Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
11 Suchergebnisse für »mikael«
Urbane Mobilität →

Prädikat Extraklasse: Bicycle Culture 2.0 – Mikael Colville-Andersen bei der VELOBerlin

YouTube Preview Image

Warum fahren in Amsterdam und Kopenhagen mehr Frauen Rad als Männer? Und warum ist das fast überall auf der Welt genau anders herum? Die Antwort darauf ist so einleuchtend wie simpel: Der Frauenanteil unter den Radfahrern zeigt, ob eine Stadt gute Bedinungen für den Radverkehr bietet oder nicht.

Diese These ist eine der Hauptaussagen aus dem Vortrag von Mikael Colville-Andersen, der am vergangenen Freitag als Key Note Speaker den Fachkongress Metromobile im Rahmen der VELOBerlin eröffnet hat. Wir stellen hier den gesamten Vortrag sowohl als Youtube-Video (in drei Teilen, Teil 2 + 3 am Ende des Beitrages), als auch als Slideshow zur Verfügung. Wie aber schafft man gute Bedingungen für Radverkehr? Auf diese Frage gibt Mikael Colville-Andersen die einzige Antwort, die nach einer intensiven Auseinandersetzung mit dem Thema übrig bleibt (angesichts von 27 % bzw. 20 % Radverkehrsanteil in den Niederlanden und Dänemark): 

Urbane Mobilität →

Mikael Colville-Andersen erklärt: Die “Kultur der Angst” und ihr Einfluss auf den Radverkehr

YouTube Preview Image

Es wird höchste Zeit, diesen äußerst interessanten (und je nach vorherigem Wissensstand inhaltlich überraschenden) Vortrag von Mikael Colville-Andersen (Copenhagenize, Copenhagen Cycle Chic) auf urbanophil zu featuren. Colville-Andersen spricht über “The Culture of Fear”, die in westlichen Ländern ein starkes Motiv ist, um allerlei “Sicherheits-Produkte” zu vermarkten – u.a. eben auch Fahrradhelme. In seinem Vortrag erläutert er eindringlich, dass das offensive Promoten von Fahrradhelmen (z. B. durch das Einführen einer Helmpflicht) einen deutlich negativen Effekt

Urbane Mobilität →

Bike Love von Copenhagen Cycle Chic

Bike Love - Glücksschuss von Mikael Colville-Andersen

Was für ein Foto! Mikael Colville-Andersen von Copenhagen Cycle Chic ist ein wahrer Glückstreffer gelandet. Seine Begeisterung spricht Bände:

“I’ve seen hundreds of bicycle users waiting at this spot in the evening, casting shadows from the car headlights. Suddenly, like a vision, a heart formed. It lingered there, imprinted on the asphalt for more than a minute. Until the light changed and the bicycle was set into motion. But the heart remains in these photographs. This is urban living. This is bike love. This is the future for our cities, baby.”

Wer sich ebenfalls über die kleinen Dinge des Lebens freuen kann (oder möchte), der kann die Fotos auch in größeren Formaten auf Copenhagen Cycle Chic herunterladen.

Urbane Mobilität →

Eine Stadt fährt Rad: Ausstellung und Veranstaltung

Eine Stadt fährt Rad: Radverkehr ist in Dänemark Exportschlager

In den Nordischen Botschaften in Berlin gibt es derzeit die ausgesprochen empfehlenswerte Ausstellung Eine Stadt fährt Rad zu besichtigen. Beleuchtet werden Kultur, Design und Stadtentwicklung am Beispiel der Fahrradkultur von Kopenhagen.

Am kommenden Donnerstag, den 9. Februar, findet begleitend zur Ausstellung eine spannende Podiumsdiskussion mit Fachleuten aus Dänemark (u. a. Mikael Colville-Andersen) und Deutschland zur Zukunft der urbanen Mobilität statt (s. Terminkalender). Um Anmeldung für die Veranstaltung wird gebeten, die (ebenfalls kostenlose) Ausstellung läuft noch bis zum 28. Februar 2012 und ist auch am Wochenende geöffnet.

