Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
urbanoQUIZchen

Das urbanoQUIZ ist unser Kneipenquiz zu Architektur und Stadt, das in unregelmäßigen Abständen in schönen Locations stattfindet.
Um Euch die Wartezeit bis zum nächsten urbanoQUIZ zu verkürzen und damit Ihr in Übung bleibt, gibt es ab sofort in regelmäßigen Abständen urbanoQUIZchen hier auf der Webseite. Testet Euer Wissen zu einzelnen Architekturepochen, stadtpolitischen Themen oder rund um die urbane Kultur!

urbanoQUIZchen →

urbanoQUIZchen-Gewinnspiel: s.wert-Kalender 2014

s.wert design-Kalender 2014

Schon im dritten Jahr in Folge hat uns s.wert design drei ihrer tollen Kalender zur Verfügung gestellt, damit wir sie unter Euch verlosen können.

Der 2014er-Kalender steht unter dem Motto “Kulturstadt Berlin”:

Klassikkonzert oder Technoparty, politisches Theater oder Revue mit Showgirls – das Berliner Kulturleben ist vielfältig und ebenso vielfältig sind die Gebäude, in denen gespielt, gefeiert und gelacht wird. Mit dem s.wert Kalender wird das Jahr 2014 zu einer architektonischen Reise durch die Berliner Kulturlandschaft. Unter anderem sind in dem Kalender abgebildet: Erich Mendelsohns Schaubühne, Berlins bekanntestem Club Berghain, das Schillertheater, Cafe Moskau und Kino International.

Um zu gewinnen müsst Ihr auch in diesem Jahr ein Quiz lösen – allerdings müsst Ihr dieses Mal ein bisschen knobeln und kombinieren. Ab Sonntag, 17.11.2013 werden wir für eine Woche jeden Tag über unseren twitter-Kanal @URBANOPHIL mindestens eine Rätselfrage stellen. Der jeweils erste Buchstabe der Antwort ergibt zusammengesetzt das Lösungswort. Den letzten Hinweis gibt es also am Samstag, 23.11.2013.

Die Lösung, die Ihr für die richtige haltet, sendet Ihr dann einfach per Mail an gewinnspiel[ät]urbanophil.net. Einsendeschluss ist Mittwoch, 27.11.2013. Unter allen richtigen Einsendungen losen wir die drei glücklichen Gewinner.
Also: Folgt unserem twitter-Account (sofern Ihr das nicht sowieso schon tut) und sammelt die Lösungshinweise!

Kleiner Tipp: Falls Ihr nicht sicher seid, ob Ihr jede Rätselfrage mitbekommen habt, sucht doch mal nach dem Hashtag #swertquiz13! Und als Service für die anderen könnt Ihr natürlich auch unsere Fragen retweeten – sofern Ihr nicht den Wissensvorsprung für Euch selbst behalten wollt. ;-)

Kleingedrucktes:
Keine Mehrfachteilnahme (max. 1 Kalender p.P.). Portofreier Versand der Kalender nur innerhalb Deutschlands (Teilnahme aus dem Ausland herzlich willkommen, aber im Falle dass Ihr gewinnt, müsst Ihr das Porto selber tragen). Die Gewinner werden per Mail kontaktiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

urbanoQUIZchen →

urbanoQUIZchen-Gewinnspiel: s.wert design-Kalender 2013 “22 PLUS”

Das Gewinnspiel zu s.wert design-Kalender 2013 ist leider vorbei. Das urbanoQUIZchen könnt Ihr dennoch gerne auch weiterhin lösen!


Wie auch im letzten Jahr hat s.wert design uns wieder drei tolle Kalender für das Jahr 2013 zur Verfügung gestellt, die Ihr gewinnen könnt!

Der 2013er-Kalender mit dem Titel “22 PLUS” widmet sich den Gebäuden in Berlin, die sich nicht an die historische (und Stimmann’sche) Berliner Traufhöhe von 22 Metern halten. Wie immer bei s.wert design ist der Kalender ein echter Hingucker und gehört in jede Wohnung eines Stadtplaners oder Architekten.

Für jede Wohnung unserer Leser können wir leider keine Kalender verlosen. Drei Glückliche wird es aber geben! Um zu ihnen gehören müsst Ihr unten stehendes urbanoQUIZchen lösen. Dieses Mal gibt es 10 Fragen rund um hohe Berliner Gebäude, von denen Ihr 8 richtig beantworten müsst, um das Lösungswort zu erhalten. Dieses mailt dann bitte mit Eurem Namen und Adresse an gewinnspiel[ät]urbanophil.net. Wir losen dann unter allen richtigen Einsendungen die drei glücklichen Gewinner. Das Gewinnspiel endet am 31. Oktober 2012, 23:59 Uhr.

