Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Kategorie »Grüne Stadt« RSS
Grüne Stadt →

Freiraum für alle

Auch wenn in den nächsten Tage ein leichter Temperaturknick zu erwarten ist, so ergrünen die Städte doch so langsam. Magnolien und Forsythien blühen, an den Bäumen wachsen die Knospen und auch der Rasen erleuchtet sattgrün im Sonnenschein. Zeit, sich wieder den Grün- und Freiräumen zu widmen.

Wien hat passend zur Jahreszeit in der vergangenen Woche die Ausstellung „Freiraum für alle“ eröffnet, die Aktivitäten der Stadt Wien im Bereich Landschafts- und Freiraumplanung mit den Themenfeldern Urban Farming, Landschaftsarchitektur, Freiraumqualität im Wohnumfeld oder Grün als Instrument der effizienten und nachhaltigen Immobilienentwicklung präsentiert.

weiterlesen →

Grüne Stadt →

TED-Talk zu Bionachahmerei in der Architektur

Michael Pawlyn, ehemaliger Mitarbeiter von Grimshaw Architects und maßgeblich am Eden Project beteiligt, zeigt in diesem interessanten TED-Video das Potential für die Architektur auf, wenn mehr von der Natur abgekupfert werden würde.

Grüne Stadt →

Was fehlt Berlin? 10.000 Bäume!

Seit Februar steht im Berliner Tiergarten in 52 Metern Breite, mit 14 Meter hohen Lettern „HOLY WOOD“ geschrieben. Damit will die gemeinnützige GmbH, die von Mindpirates und dem Ökostromversorger ENTEGA initiiert wurde Aufmerksamkeit für die fehlenden Straßenbäume in Berlin erzeugen. Denn die Situation wird von HOLY WOOD so beschrieben:

  • Zahl der Straßenbäume im Stadtgebiet Berlins: 428.440
  • Zahl der Bäume, die jährlich wegen Krankheit, Alter oder nach Unfällen gefällt werden: 4.543
  • Zahl der verwaisten Baumlöcher im Stadtgebiet Berlins, die aufgrund fehlender finanzieller Mittel nicht bepflanzt werden können: 10.000
  • Aufwand, der nötig ist, um einen Stadtbaum zu pflanzen und sein Anwachsen drei Jahre lang zu pflegen, in Euro: 1.000

Das Problem ist, dass die Grünämter nicht genügend Geld für die Pflege haben und daher auch nur äußerst sparsam neu gepflanzt wird. Also hilft jeder gespendete Euro, etwas mehr Grün in die Stadt (zurück) zu bringen.

Grüne Stadt →

Die Kunstbauern aus Buenos Aires

Eines de Reichtümer Argentiniens ist sein fruchtbares Land rund um das Flussdelta der Flüsse Parana und Uruguay die in den Rio de la Plata münden. Somit profitiert auch die Stadt Buenos Aires von diesen klimatischen Bedingungen. Und genau hier setzen die „Articultores“ mit ihrem künstlerisch-sozialen urbanen Projekt an.

ONCELIBRE

weiterlesen →

Grüne Stadt →

weiß statt grün

Momentan hat der Winter die Stadt erobert, Gärten, Parks und Wiesen verstecken sich unter einer weißen Schneeschicht. Wer das Grün vermisst, kann es mit seiner Gemüsefarm ans Fenster in die eigenen vier Wände holen oder sich in die einzelnen Winterquartiere des Grüns aufmachen. Derzeit gastieren beispielsweise die Prinzessinnengärten mit ihren Pflanzengefüllten Brotkisten und Reisbeuteln in der Markthalle zwischen Pückler- und Eisenbahnstraße in Kreuzberg und lassen hier auch ihr Café „überwintern“. Auch der Botanische Garten bietet in seinen Gewächshäusern eine Reihe verschiedener Veranstaltungen an, in denen man dem Winter entfliehen und das tropische Grün in weißer Winterlandschaft genießen kann. Wer einfach nur zu Hause im Warmen sitzen möchte und sich in die urbanen Sommergärten zurückträumen möchte, dem seien die einzelnen Kurzfilme aus „Gründämmerung“ empfohlen, die das urbane Grün in Deutschland portraitieren. Man hört sogar den Wind in den Blättern rauschen..

nach oben ↑
Themen