Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 

Cover Das Neue Hoyerswerda

Das Neue Hoyerswerda.
Ideenhaushalt, Aufbau und Diskurs der zweiten 
sozialistischen Stadt der DDR

Autor: Felix Richter
368 Seiten

110 Abb.
Satz und Gestaltung: punktgrau.de
ISBN: 978-3982-0586-1-0

01/2020
32 €

Buchbestellung per Mail: verlag@urbanophil.net

„Ich kann mich wirklich für H. begeistern – aber zu Hause werde ich mich hier nie fühlen.“ schrieb Brigitte Reimann über ihre Wahlheimat Hoyerswerda, die zweite sozialistische Modellstadt der DDR. Ähnlich ambivalent sah es Gerhard Gundermann: „Hoy Woy, Dir sind wir treu, du blasse Blume auf Sand, heiß, laut, staubig und verbaut, du schönste Stadt hier im Land“.
Mit Feinsinn, analytischer Tiefenschärfe und dem Blick für Architektur, Kunst und Alltagsleben spürt Felix Richter den großen Linien und Brüchen ebenso wie den kleinen Details und Zwischentönen in der sozialistischen Stadtgeschichte Hoyerswerdas nach. Damit eröffnet das Buch neue Blicke – auf Hoyerswerda, auf einen erstaunlich offen geführten medialen Diskurs um Anspruch und Wirklichkeit des Stadtaufbaus und nicht zuletzt auf den städtebaulich-architektonischen wie gesellschaftlichen Wandel von einer radikalen zu einer reflexiven Moderne in der DDR.

Im gemeinnützigen URBANOPHIL Verlag erscheinen Bücher und andere Medien zu Themen der Stadt- und Architekturforschung mit hohem wissenschaftlichen und grafischen Anspruch. Mehr zum Verlag…

Themen