Gewinnspiel: 22 PLUS-Kalender 2013 von S-Wert-Design

Herzlichen Glückwunsch - Du hast Gewinnspiel: 22 PLUS-Kalender 2013 von S-Wert-Design beendet.

Du hast %%SCORE%% von %%TOTAL%% Punkten erreicht.

%%RATING%%


Die Antworten sind unten hervorgehoben
Frage 1
Quelle: Wikimedia/Ralf Roletschek, CC-BY-SA 3.0, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Stuerzende-linien.jpg

Quelle: Wikimedia/Ralf Roletschek, CC-BY-SA 3.0, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Stuerzende-linien.jpg

 
Wie hoch ist der Steglitzer Kreisel?
A
129
B
139
C
119
Question 1 Explanation: 
Der Steglitzer Kreisel ist mit 119 Metern das dritthöchste Gebäude in Berlin.
Frage 2

 
Der Borsig-Turm in Berlin-Tegel wurde 1922 errichtet und war damit Berlins erstes Hochhaus. Von welchem Architekten wurde er entworfen?
A
Eugen Schmohl
B
Alfred Fischer
C
Peter Behrens
Question 2 Explanation: 
Der Borsig-Turm entstand nach Plänen von Eugen Schmohl, der auch kurze Zeit später das Ullsteinhaus in Tempelhof schuf.
Frage 3
Quelle: Wikimedia/Manfred Brückels, CC-BY-SA 3.0, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Berlin_Europa_Center_2.jpg

Quelle: Wikimedia/Manfred Brückels, CC-BY-SA 3.0, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Berlin_Europa_Center_2.jpg

 
Das Europa-Center ist eines der prägendsten Wahrzeichen Berlins. Zu mindestens des Westteils der Stadt. Im Europa-Center gibt es die "Uhr der fließenden Zeit", eine riesige Wasseruhr. Sie ist nicht zur Eröffnung des Europa-Centers aufgestellt worden. Aber wann?
A
1992
B
1982
C
1972
Question 3 Explanation: 
Die Wasseruhr vom französischen Künstler Bernard Gitton wurde 1982, also 17 Jahre nach der Eröffnung des Europa-Centers aufgestellt. Sie ist 13 Meter hoch und der Wasserkreislauf leert sich jeden Tag um 1 und 13 Uhr.
Frage 4
Quelle: Wikimedia/Andreas Levers, CC-BY-SA 3.0, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Berlin_Gropiusstadt_Hochhaus.jpg

Quelle: Wikimedia/Andreas Levers, CC-BY-SA 3.0, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Berlin_Gropiusstadt_Hochhaus.jpg


Das Wohnhochhaus Ideal entstand 1966 bis 1969 in Berlin-Gropiusstadt. Es ist eines der höchsten Wohngebäude in Deutschland. Wie viele Stockwerke hat es?
A
45
B
18
C
31
Question 4 Explanation: 
Das Wohnhochhaus Ideal hat 31 Stockwerke, 465 Stufen und 228 Wohneinheiten. Es entstand nach Plänen von The Architects Collaborative, dem Büro, das Walter Gropius 1946 gemeinsam mit sieben weiteren Architekten in Massachusetts gründete.
Frage 5
Quelle: Wikimedia/BruderGerwin, CC-BY-SA 3.0, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Gasometer_im_Gaswerk_Schöneberg.JPG

Quelle: Wikimedia/BruderGerwin, CC-BY-SA 3.0, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Gasometer_im_Gaswerk_Schöneberg.JPG


Der 78 Meter hohe Gasometer in Berlin-Schöneberg ist wohl das Wahrzeichen der "Roten Insel". Ein sehr berühmter Maler hat ihn in einem Gemälde verewigt. Welcher?
A
August Macke
B
Lyonel Feininger
C
Oskar Schlecker
Question 5 Explanation: 
Lyonel Feininger war der gesuchte Künstler. Sein Bild vom Gasometer entstand 1912 und sieht so aus.
Frage 6
Quelle: Wikimedia, Public Domain

