Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Einzelansicht
Grüne Stadt →

Esst mehr Obst!

Die Mundraub-Map

Wie Radio Eins heute früh berichtet, gibt es mit dem Online-Projekt »Mundraub« nun eine Plattform für öffentliches Obst. Oder vielmehr für die Standorte von Obstbäumen auf öffentlichem Grund, die von jedem geerntet werden dürfen. Die Seite nutzt die Google Maps API, um die Standorte zu markieren und eine kurze Beschreibung zum Baum und dem Ort zu geben. Dabei ist das Projekt kollaborativ anlegt, so dass jeder, der einen weiteren Baum entdeckt, diesen auf der Seite eintragen kann. Einzige Voraussetzung ist, dass der Baum tatsächlich auf öffentlichem Land steht und somit das Abernten der Früchte nicht etwa Diebstahl ist. Die Macher der Seite versprechen, dass sie alle Einträge genau daraufhin noch einmal überprüfen, so dass man also guten Gewissens mit der Mundraub-Karte auf urbane Obstjagd gehen kann.

Metadaten


1 Kommentar
  1. und hier noch der Hinweis aus einem Vorgängerartikel zum Mundraub, dass man beim Pflücken einen Taschenfilm drehen kann. Zugegebenermaßen ein wenig unter Zeitdruck: http://www.urbanophil.net/index.php/allgemein/wie-im-paradies/ oder direkt zum Taschenfilm: http://www.filmdelights.com/events/

Kommentar verfassen

Navigation: ← nach oben ↑
Themen