Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Einzelansicht
Kunst & Kultur →

Aerial Bold – schreib‘ die Stadt!

Abb.: Groß & Lee

Was passiert wenn ein Data Visualisation Designer und ein Geograf zu lange auf Satellitenbilder schauen? Sie fangen an zu lesen! Und so haben Benedikt Groß und Joey Lee angefangen eine Schriftart aus Satellitenbildern zu entwickeln. Dazu haben Sie ein System entwickelt, das Satellitenaufnahmen ausliest und die gebauten Buchstaben erkennt. Dass es nicht so einfach ist, dass ganze Alphabet zu finden kann man sich vorstellen. Rechteckige Formen wie H oder L, so die beiden Entwickler, kommen häufig vor. Ein Q oder R sei naturgemäß schwer zu finden. Das fundraising für das rechenintensive Projekt wurde am Wochenende erfolgreich abgeschlossen und so dürfen wir uns bald auf die Aerial Bold Schirftart freuen! Aktuell besteht das Alphabet hauptsächlich aus Aufnahmen aus Deutschland, Dänemark, Frankreich und Amerika. In Zukunft sollen dann auch Länderschriftarten wie Aerial Bold Switzerland folgen.

Metadaten


Kommentieren

Kommentar verfassen

Themen