Quelle: Wikimedia, Public Domain


Die Bebauung am Frankfurt Tor des Architekten Hermann Henselmann ist geprägt von den beiden Turmhochhäusern und ihren Kuppeln. Woher nahm Henselmann die Inspiration für diese Gestaltung?
A
Vom Alten Stadthaus am Molkenmarkt
B
Von den Gontard-Türmen am Gendarmenmarkt
C
Berliner Dom
Question 6 Explanation: 
Die Turmhochhäuser am Frankfurter Tor entstanden 1955 bis 1960. Die beiden Kuppeln wurden in Anlehnung an die so genannten Gontard-Türme, also dem Französischen und Deutschen Dom am Gendarmenmarkt gestaltet.
Frage 7
Quelle: Wikimedia, Public Domain

Quelle: Wikimedia, Public Domain


Das debis-Haus am Potsdamer Platz fällt insbesondere durch seinen Turm mit dem grünen Würfel auf. Während die Symbolik des Turms samt grünen Würfel klar als Logo des (mittlerweile aufgelösten) Unternehmens erkennbar ist, ist seine Funktion nicht auf den ersten Blick zu erkennen. Welche ist das?
A
Kühlturm, mit dem der Energieverbrauch für Klimaanlagen gesenkt wird
B
Entlüftungskamin des Tiergartentunnels
C
Schornstein des hauseigenen Blockheizkraftwerks
Question 7 Explanation: 
Der Turm des 1993-1997 nach Plänen von Renzo Piano entstandenen debis-Haus dient als Entlüftungskamin für den Tiergartentunnel, der direkt neben dem debis-Haus in die Uferkanalstraße mündet.
Frage 8
Quelle: Wikimedia/Avda, CC-BY-SA 3.0, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Berlin_-_Fernsehturm_-_2012.jpg

Quelle: Wikimedia/Avda, CC-BY-SA 3.0, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Berlin_-_Fernsehturm_-_2012.jpg


Dass der Berliner Fernsehturm 368 Meter hoch ist, weiß wahrscheinlich jedes (in Berlin aufgewachsene) Kind. Aber weißt Du auch, wie lang die Antenne heute ist?
A
100 m
B
135 m
C
118 m
Question 8 Explanation: 
Der 1965 bis 1969 errichtete Berliner Fernsehturm hatte ursprünglich eine 115 Meter lange Antenne. Bei der Renovierung des Turms nach der Wiedervereinigung verlängerte die Deutsche Telekom die Antenne um 3 Meter, also auf insgesamt 118 Meter.
Frage 9


An der Gestaltung des Märkischen Viertels waren viele namenhafte Architekten beteiligt. So kamen Entwürfe von
  • Karl Fleig,
  • René Gagès,
  • Ernst Gisel,
  • Werner Düttmann,
  • Georg Heinrichs,
  • Hans C. Müller,
  • Lothar Juckel,
  • Chen Kuen Lee,
  • Ludwig Leo,
  • Walter Gropius,
  • Peter Pfannkuch,
  • Hansrudolf Plarre,
  • Heinz Schudnagies,
  • Herbert Stranz,
  • O. M. Ungers,
  • Schadrach Woods,
  • Astra Zarina-Haner,
  • Siegfried Hoffie,
  • Erwin Eickhoff,
  • Jo Zimmermann und
  • der Bauabteilung der DEGEWO.
Da wird sich doch nicht einer in diese Aufzählung geschlichen haben, der gar nicht beteiligt war, oder doch?
A
Walter Gropius
B
Werner Düttmann
C
O. M. Ungers
Question 9 Explanation: 
Die Liste der Beteiligten Architekten ist lang. Doch Walter Gropius war nicht beteiligt. Er zeichnete für eine andere Großwohnsiedlung in Berlin verantwortlich: Dem Gropius-Viertel.
Frage 10
Quelle: Wikimedia/Mutter Erde, CC-BY-SA 3.0, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Bierpinsel-Mutter_Erde_fec.jpg

Quelle: Wikimedia/Mutter Erde, CC-BY-SA 3.0, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Bierpinsel-Mutter_Erde_fec.jpg


Der Bierpinsel durchlebte diverse, mitunter radikal verschiedene Entwurfsphasen, bevor er so gebaut wurde, wie er heute in Steglitz steht. Die Architekten gaben den Entwurfsphasen dabei sehr bildhafte Namen. Wie hieß die letzte Phase, die dann auch zur Umsetzung kam?
A
Baum
B
Zeppelin
C
Fass
Question 10 Explanation: 
Der Bierpinsel erinnert so einige an ein Bierfass. Und das Tragwerk ist dem Zeppelinbau entlehnt. Doch der Arbeitstitel für diese Entwurfsphase hießt Baum.
Zur Beendigung des Tests, bitte den unteren Button anklicken. Alle Fragen, die nicht beantwortet wurden, werden als falsch bewertet. Ergebnisse anzeigen
10 Fragen zur Fertigstellung.
Übersicht
Zurück
Markierte Fragen sind erledigt.
12345
678910
Ende
Zurück

Alle Fotos: CC und/oder Wikipedia

urbanoQUIZchen →

urbanoQUIZchen#15: Bahnhöfe

urbanoQUIZchen#15: Bahnhöfe

Herzlichen Glückwunsch - Sie haben urbanoQUIZchen#15: Bahnhöfe beendet.

