Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
13 Suchergebnisse für »streetfilms«
Urbane Mobilität →

Neue Streetfilms-Serie: Moving Beyond the Automobile

Die von uns hoch geschätzte Seite Streetfilms hat heute eine neue zehnteilige Serie gestartet: „Moving Beyond the Automobile“. Wir freuen uns und sind gespannt. Teil 1 dreht sich um Folgendes:

„For the first chapter in our Moving Beyond the Automobile series we’ll take a look at Transit-Oriented Development, more commonly known by its „TOD“ acronym in transportation industry circles. TOD is a high-density, mixed-use residential area with access to ample amounts of transportation. There are usually many transportation nodes within its core and contains a walkable and bike-able environment.

We decided to take a look across the Hudson River at New Jersey’s east coast where over the last two decades the amount of development has been booming. Transportation options are as diverse as you can get: the Hudson-Bergen light-rail, multiple ferry lines, PATH station, NJ Transit commuter trains, and buses are all plentiful, while in some areas car ownership is as low as 40% to 45%.“

Urbane Mobilität →

Streetfilms.org: Documenting Livable Streets Worldwide

Wir haben eine neue Lieblingsseite: Streetfilms.org. Nachdem wir bereits gestern einen grandiosen und inspirierenden Kurzfilm über Kopenhagen von dieser Seite vorgestellt haben, soll das heutige Video auch dazu genutzt werden, noch einmal gesondert auf streetfilms hinzuweisen: „Documenting Livable Streets Worldwide“, lautet der Untertitel der amerikanischen Website und zu finden gibt es dort zahlreiche Videos und Filme, die Projekte und Akteure zu Themen wie Radfahren, Öffentlicher Raum, Verkehrsberuhigung in Städten vorstellen. Streetfilms ist Teil eines großen Netzwerkes, welches sich für lebenswerte Städte einsetzt. Zum Netzwerk gehören auch verschiedene Streetsblogs mit regionalen Schwerpunkten u. a. auf New York, San Francisco und Los Angeles. Der Besuch einiger der Seiten sei hiermit wärmstens empfohlen.

Das Video zu diesem Beitrag setzt

weiterlesen →

urbanoTWEET →

Der urbane twitter-Wochenrückblick (13.01.2018 – 19.01.2018)

  • RT @baublatt: Im aktuellen Baublatt: #BIM rückt immer weiter in den Mittelpunkt – auch im Tiefbau. Daneben zeigen wir die aktuelle Baustell… 2018-01-13
  • RT @VCOE_AT: „Nachdem in Seoul eine Stadtautobahn abgerissen wurde, floss auch der Pkw-#Verkehr wieder besser“. Paradoxe Intervention löst… 2018-01-13
  • RT @Streetfilms: #Rotterdam has a FREAKING HEAT SENSOR FOR BIKES that keeps the traffic light green longer when there are large numbers of… 2018-01-13

weiterlesen →

Urbane Mobilität →

Groningen – The World’s Cycling City

Vor gut zwei Jahren haben wir euch an dieser Stelle bereits die Grünphase für alle in Groningen vorgestellt. Jetzt haben die Leute von Streetfilms das niederländische Groningen etwas ausführlicher portraitiert als The World’s Cycling City. Bereits Anfang der 1970er wurde hier die Mobilitätspolitik der Stadt drastisch geändert und auf das Fahrrad gesetzt.

Die besagte Grünphase ist dabei nur eine von zahlreichen Maßnahmen, die ergriffen wurden. Es zeigt sich – und das wird in dem Film auch explizit gesagt – dass ein paar Radstreifen hier und eine paar Fahrradständer dort nicht zu einem Umdenken führen, sondern ein ganzes Bündel an Maßnahmen notwendig ist.

Sei es die radfreundliche Verkehrsführung in der Groninger City oder die Fahrradparkhäuser (Mehrzahl!) an der Hoofdstation (Hauptbahnhof) mit insgesamt über 10.000 Stellplätzen, es ist einfach beeindruckend, was hier alles möglich ist. Selbst der dortige IKEA-Markt hat mietbare Lastenfahrräder, die den Filmemachern zufolge vor allem von den 50.000 Studierenden genutzt werden.

Nicht alles, was gezeigt wird, ist extrem neu und innovativ, aber die Bandbreite und konsequente Durchführung beeindruckt ungemein und kann gerne in der ein oder anderen Stadt als Vorlage dienen. Schön wäre es!

Urbane Mobilität →

Chicago – gegen den Klimawandel und für eine neue Mobilitätskultur


via: Streetfilms

Die Amerikaner haben den Kampf gegen den Klimawandel schon aufgegeben! Alle Amerikaner? Nein, spannende Dinge passieren z. B. in Chicago. In einem lesenswerten Artikel der ZEIT („Die heiße Stadt“) wird ausführlich über die Anstrengungen der Stadt im Kampf gegen den Klimawandel berichtet.

Interessant ist auch, dass gleich zwei Universitäten in Chicago ein eigenes Fahrradverleihsystem betreiben, Recycles an der Chicago University und GreenBike an der Saint Xavier University. Die Universitäten sind in diesem Fall sogar eine Art Entwicklungsbeschleuniger, denn kürzlich kündigte die Stadt Chicago an, ihr bestehendes – noch relativ kleines – Fahrradverleihsystem auf einen Umfang von 5.000 Räder an 500 Stationen auszudehnen.

Das die Pläne der Stadt offenbar kein blinder Aktionismus sind („selbst New York kriegt jetzt ein Fahrradverleihsystem, wir brauchen auch eins“), sondern Teil einer umfassenderen Strategie für eine nachhaltige und moderne Mobilitätskultur, zeigt das obige Video, einmal mehr von Streetfilms. Das Video dokumentiert die erste, separiert vom Autoverkehr geführte Fahrradspur der Stadt. Es blickt zurück auf den alten, vierspurigen Zustand der Straße und zeigt, wie durch eine neue Aufteilung des Straßenquerschnitts eine eigene Radspur entstehen konnte. Diese verläuft weitestgehend getrennt vom Autoverkehr. Die neue Infrastruktur wird offenbar dankend angenommen, während der Rush Hour hat die Stadt bereits mehr Radfahrer als Autofahrer auf der Straße dokumentiert. Interessant ist im Video die trockene Begründung für den Bau der Spur: „We met the demand“ – da klingt ein wenig heraus, dass jemand viel diskutieren musste.

Etwas kritisch müssen die Aussagen im Video zur Sicherheit beurteilt werden, denn die sind äußerst positiv, hoffentlich nicht

weiterlesen →

nach oben ↑
Themen