Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Einzelansicht
Kunst & Kultur →

London Tube – Signbusting

Umsteigen in 'Stop Staring', © Imgur LL.C.

Umsteigen in ‚Stop Staring‘, © Imgur LL.C.

Wer Adbusting / Subvertising zu politisch oder eindimensional findet, kann sich pünktlich zur Wochenmitte über diese neue Sub-Subkultur aus dem weiten Meer der Streetart freuen, bei dem wohl das Wort subversively zu subsurface umgedeutet wurde: Tube-Sign-Busting.

We apologise that all apologies for the chronic overcrowding on this train are shallow and meaningless.

Auch in Berlin gibt es schon zaghafte Versuche (siehe Bild unten), die Hinweisschilder der U-Bahn – neutral ausgedrückt – zu verändern. In London scheinen dort aber professionellere Macher am Werk zu sein, die zudem das Verhalten der Großstädter im Untergrund treffsicher auf den Arm nehmen.

Trotz wochenlangen Recherchen des Urbanophil-Teams war es leider nicht möglich, die Urheber herauszufinden und ihnen die sich aufdrängenden Fragen zu stellen. Aber die Bilder der ‚Signbusters‘ auf imgur.com sind auch ohne weitere Erklärung großartig!

IMG_1431.JPG

 

Bildquellen

  • Stop Staring: Imgur, LL.C.
  • Gemeinsam gegen Kapitalismus: Toni Karge

Metadaten


2 Kommentare
  1. […] wir letzte Woche über selbstgemachte Gestaltungselemente in öffentlichen Verkehrsmitteln berichteten, geht es nun um grafische Elemente in Bussen und Bahnen, die anscheinend wirklich so geplant […]

  2. […] wir letzte Woche über selbstgemachte Gestaltungselemente in öffentlichen Verkehrsmitteln berichteten, geht es nun um grafische Elemente in Bussen und Bahnen, die anscheinend wirklich so geplant […]

Kommentar verfassen

Themen