Sie haben %%SCORE%% von %%TOTAL%% Punkten erreicht.

Ihre Leistung wird folgendermaßen bewertet: %%RATING%%


Die Antworten sind unten hervorgehoben
Frage 1

Der erste Bahnhof wurde am 15. September 1830 eröffnet. Wo befindet er sich?
A
Leeds
B
Manchester
C
Swansea
Question 1 Explanation: 
Die erste Eisenbahnlinie der Welt war die Liverpool and Manchester Railway. Der älteste Bahnhof der Welt ist in Manchester und heißt Liverpool Road Station. Heute befindet sich das Museum of Science und Industrie in den Gebäuden.
Frage 2
Quelle: Wikimedia/Thomas Hermes, CC-BY-SA 2.5, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Anhalter-Bahnhof-Figuren.jpg

Quelle: Wikimedia/Thomas Hermes, CC-BY-SA 2.5, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Anhalter-Bahnhof-Figuren.jpg

Im Deutschen Technikmuseum in Berlin kann man die Großplastik "Tag und Nacht" von Ludwig Brunow sehen. Welchen Bahnhof in Berlin hat sie einst geschmückt?
A
Anhalter Bahnhof
B
Potsdamer Bahnhof
C
Stettiner Bahnhof
Question 2 Explanation: 
Im DTM findet sich das Original der Großplastik das einst den Portikus des Anhalter Bahnhofs schmückte. An den Überresten des Portikus am Anhalter Bahnhof wurden 2004 Kopien der beiden Figuren wieder angebracht.
Frage 3
Quelle: Wikimedia/self, CC-BY-SA 3.0, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Dresdner-Hauptbahnhof-neu.jpg

Quelle: Wikimedia/self, CC-BY-SA 3.0, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Dresdner-Hauptbahnhof-neu.jpg


Der Hauptbahnhof in Dresden wurde 2006 umfassend saniert und umgebaut. Welcher Architekt hat das neue Dach gestaltet?
A
Gerkan, Marg und Partner
B
Ernst Giese und Paul Weider
C
Sir Norman Foster
Question 3 Explanation: 
Der Entwurf für die Dachkonstruktion wurde von Sir Norman Foster gestaltet. Die Besonderheit ist eine transluente 0,7 Millimeter dicke Glasfasermembran mit einem selbstreinigenden Teflonüberzug, die - so die Berechnungen - für 50 Jahre halten soll. Mal sehen.
Frage 4
Quelle: Wikimedia/Manecke, CC-BY-SA 3.0, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Leipzig_Hauptbahnhof.JPG

Quelle: Wikimedia/Manecke, CC-BY-SA 3.0, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Leipzig_Hauptbahnhof.JPG


Der Hauptbahnhof in Leipzig hat sechs Hallenschiffe. Wie breit ist ein Hallenschiff?
A
55 Meter
Question 4 Explanation: 
Der Leipziger Hauptbahnhof ist mit einer Grundfläche von 83.640 Quadratmetern der flächenmäßig größte Kopfbahnhof Europas. Jedes Hallenschiff ist 45 Meter breit. Er wurde zwischen 1909 und 1915 errichtet. Die Sanierung und der Umbau zum Shopping-Palast erfolgte bis 1997 nach Plänen von Hentrich-Petschnigg & Partner Architekten.
Frage 5
Quelle: Wikimedia/Chris 73, CC-BY-SA 3.0, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Tokyo_Station_Marunouchi_side.jpg

Quelle: Wikimedia/Chris 73, CC-BY-SA 3.0, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Tokyo_Station_Marunouchi_side.jpg

In welcher Stadt steht dieser Bahnhof?
A
Boston
B
Tokio
C
Perth
Question 5 Explanation: 
Es handelt sich hierbei um den Bahnhof Tokio, der 1914 eröffnet wurde. Pro Tag werden hier über 3.000 Züge abgefertigt und über 500.000 Fahrgäste nutzen den Bahnhof täglich. Er ist Ausgangspunkt nahezu aller Shinkansen-Hochgeschwindigkeitstrecken Japans.
Frage 6
Quelle: Wikimedia/Sean Lamb, CC-BY-SA 3.0, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Chicago_Union_Station_waiting_hall.jpg

