Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Einzelansicht
Kunst & Kultur →

Call for Contributions: spacemag#3 »Copy & Paste«

Unsere Freunde vom space department haben vor kurzer Zeit mit dem spacemag#2 zum Thema „Gaffa-Urbanismus“ ein hervorragendes Heft vorgestellt. Urbanophil hat zum Anlass der Veröffentlichung vom zweiten spacemag-Hefts mit den Machern ein Interview geführt.
Nun hat das space department einen Aufruf für Beiträge zum spacemag#3 gestartet. Das Thema dieses Mal: Copy & Paste

Call for Contributions zum Thema COPY & PASTE für das urban.spacemag #3: Thema Copy & Paste

Gesucht werden Magazin-Beiträge jeglicher Art, die den Begriff „Copy & Paste“ beschreiben und (neu) definieren.

Wir sind mehr denn je gezwungen Neues, noch nie da Gewesenes zu produzieren. Allgemein negativ konnotiert, wird Kopieren oft als Gegensatz von Kreativität verstanden. Copy & Paste Praktiken beeinflussen die Stadt und unseren Alltag maßgeblich und gleichzeitig wehren wir uns mit unserem westlichen Kulturverständnis meist dagegen. Schon seit der Antike wird in der Architektur und Stadtplanung kopiert. Der Eifelturm und die Pyramiden von Gizeh als 1:2 Kopie in Las Vegas, die Europäische Stadt als Blaupause westlicher Architekten zur Grundsteinlegung einer enormen chinesischen Städteexpansion – immer wieder spiegeln Repliken architektonische und gesellschaftliche Muster an anderer Stelle und in völlig neuen Kontexten wider.

Im digitalen Zeitalter stellt der Umgang mit verlustfreien Kopien und dem Urheberrecht eine der größten gesellschaftlichen Herausforderungen dar. Sampling und Mash Up sind zu etablierten Kulturtechniken avanciert.

Wo hört das Original auf und wo fängt das Neue an? Das spacemag #3 sucht nach der Linie dazwischen, in Form von Beispielen aus Architektur und Planung, genauso wie Kunst- und Medienpositionen und theoretischen Diskursen, fotografischen Beiträgen und persönlichen Erzählungen…

…Fake / Kitsch / Stencil / Cut Out / Dekontextualisierung / Vorbilder / Plagiate / DIN und ISO / Gleichheit für Alle / sozialer Wohnungsbau / globale Markenpräsenz / Kolonialisierung / Migration / Mash Up / Open Space / Import Export/ Urban Camouflage /////// Copy & Paste

Ausgewählte Beiträge werden als eigenständiger Artikel/Beitrag oder als Teil von Artikeln/Beiträgen in der dritten Ausgabe des Magazins „urban.spacemag“ publiziert. spacemag #3 wird voraussichtlich in einer Auflage von 1.000 Exemplaren im Herbst 2010 erscheinen.

Einsendeschluss: 30.06.2010

Abstracts und Ideenskizzen für Beiträge gerne vorab zur Abstimmung einsenden. Für Rückfragen stehen wir unter magazin@spacedepartment.de gerne zur Verfügung.

Die Beiträge gehen an:
Mail: magazin@spacedepartment.de
Post: urban spacemag, Postfach 500160, 22701 Hamburg

Einreichungen: in deutscher oder englischer Sprache, in digitaler oder analoger Form. Digitale Bilder min. 300dpi. Jede Einsendung bitte mit genauen und ausführlichen Angaben zu Autor, Projekttitel, Jahresangabe sowie Bilduntertiteln versehen.

Weitere Infos unter www.urbanspacemag.de.

Danke an urbanshit für den Hinweis

Metadaten


1 Kommentar
  1. […] über Stadt, Streetart und natürlich über das urban spacemag, dessen dritte Ausgabe zum Thema Copy & Paste demnächst erscheinen wird (Wir sind bereits sehr gespannt!). Zur aktuellen zweiten Ausgabe des […]

Kommentar verfassen

Themen