Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Kategorie »Kunst & Kultur« RSS
Kunst & Kultur →

Ach Du schöne Alltagsästhetik! Am 13.12.: Schaltkästen

hier einer, den Tobias Rehberger in Münster bearbeitet hat:

© Roman Mensing / The moon in Alabama (Tobias Rehberger)

© Roman Mensing / The moon in Alabama (Tobias Rehberger)

Am 13.12.2016 widmet sich die Bundesstiftung Baukultur in ihrem Baukultursalon in Potsdam den „Schaltkästen“ als Gestaltungselement im öffentlichen Raum. An der Diskussion nimmt auch der Künstler Thomas Rehberger teil, der unter dem Titel „The Moon in Alabama“ Schaltkästen im Bahnhofsviertel von Münster umgebaut hat. Hier kann man auch noch ein paar nette Schaltkästen anschauen (und eigene Fotos hinsenden).

Die Veranstaltung findet am 13.12.2016 um 19 Uhr in der fabrik Potsdam, Schiffbauergasse 10 statt. Weitere Infos zum Programm gibt es hier.

 

Kunst & Kultur →

Neue Häuschen // hausrecycling#2

Modellhaus Nr. 23 von 30 aus Abbruchmaterial des HUMA-Einkaufscenters

In der ersten Auflage waren die lieblichen Häuschen von hausrecycling.nrw so schnell weg, dass wir sie gar nicht mehr als Geschenktipp für Weihnachten auf dem Blog posten konnten. Jetzt gibt es die Häuschen in einer zweiten Auflage. Wir empfehlen den dringenden und zeitnahen Erwerb eines dieser Kleinobjekte. Neben dem Objekt selbst gibt es übrigens auch einen Steckbrief, in dem die Herkunft des Hauses erläuert wird und warum es das eigentliche Gebäude nicht mehr gibt. Tolle Aktion der StadtBauKultur NRW. Mehr davon!

Kunst & Kultur →

Stadtforschertraining #20 – Écriture en Plain Air – Kreatives Schreiben in der Stadt

„Flanieren ist eine Art Lektüre der Straße, wobei Menschengesichter, Auslagen, Schaufenster, Cafè-Terrassen, Bahnen, Autos, Bäume zu lauter gleichberechtigten Buchstaben werden, die zusammen Worte, Sätze und Seiten eines immer neuen Buches ergeben“ schrieb Franz Hessel 1929 in „Spazieren in Berlin“.

SFT#20

Dieser Abschnitt, als Anleitung verstanden, eröffnet eine Methode der Stadtwahrnehmung, die es uns erlaubt die Stadt als Speicher für Fragmente einer Geschichte zu sehen, den es zu entdecken gilt. Dies wollen wir, während eines aufmerksamen Spaziergangs durch eine Straße in Berlin-Mitte tun und dabei Buchstaben, Worte und Satzfragmente sammeln, die im Anschluss in einem Cafè zu einer Geschichte verdichtet werden.

Kunst & Kultur →

Meditatives Karten-Kolorieren

city_maps_istanbul_G-Peterson
Erwachsenen-Malbücher sind ja seit einer Weile schwer angesagt. Nun hat die GIS und Kartenexpertin Gretchen Peterson ein solches mit Karten herausgebracht. So kann man nun tief versunken sämtliche Farbregeln über den Haufen werfen und Häuser grün, Parkanlagen tiefrot und Flüsse gelb einfärben. Oder Venedig ganz in rot-orangen Tönen gestalen.
city_maps_book
Da dürfte sich manch einer an die alten Zeiten erinnern, als man Pläne noch mit Hand kolorierte.
Kunst & Kultur →

A106.Utopie und Planung // Straßen in Berlin

A106_Poster

A106_Poster

Herzlich laden sbca und urbanophil zur zweiten Ausgabe der Reihe A106.Utopie und Planung ein. Die Veranstaltung findet an diesem Freitag, 19.2.16 um 18:00, im clb Berlin statt. Einem neuen hübschen Veranstaltungsraum im Aufbau Haus am Moritzplatz.

In der zweiten Ausgabe geht es um die der Reihe den Namen gebende A106 – besser bekannt als die Südtangente, die im FNP 1965 von West-Berlin durch Kreuzberg geplant wurde und auch über den Moritzplatz hinweg verlaufen sollte.

Gezeigt werden Fotos und Filmbeiträge aus dem Kreuzberg der 1960er und 1980er Jahre und gemeinsam mit Sally Below (sbca) denken wir über die Utopie des autogerechten Kreuzberg und das schöne Scheitern großer Pläne nach.

Alle Interessierten sind herzlich zu der Veranstaltung eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Hier die Fakten im Überblick:
A106. Utopie&Planung
Ausgabe 2 // Straßen in Berlin – Dokumentationen und Gespräch
19.02.2016
18:00 Uhr
clb Berlin im
Aufbau Haus am Moritzplatz
Prinzenstraße 84.2
10969 Berlin­
web | facebook

nach oben ↑
Themen