Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
52 Suchergebnisse für »werbung«
Kunst & Kultur →

NO AD: NYC – Die App, die Werbung in Kunst verwandelt

Der öffentliche Nahverkehr ist prädestiniert für Werbung, denn tagtäglich nutzen ihn viele (hundert)tausend Menschen, die frei nach Simmel es tunlichst vermeiden werden, andere Mitreisende anzuschauen. Sofern sie also nicht gerade in ihr Smartphone starren (wo wahrscheinlich auch Werbung auf sie wartet), sind sie besonders empfänglich für die Werbeposter an Bahnsteigwänden, auf Zügen, in Zügen, auf Treppenstufen usw.

Um sich gegen die Flut der Werbung in der New Yorker U-Bahn zur Wehr zu setzen, hat „The Heavy Projects“ eine App entwickelt, die, wenn man das Smartphone oder Tablet vor die Werbung hält, per Augmented Reality Kunstwerke darüberprojiziert. Aktuell sind 50 Künstler enthalten, es sollen aber noch weitere folgen. Das digitale Ad Busting ist eine geniale Idee, nur schade, dass man dafür auch wieder das Smartphone vor die Nase halten muss.

Kunst & Kultur →

Werbung an Häuserwänden – Wall Dogs of NYC

Es ist ja leider heutzutage keine Seltenheit mehr, dass ein Gebäude oder ein Baugerüst wochen- oder monatelang mit riesigen Werbepostern zugehangen werden und so der öffentliche Raum maßgeblich kommerzialisiert wird. Werbung an Häuserwänden ist eigentlich nichts neues, es ist sogar eine der ältesten Werbemedien überhaupt, wie man immer mal wieder an unsanierten Häuserwänden entdecken kann.

Szczecin, 2011

Szczecin, 2011

Doch anders als früher machen es die heutigen modernen, gedruckten Riesenposter möglich, die Werbung schnell und günstig zu produzieren und anzubringen. Doch es wird auch noch traditionell gearbeitet, wie dieses Video zeigt. Die „Wall Dogs“ in New York malen Werbung immer noch per Hand, ganz egal wie groß die Fläche und wie schlecht das Wetter.

Urbane Mobilität →

Nächste Haltestelle Werbung

Die »L« in Chicago Loop-District

Im Zeitalter der Verstädterung der Welt und beschleunigtem Klimawandel wird urbane Mobilität von immer größerer Bedeutung. Die Herausforderung für PlanerInnen ist es, einen attraktiven, umweltschonenden und effizienten Nahverkehr zu ermöglichen. Trotz (mehr oder weniger intensiven) Bemühungen der Autoindustrie, den MIV umweltfreundlicher zu gestalten, kann die Antwort auf die Mobilitätsfrage nur vom Umweltverbund (Fahrrad, Fußgang, ÖPNV) gegeben werden. Doch insbesondere der ÖPNV ist für die kommunalen Haushalte ein erheblicher Posten. Und doch bildet er das Rückgrat der urbanen Mobilität und kann den umfassendsten Beitrag zur Verkehrsgerechtigkeit leisten. Also lautet die Aufgabenstellung den ÖPNV so günstig wie möglich zu halten und dennoch effizient durchzuführen.

weiterlesen →

Kunst & Kultur →

Bessere Werbung

plakat

(Quelle: shlag.com)

In Berlin lädt morgen die Senatsverwaltung zu der Diskussion: „Gewinn oder Störfall? Wie viel Werbung die Stadt verträgt„. Wovon die Stadt sicher noch mehr verkraften kann, sind Plakataktionen, wie das Urban Blooz Projekt von Shlag.

Kunst & Kultur →

Street-Art-Werbung

(Quelle: sawse.com)

Street-Art Techniken in der kommerziellen Werbewelt aufzugreifen dient nicht nur, um bei Jugendlichen an Coolness zu gewinnen, sondern kann manchmal auch sehr effektiv sein. Diese Werbeaktion des Roten Kreuzes soll auf Umweltkatastrophen in anderen Teilen der Welt aufmerksam machen und für benötigte Hilfe werben. Die Bilder sprechen wohl für sich.

nach oben ↑
Themen