto.

Urbane Mobilität →

Das Gegenteil von guter Radverkehrspolitik

YouTube Preview Image

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer profiliert sich mehr und mehr als Anti-Fahrrad-Minister. Bereits Anfang des Jahres hatte Ramsauer in Interviews öffentlichkeitswirksam das Medienklischee des “Rambo-Radlers” thematisiert, was geradezu begeistert von den nach effektvollen Schlagzeilen suchenden Publikationen aufgegriffen wurde (z. B. hier, hier und hier). Auf einer Verkehrsminister-Konferenz Anfang Oktober hat Ramsauer nun die nächste Stufe seiner Anti-Fahrradpolitik gezündet: Angestrebt wird eine Verschärfung von Sanktionen für Radfahrer bei Regelverstößen (s. Protokoll Punkt 6.2 (pdf)), außerdem hat der Minister auf dieser Konferenz und in anschließenden Interviews eine Helmpflicht für Fahrradfahrer ins Spiel gebracht um so angeblich die Anzahl von tödlichen Unfällen zu verringern.

Urbane Mobilität →

Der Einfluss des Internets auf den Radverkehr oder: I love Budapest. I bike Budapest.

Der Fahrradboom, der derzeit weltweit stattfindet, ist zu einem ganz großen Anteil der immer besseren Verbreitung von Informationen zum Thema Mobilität durch das Internet geschuldet. Das ist jetzt zwar eine These, die schwer zu belegen ist, aber es deutet viel darauf hin, dass es einen Zusammenhang gibt. Dieses Video ist dafür ein gutes Beispiel. Es stammt aus Ungarn. Aus Budapest. So weit, so gut. Dass dieses Video auf urbanophil (und vielen anderen Blogs oder Facebook-Seiten gezeigt wird), liegt aber daran, dass dieses Video von Hungarian Cycle Chic stammt, einem der mittlerweile 54 Ableger von Copenhagen Cycle Chic.

Copenhagen Cycle Chic und Copenhagenize von Mikael Colville-Andersen gehören zu den bekanntesten Fahrrad-Blogs weltweit und inspirieren und motivieren offenbar zahlreiche Menschen dazu, ebenfalls die schönen Seiten des Fahrradfahrens darzustellen und kritisch den Status Quo von heutigem Verkehr zu hinterfragen – so wie das auch hier auf urbanophil in der Rubrik “urbane Mobilität” immer wieder gerne gemacht wird. Wir bleiben auf jeden Fall dran an der Überprüfung dieser These mit dem Internet und dem Einfluss…

  • Terminkalender

    Jul
    26
    Sa
    11:00 Stadtführung: TU Berlin Institut...
    Stadtführung: TU Berlin Institut...
    Jul 26 @ 11:00
    Stadtführung “TU Berlin Institute am Ernst-Reuter-Platz u. Straße des 17. Juni” mit Dr. Roman Hillmann, Architekturhistoriker Treffpunkt: vor TU Architekturgebäude Ernst-Reuter-Platz an der Skulptur “Flamme”. Anmeldung erbeten unter Tel.: 9029 24 106 Die Führung ist[...]
    Aug
    30
    Sa
    11:00 Stadtführung zu Ludwig Leos Bauten
    Stadtführung zu Ludwig Leos Bauten
    Aug 30 @ 11:00
    Architekturführung Ludiwg Leo: Sporthalle Charlottenburg Startpunkt: direkt vor der Halle, Sömmeringstraße 29. Führung von Gregor Harbusch, Kunsthistoriker. Anmeldung erbeten unter Tel.: 9029 24 106 Die Führung ist Teil des Begleitprogramms zur Ausstellung Nachkriegsmoderne – Architektur[...]
    Sep
    14
    So
    11:00 Finissage: Kuratorenführung durc... @ Villa Oppenheim
    Finissage: Kuratorenführung durc... @ Villa Oppenheim
    Sep 14 @ 11:00
    Letzte Gelegenheit: Führung mit Mila Hacke, Kuratorin der Ausstellung Nachkriegsmoderne – Architektur in Charlottenburg Wilmersdorf . Teilnahme frei. Anmeldung erbeten unter Tel.: 9029 24106 Die Veranstaltung ist Teil des Begleitprogramms zur Ausstellung Nachkriegsmoderne – Architektur[...]

    View Calendar

  • Neuste Kommentare

  • Häufig genutzte Schlagworte

  • nach oben ↑
    Themen