Quelle: Wikimedia/Sean Lamb, CC-BY-SA 3.0, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Chicago_Union_Station_waiting_hall.jpg


In welchem Stil wurde Chicago Union Station gebaut?
A
Eklektizismus
B
Neuromantik
C
Beaux-Arts
Question 6 Explanation: 
Die heutige Union Station in Chicago entstand bis 1924 im Beaux-Art-Stil und ersetzte das alte Bahnhofsgebäude von 1881. Der Architekt war Daniel Burnham. Die Beaux-Arts-Bewegung ging vorrangig von Frankreich aus, wo viele repräsentative Gebäude - wie z.B. das Musée d’Orsay - entstanden. Aber auch in Preußen gibt es einige Vertreter dieses Stils, so z.B. das Bode-Museum.
Frage 7
Quelle: Wikimedia/Bert Kaufmann, CC-BY-SA 3.0, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Calatrava_revisited_(Explore)_(6573654929).jpg

Quelle: Wikimedia/Bert Kaufmann, CC-BY-SA 3.0, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Calatrava_revisited_(Explore)_(6573654929).jpg


In welchen Städten gibt es Bahnhöfe nach Entwürfen von Santiago Calatrava?
A
Lyon, Valencia, Lüttich, Bern
B
Lyon, Zürich, Valencia, Lissabon
C
Lissabon, Lyon, Lüttich, Zürich
Question 7 Explanation: 
Calatrava gestaltete bislang vier Bahnhöfe: Gare do Oriente in Lissabon (1998), Lyon-Saint-Exupéry TGV (1994), Liège-Guillemins (1996) und Zürich Stadelhofen (1990er-Jahre)
Frage 8
Quelle: Wikimedia/Public Domain

Quelle: Wikimedia/Public Domain


Wie viele Ebenen hat der Berliner Hauptbahnhof?
A
4
B
5
C
6
Question 8 Explanation: 
Es sind fünf: Untere Bahnsteigebene, untere Einkaufspassage, Erdgeschoss Einkaufspassage, obere Einkaufspassage, obere Bahnsteinebene. Aber bloß nicht die Fahrstühle benutzen, denn hier gilt: Function Follows Form!
Frage 9
Quelle: Wikimedia/Arnoldius, CC-BY-SA 3.0, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:NYC_Grand_Central_Terminal_ceiling.jpg

Quelle: Wikimedia/Arnoldius, CC-BY-SA 3.0, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:NYC_Grand_Central_Terminal_ceiling.jpg


In welchem amerikanischen Bahnhof ist diese Decke zu finden?
A
Grand Central Terminal, New York
B
Union Station, Los Angeles
C
Union Station, Washington D.C.
Question 9 Explanation: 
Wie auch die Union Station in Chicago wurde der Grand Central Terminal in New York im Beaux-Arts-Stil errichtet. Die Eröffnung war 1913. Die Decke schmückt ein dunkelblauer Sternenhimmel mit Sternzeichenmotiven.
Frage 10
Quelle: Wikimedia/Lukas, CC-BY-SA 3.0, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:ImageShinjuku_station_-_aerial_night_2.jpg

Quelle: Wikimedia/Lukas, CC-BY-SA 3.0, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:ImageShinjuku_station_-_aerial_night_2.jpg


Der Bahnhof Shinjuku in Tokio ist der verkehrsreichste Bahnhof der Welt. Wie viele Menschen benutzen ihn täglich?
A
3,64 Millionen
B
4,97 Millionen
C
1,79 Millionen
Question 10 Explanation: 
Shinjuku ist eigentlich nicht ein Bahnhof. Shinjuku ist sieben Bahnhöfe. Denn jede dort verkehrende Verkehrsgesellschaft hat ihren eigenen Bahnhof, die aber alle ineinander übergehen. In Japan gab es schon immer Privatbahnen neben der Staatsbahn, die auch ihre eigene Infrastruktur hatten. So baute beispielsweise der Mischkonzern Odakyu in den 1920er-Jahren in Shinjuku ein großes Kaufhaus. Und um die Menschen aus dem Tokioter Ballungsraum zu ihrem Kaufhaus zu befördern, baute sie kurzerhand eine Eisenbahnlinie: Die Odawara-Linie, die heute von knapp 1,5 Mio. Menschen täglich benutzt wird.
Zur Beendigung des Tests, bitte den unteren Button anklicken. Alle Fragen, die nicht beantwortet wurden, werden als falsch bewertet. Ergebnisse anzeigen
10 Fragen zur Fertigstellung.
Übersicht
Zurück
Markierte Fragen sind erledigt.
12345
678910
Ende
Zurück

Alle Fotos: Wikipedia und CC

urbanoQUIZchen →

urbanoQUIZchen#14: Arbeit

urbanoQUIZchen#14: Arbeit

Herzlichen Glückwunsch - Sie haben urbanoQUIZchen#14: Arbeit beendet.

