Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Einzelansicht
Kunst & Kultur →

Copernicus‘ heliozentrisches Weltbild als Fassadenprojektion

Nicht mehr brandaktuell, aber trotzdem schön: Im polnischen Torun hat Limelight Projections vor rund einem Jahr im Rahmen des Skyway International Light Festival eine ziemlich beeindruckende Fasssdenprojektion an das Collegium Maximum der Nicolaus Copernicus Universität geworfen. Thema des Festivals waren die fünf Elemente, die auch in der Fassadenprojektion einen zentrale Rolle spielen. Im Kern geht es bei der Projektion um die Entstehung des heliozentrischen Weltbildes in Europa, die von dem wohl berühmtesten Sohnes der Stadt, Nicolaus Copernicus beschrieben wurde. Bei der Projektion wird dabei kongenial das Gebäude miteinbezogen, auf dessen Fassade das Video projiziert wird.

Metadaten


Kommentieren

Kommentar verfassen

Themen