Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Einzelansicht
Kunst & Kultur →

„Habitat Happy – 300 m², cozy, short term“ – Ausstellung und wandelnde Konferenz

Das Werk "Flowing Roofline", 2018, der französischen Künstlerin Laure Catugier.

Laure Catugier, Flowing Roofline, 2018

In einem gesellschaftlichen Umfeld, in dem Mieterhöhung, Verdrängung und Entmietung zu immer größer werdenden Ängsten einer breiten Bevölkerungsschicht gehören, entfaltet Kunst ihr unmittelbares Wirkungspotenzial: auf 300m², (nicht ganz so) cozy, (aber) short term in der Galerie neurotitan im Haus Schwarzenberg e.V. Die Besichtigung von HABITAT HAPPY beginnt am Samstag, 15.12.18, 19 Uhr, und zeigt in einer Gruppenausstellung unterschiedliche Perspektiven auf Wohnraum, u.a. aus Mexiko, Korea, Albanien, Brasilien.

Im Rahmenprogramm besteht die Möglichkeit, selbst wohnungskünstlerisch aktiv zu werden: 

neurotitan feat. urbanophil

Im Abschlussprogramm der Ausstellung am 12. und 13. Januar 2019 erwartet euch eine wandelnde Konferenz – konzipiert von neurotitan und urbanophil gemeinsam. Im Rahmen eines 24-stündigen Stadtrundgangs werden wir gemeinsam mit Interessierten und Beteiligten ganz persönliche Blicke auf die individuellen Habitate (Happy) unserer Nachbar*Innen, Kolleg*Innen und interessanter Initiativen und Projekte kennenlernen. Dazu werden noch Menschen gesucht, die ihre Habitate zeigen wollen – ob Wohnung, Vereinshaus, Lieblingskneipe… Wer Teil des Teams werden möchte, melde sich bei info@urbanophil.net

In der Ausstellung sind aus Deutschland u.a. das Kollektiv Peng! und Rocco und seine Brüder vertreten. Die für HABITAT HAPPY entwickelten und ausgewählten Arbeiten nähern sich dem Thema Wohnen, Wohnraum und Wohnkultur individuell an: Laut und sich der Ästhetik der Protestkultur bedienend, aber auch sublim und poetisch ­– den Wohnraum als etwas Ganzheitliches begreifend, das unsere tiefsten menschlichen Bedürfnisse berührt.

Die Ausstellung ist bis 13.01.2019 geöffnet, von Montag bis Samstag, je 12.00 bis 20.00 Uhr.

 

Weitere Infos zur Ausstellung findet ihr hier.


 

Kuratorin: Annika Hirsekorn; Kuratorische Assistenz: Imyeon Han, Henrike Kühnapfel, Lucy Nixon, Stephanie Oeing
Co-Kurator*Innen Teilprojekte: Imyeon Han (Ye-on Ji); Paul Schweizer (Coletivo ArdePixo); Phillipp Barth (Björn Heyn, Rocco und seine Brüder)

Künstler*Innen: Eva Borner / Lenia Hauser / Kollektiv Peng / Amauta Garcia / Igor Ponosov / Michael Pohl / Laure Catugier / Ledia Kostandini / Elfo & BR1 / Christian Claus / Coletivo arde pixo / Rocco und seine Brüder / Björn Heyn / Björn Giesecke / Endri Dani / Ye-on Ji / KUNSTrePUBLIK

Bildquellen

  • Laure Catugier, Flowing Roofline, 2018: Laure Catugier

Metadaten


Kommentieren

Kommentar verfassen

Themen