Sie haben %%SCORE%% von %%TOTAL%% Punkten erreicht.

Ihre Leistung wird folgendermaßen bewertet: %%RATING%%


Die Antworten sind unten hervorgehoben
Frage 1
Quelle: Wikimedia/Doris Antony, CC-BY-SA 3.0, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Berlin_AEG_Turbinenfabrik.jpg

Quelle: Wikimedia/Doris Antony, CC-BY-SA 3.0, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Berlin_AEG_Turbinenfabrik.jpg

  Auf dem Bild zu sehen ist die Turbinenhalle der AEG in Berlin-Moabit, die nach Plänen von Peter Behrens 1909 entstand. Er bekleidete auch eine offizielle Position bei der AEG. Welche?
A
Mitglied des Aufsichtsrates
B
Leitender Baumeister
C
Künstlerischer Beirat
Question 1 Explanation: 
Peter Behrens wurde 1907 zum künstlerischen Beirat der AEG berufen, nachdem er bereits einzelne, kleinere Aufträge erfüllt hatte. In seiner neuen Funktion erarbeitete er das Corporate Design der AEG, war für alle grafischen Veröffentlichungen verantwortlich, gestaltete das Design der Haushaltsprodukte der AEG und entwarf mehrere große Fabrik- und Verwaltungsbauten. Hier eine Auswahl von Designs von Behrens für die AEG: http://picasaweb.google.com/ID100Y/TheVirtualPeterBehrensExhibition
Frage 2
Quelle: Wikimedia/F.Eveleens, CC-BY-SA 3.0, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Rotterdam_van_nelle_fabriek.jpg

Quelle: Wikimedia/F.Eveleens, CC-BY-SA 3.0, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Rotterdam_van_nelle_fabriek.jpg

  Die ehemalige Van Nelle Fabrik gilt als wichtiges erhaltenes Beispiel des Nieuwe Bouwen, also der niederländischen Moderne. Wo befindet sie sich?
A
Den Haag
B
Rotterdam
C
Utrecht
Question 2 Explanation: 
Die Fabrik befindet sich in Rotterdam und entstand zwischen 1925 und 1931 nach Plänen der Architekten Johannes Brinkman und Leendert van der Vlugt. Die Gestaltung der Fabrik trägt Züge des sowjetischen Konstruktivismus. Heute ist die Fabrik zu einem Medienstandort umgebaut worden.
Frage 3
© Lukas Foljanty

© Lukas Foljanty

  Das Einkaufszentrum "manufaktura" in Łódź umfasst eine Fläche von 27 Hektar. Es entstand in einem historischen Industriekomplex mit Fabriken, Arbeiterwohnungen, Verwaltungsbauten, einem Elektrizitätswerk und sogar einer Schule für die Arbeiterkinder. Aber was wurde hier ursprünglich produziert?
A
Textilien
B
Fleischkonserven
C
Maschinenbau
Question 3 Explanation: 
Die Fabrik diente - wie so viele in Łódź - der Textilienproduktion. Eigentümer war der Textil-Pabst Izrael Poznański (1833-1900), der zahllose Fabriken besaß. Direkt neben "manufaktura" steht Poznańskis Privathaus, das als "Louvre von Łódź" betitelt wird. Auf die Frage seines Architekten, in welchem Stil sein Wohnhaus gestaltet werden solle antwortete Poznański, dass er reich genug für alle Stile sei. Also entstand ein schön-schrecklich eklektizistischer Bau.
Frage 4
Quelle: Wikimedia/Bruno Girin, CC-BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Oil_Rocks_near_Baku.jpg

Quelle: Wikimedia/Bruno Girin, CC-BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Oil_Rocks_near_Baku.jpg

