Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Termineinzelansicht
Z_Widget →

Stadtarchäologie und Stadtentwicklung im Welterbe – Kongress in Lübeck

Wann: Back to Calendar 15. November 2012 @ 11:00 – 16. November 2012 @ 14:00
Wo: Media Docks Lübeck
Willy-Brandt-Allee 31A
23554 Lübeck
Deutschland
Preis: Eintritt frei, Anmeldung erbeten
Kategorien: Z_Widget
Schlagworte: BMVBS Denkmalpflege Investitionsprogramm nationale UNESCO-Welterbestätten Kongress Stadtarchäologie Städtebaulicher Denkmalschutz Welterbe
Grabungen vor dem Roten Rathaus, Berlin

Grabungen vor dem Roten Rathaus, Berlin. Foto: V. Pfeiffer-Kloss

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung lädt im Rahmen des Investitionsprogramms nationale UNESCO Welterbestätten zur Veranstaltung „Stadtarchäologie und Stadtentwicklung im Welterbe“ vom 15. November (11.00 Uhr) bis 16. November 2012 (14.00 Uhr) nach Lübeck ein.
Archäologie ist ein wichtiges Thema in der integrierten Stadtentwicklung. Die aktuellen Grabungen in Berlin, Köln und Lübeck belegen dies eindrucksvoll. „Die Stadt unter der Stadt“ stößt auf ein immer größer werdendes Interesse bei Bewohnern und Besuchern. Bodenfunde werden ausgegraben, wissenschaftlich dokumentiert und publiziert. Anschließend wird das Grabungsfeld in den meisten Fällen für Neubebauungen freigegeben. Überirdische archäologische Funde aus dem Mittelalter werden zunehmend Bestandteil von Umbau- und Neubaumaßnahmen und als „Fenster in die Vergangenheit“ inszeniert. Im öffentlichen Raum weisen neue Wegeführungen, archäologische Pfade, Pflasterungen und Informationstafeln auf das archäologische Erbe hin. Die Tagung soll zum Diskurs über die Integration und Bedeutung des archäologischen Erbes für die aktuelle Stadtentwicklung beitragen und richtet sich an Vertreter der Welterbestätten, kommunale Verantwortungsträger, Stadt- und Landschaftsplaner, Archäologen, Denkmalpfleger und Sanierungsträger, Wissenschaftler und Hochschulen.

Das Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung findet sich auf den Seiten des Investitionsprogramm nationale UNESCO-Welterbestätten.


Kommentieren

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


acht − = 0

Themen