Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Einzelansicht
Kunst & Kultur →

Interaktive Streetart

FelleimerVogelhäuschen

Jeder, der dem Thema Stadt und öffentlicher Raum auf die eine oder andere Art verbunden ist, hat wahrscheinlich seinen ganz eigenen Spleen dieses Interesse zu pflegen. Manche fotografieren Brücken, z. B. im Venedig des Nordens, andere stellen Hundehütten zwischen Bahngleise und dann gibt es jene, die versuchen die verschiedensten Variationen von Streetart fotografisch zu erfassen.

(PO 002 from Vimeo.)

Und es gibt natürlich die Verrückten, die mit Streetart den öffentlichen Raum erst interessanter gestalten. Manchmal kennen sich Raum-Gestalter und -Fotografierer, ohne voneinander zu wissen, dass man ähnliche Interessen pflegt. Das wird erst dann offenbar, wenn man sich zufällig „auf frischer Tat“ trifft. Durch eine solche Begegnung in Stockholm wurde jetzt in Erfahrung gebracht, dass sich im letzten Jahr eine bislang weitgehend unbekannte Gruppe junger Raumbespielungsaktivisten daran gemacht hat, die schwedische Hauptstadt auf ganz kreative Weise interaktiv zu bespaßen. An verschiedenen Stellen der Stadt wurden Installationen – zumeist Vogelhäuschen – angebracht, die (fast) alle durch unterschiedliche Funktionen interaktiv gestaltet waren und zum Mitmachen aufforderten. Sehr interessant z. B. die ‚königliche Flaschenpost‘, das „flammenwerfende Vogelhäuschen“ und das „kommunizierende Vogelhäuschen“. Sympathisch größenwahnsinnig dagegen das mitten auf einer Verkehrsinsel installierte mehrstöckige „Vogelhochhäuschchen“. Und am imposantesten, weil am lautesten und weithin hörbar: „Das trötende Vogelhäuschen“.

Metadaten


2 Kommentare
  1. Die Ornithologen-Truppe aus Stockholm – bzw. Post, wie sie sich ja eigentlich nennen – war wieder unterwegs. Diesmal mit etwas anderen Ausstellungsstücken und etwas prominenter im Raum platziert – und somit auch gleich von fleißigen schwedischen Streetart-Dokumentierern entdeckt worden. Weitere Enthüllungen werden vielleicht folgen…

  2. […] gefeierte Künstler-Kollektiv ist bislang zumeist in Stockholm in Erscheinung getreten  (z. B. hier, hier und hier) oder auch bei unserer Jubiläumsausgabe von urbanoFILMS (der Nr. 10). Nun also […]

Kommentar verfassen

Themen