  Neff Daslari ist ein Unikum in der Welt: Eine Stadt, um mitten auf dem Meer Öl fördern zu können. Auf welchem Meer befindet sich Neft Daslari?
A
kein Meer: Im Aral-See
B
Schwarzes Meer
C
Kaspisches Meer
Question 4 Explanation: 
Neff Daslari liegt 300 km vor der Küste Aserbaidschans im Kaspischen Meer. 1949 begann die Offshore-Ölförderung im Kaspischen Meer und damit der Aufbau von Neft Daslari, zunächst für Wanderarbeiter geplant, schnell zu einer richtigen Stadt erweitert. Zur Blütezeit waren 2.000 Fördertürme in Betrieb, verbunden miteinander und mit dem Stadtzentrum über mehr als 300 Brücken, auf denen schwere sowjetische Lkw fahren können. Bis zu 5.000 Menschen lebten und leben in Neft Daslari. Es gibt 9-geschossige Plattenbauten, ein Kulturzentrum und ein paar Kneipen und eine Limonadenfabrik. Sehr sehenswert: "OIL ROCKS – City above the Sea (La Cité du Pétrole)"
Frage 5
Quelle: Wikimedia/Carsten Janssen, CC-BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Fagus_Gropius_Hauptgebaeude_200705_wiki_front.jpg

Quelle: Wikimedia/Carsten Janssen, CC-BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Fagus_Gropius_Hauptgebaeude_200705_wiki_front.jpg

  Walter Gropius' meisterhaftes Frühwerk ist das Fagus-Werk in Alfeld in Niedersachsen. Das Gebäude wird auch heute, 101 Jahre nach Fertigstellung, immer noch so wie geplant benutzt: Zur Produktion für Schuhleisten. Das Gebäude steht selbstverständlich unter Denkmalschutz. Aber seit wann?
A
1946
B
1966
C
1986
Question 5 Explanation: 
Als eines der ersten Beispiele der architektonischen Moderne wurde das Fargus-Werk bereits 1946 unter Denkmalschutz gestellt. 2011 wurde es zudem zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.
Zur Beendigung des Tests, bitte den unteren Button anklicken. Alle Fragen, die nicht beantwortet wurden, werden als falsch bewertet. Ergebnisse anzeigen
5 Fragen zur Fertigstellung.
Übersicht
Zurück
Markierte Fragen sind erledigt.
12345
Ende
Zurück

Alle Fotos: Wikipedia

urbanoQUIZchen →

urbanoQUIZchen#13: Ostern

urbanoQUIZchen#13: Ostern

Herzlichen Glückwunsch - Sie haben urbanoQUIZchen#13: Ostern beendet.

Sie haben %%SCORE%% von %%TOTAL%% Punkten erreicht.

Ihre Leistung wird folgendermaßen bewertet: %%RATING%%


Die Antworten sind unten hervorgehoben
Frage 1

Quelle: Wikipedia, Public Domain

In Flanders auf Long Island, New York gibt es die "Big Duck", ein Verkaufsgebäude für Enten und Enteneier. Seit 1997 ist das Gebäude als nationales Monument unter Schutz gestellt. Wann wurde es gebaut?
A
1981
B
1931
C
1951
Question 1 Explanation: 
Das etwa 6 Meter hohe, 9 Meter tiefe und 5 Meter breite Gebäude wurde vom Farmer Martin Maurer in den Jahren 1930 bis 1931 errichtet. Im Innern findet sich eine Holzrahmenkonstruktion und die Fassade besteht aus Beton. Vorbild war übrigens die Pekingente.
Frage 2

Quelle: Expo 2010 Shanghai China

Der Pavillon von Macao für die Expo 2010 in Shanghai sah aus wie ein riesiger Hase (der munter die Farbe wechselte). Weshalb wurde diese Gestaltung gewählt?
A
Der Hase ist in Macao - wie auch in vielen anderen Kulturen der Welt - Symbol für Fruchtbarkeit und Wohlstand.
B
Der Lepus Sinensis, der chinesische Hase, ist Grundlage für das berühmte Macao'sche Gericht "minchee".
C
Der Jadehase ist in der chinesischen Mythologie der Führer, der den Weg nach Nantianmen, dem gelobten Land weist.
Question 2 Explanation: 
Der Macao'sche Pavillon wurde von dem chinesischen Büro Carlos Marreiros Architects entworfen und ist den Jadehasen-Laternen nachempfunden, die in der Mythologie an den Toren nach Nantianmen hängen.
Frage 3

Quelle: wikimedia/Kuxu76, CC-BY-SA 3.0, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Musée_Salvador_Dali_Figueres.JPG