Für Radfahrer hält die Ausstellung viel Wissenswertes und eine Menge Motivation bereit, ebenso begeistert sie

Urbane Mobilität →

Der Einfluss des Internets auf den Radverkehr oder: I love Budapest. I bike Budapest.

Der Fahrradboom, der derzeit weltweit stattfindet, ist zu einem ganz großen Anteil der immer besseren Verbreitung von Informationen zum Thema Mobilität durch das Internet geschuldet. Das ist jetzt zwar eine These, die schwer zu belegen ist, aber es deutet viel darauf hin, dass es einen Zusammenhang gibt. Dieses Video ist dafür ein gutes Beispiel. Es stammt aus Ungarn. Aus Budapest. So weit, so gut. Dass dieses Video auf urbanophil (und vielen anderen Blogs oder Facebook-Seiten gezeigt wird), liegt aber daran, dass dieses Video von Hungarian Cycle Chic stammt, einem der mittlerweile 54 Ableger von Copenhagen Cycle Chic.

Copenhagen Cycle Chic und Copenhagenize von Mikael Colville-Andersen gehören zu den bekanntesten Fahrrad-Blogs weltweit und inspirieren und motivieren offenbar zahlreiche Menschen dazu, ebenfalls die schönen Seiten des Fahrradfahrens darzustellen und kritisch den Status Quo von heutigem Verkehr zu hinterfragen – so wie das auch hier auf urbanophil in der Rubrik “urbane Mobilität” immer wieder gerne gemacht wird. Wir bleiben auf jeden Fall dran an der Überprüfung dieser These mit dem Internet und dem Einfluss…

  • Terminkalender

    Okt
    25
    Sa
    all-day Der entfesselte Blick: Die Brüde... @ MARTA Herford
    Der entfesselte Blick: Die Brüde... @ MARTA Herford
    Okt 25 – Feb 1 all-day
    Mit dem umfassenden Blick auf die unkonventionellen Ideen der Architekten und Gestalter Bodo und Heinz Rasch (1902–1996 und 1903–1995) setzt die Ausstellung das Werk der Brüder in ein aufschlussreiches Verhältnis zur jüngeren Architekturgeschichte. Vor allem[...]
    Nov
    14
    Fr
    all-day West:Berlin! Ausstellung im Stad... @ Stadtmuseum Berlin Ephraim Palais
    West:Berlin! Ausstellung im Stad... @ Stadtmuseum Berlin Ephraim Palais
    Nov 14 – Jun 28 all-day
    West:Berlin! Ausstellung im Stadtmuseum @ Stadtmuseum Berlin Ephraim Palais | Berlin | Berlin | Deutschland
    Mit der Vereinigung Deutschlands 1990 ist nicht nur die DDR als Name und Staat von der Landkarte verschwunden sondern auch das Gebilde "West-Berlin", "Berlin (West)", "Westberlin". Nachdem jahrelang insbesondere die DDR im Interesse von Forschungen,[...]
    Jan
    15
    Do
    18:00 SMART PEOPLE & URBAN COMMONING V... @ TU Berlin, Raum HBS 005
    SMART PEOPLE & URBAN COMMONING V... @ TU Berlin, Raum HBS 005
    Jan 15 @ 18:00 – 20:00
    im Rahmen der Dialogische Veranstaltungsreihe “Smart People & Urban Commoning” Die interdisziplinäre Dialogplattform „Smart People und Urban Commoning“ greift die Diskussion um die Smart City als Forschungsgegenstand auf, um gezielt die Stadtgesellschaft und die zivilgesellschaftlichen Akteur/innen und[...]

    View Calendar

  • Neuste Kommentare

  • Häufig genutzte Schlagworte

  • nach oben ↑
    Themen