    Kein Ostern ohne Eier: Dieses Gebäude steht in Figueres, Katalonien. Welche Funktion hat es?
A
Technikmuseum
B
Ostermuseum
C
Theatermuseum Dalí
Question 3 Explanation: 
Es handelt sich bei dem Bau um das Teatre-Museu Dalí, das auf Initiative des Künstlers ab 1960 in den Ruinen des im Spanischen Bürgerkrieg zerstörten städtischen Theaters errichtet wurde. Es wurde 1974 eröffnet und in den 1980er-Jahren erweitert.
Frage 4

Quelle: Wikipedia, Public Domain

Das Hauptquartier der Longaberger Company in Newark, Ohio sieht aus wie ein riesiger Flechtkorb. Diese architektonische Gestaltung bringt ganz eigene Probleme und Herausforderungen mit sich. Z. B. die Griffe des Korbes, die ganz schön schwer sind. Wie schwer?
A
71 Tonnen
B
150 Tonnen
C
5 Tonnen
Question 4 Explanation: 
Die Griffe dieses absurden Gebäudes wiegen tatsächlich 150 Tonnen. Ein besonderes Problem stellt dabei der Winter dar, bei dem Eis und Kälte potentiell erhebliche Schäden verursachen können. Daher sind die vollkommen funktionslosen Griffe beheizbar. Äußerst ökologisch...
Frage 5

Quelle: stangebuildings.com

Das "Snail-House" in Sofia wurde vom bulgarischen Architekten Simeon Simeonov entworfen, der es zugleich besitzt und bewohnt. Was wollte der Architekt mit dieser Gestaltung ausdrücken?
A
Das Gebäude sollte ursprünglich ein Kindergarten werden und entsprechend fröhlich gestaltete er es. Doch auf Grund baupolizeilicher Auflagen wurde keine Genehmigung für den Kindergarten erteilt, so dass er daraufhin das Gebäude selbst bezog.
B
Es möchte es als Aufruf verstanden wissen, einen grüneren Lebensstil zu führen.
C
Neben seiner Tätigkeit als Architekt ist Simeonov Großproduzent für Weinbergschnecken, die in alle Welt exportiert werden. Das Gebäude gestaltete er als seine Residenz und zugleich Showroom.
Question 5 Explanation: 
Mit dem 2008 fertig gestellten "Snail-House" wollte Simeonov ein Zeichen für den Umweltschutz setzen. Ob die Botschaft bei den Nachbarn angekommen ist, ist unbekannt.
Zur Beendigung des Tests, bitte den unteren Button anklicken. Alle Fragen, die nicht beantwortet wurden, werden als falsch bewertet. Ergebnisse anzeigen
5 Fragen zur Fertigstellung.
Übersicht
Zurück
Markierte Fragen sind erledigt.
12345
Ende
Zurück
  • Terminkalender

    Aug
    30
    Sa
    11:00 Stadtführung zu Ludwig Leos Bauten
    Stadtführung zu Ludwig Leos Bauten
    Aug 30 @ 11:00
    Architekturführung Ludiwg Leo: Sporthalle Charlottenburg Startpunkt: direkt vor der Halle, Sömmeringstraße 29. Führung von Gregor Harbusch, Kunsthistoriker. Anmeldung erbeten unter Tel.: 9029 24 106 Die Führung ist Teil des Begleitprogramms zur Ausstellung Nachkriegsmoderne – Architektur[...]
    Sep
    2
    Di
    15:30 Stadtforum Berlin 2030 – Abschlu... @ Umspannwerk Alexanderplatz
    Stadtforum Berlin 2030 – Abschlu... @ Umspannwerk Alexanderplatz
    Sep 2 @ 15:30 – 18:00
    Aus der Einladung zur Veranstaltung: In den vergangenen anderthalb Jahren haben interessierte und engagierte Bürgerinnen und Bürger sowie die Fachöffentlichkeit in mehreren Stadtforen 2030 über die soziale und wirtschaftliche Zukunft unserer Stadt sowie über die[...]
    Sep
    14
    So
    11:00 Finissage: Kuratorenführung durc... @ Villa Oppenheim
    Finissage: Kuratorenführung durc... @ Villa Oppenheim
    Sep 14 @ 11:00
    Letzte Gelegenheit: Führung mit Mila Hacke, Kuratorin der Ausstellung Nachkriegsmoderne – Architektur in Charlottenburg Wilmersdorf . Teilnahme frei. Anmeldung erbeten unter Tel.: 9029 24106 Die Veranstaltung ist Teil des Begleitprogramms zur Ausstellung Nachkriegsmoderne – Architektur[...]

    View Calendar

  • Neuste Kommentare

  • Häufig genutzte Schlagworte

  • nach oben ↑
    Themen