Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Einzelansicht
Kunst & Kultur →

#Streetartwochen #11: Murals und Stencils in Kairo

Von ganz groß bis ganz klein: zum Abschluss der 6-tägigen Reihe über Graffiti in Kairo dreht sich der heutige Beitrag um Murals und Stencils. Ging es in der vergangenen Woche vorrangig um Inhalte und sehr politische Themen, stehen heute eher die unterschiedlichen Techniken und Formen der Wandbemalungen im Vordergrund.

Murals sind großflächige Graffitidarstellungen, die ganze Fassaden oder breite Wandflächen in Beschlag nehmen und meist sehr aufwendig gestaltet sind. Durch ihre Dimensionen beeindrucken sie mit einer hohen Detaildichte und starken Aussagekraft. Stencils hingegen sind Schablonenbilder, die relativ leicht, unauffällig und ohne hohen Zeitaufwand aufgesprüht werden können. Ob ihrer Schlichtheit transportieren sie ihre Botschaften oft in komprimierten, symbolhaften Bildern mit hohem Wiedererkennungswert.

In der Kairoer Innenstadt sind Stencils sehr weit verbreitet. Sie begegnen einem praktisch an jeder Hausecke, manchmal prominent platziert, manchmal raffiniert versteckt. Murals hingegen finden sich vor allem auf den Wänden in der Mohamed Mahmoud Straße – besonders beliebt sind die Mauern des Campus der American University in Cairo – nahe das Tahrir Platzes. Gerne genutzt wurden auch die Wälle aus Betonquadern, die während der Revolution zum Schutz des Regierungsviertels in den Querstraßen errichtet wurden, mittlerweile jedoch größtenteils wieder abgebaut wurden.

IMG_8097
Monkey see, monkey do. Oder auch: der Affe wählt sein Ebenbild.

IMG_8099
Es steht nicht gut um den Pharao und sein Land.

IMG_8127
Sehr aufwendiges Mural in der Mohamed Mahmoud Straße.

IMG_8848
Das wohl beeindruckenste Mural Kairos. Das Graffiti auf den Betonblöcken verschmilzt perfekt mit dem realen Hintergrund. Leider mittlerweile entfernt. (Foto des Kalenders “Street Art of the New Egypt, 2013″)

IMG_4775
Der „Sad Panda“ begegnet einem immer mal wieder im Kairoer Straßenbild und erinnert einen an die resignierte Stimmungslage vieler Ägypter.

IMG_4784
Schablonenbilder bekannter Märtyrer der Revolution.

IMG_4820
Guy Fawkes darf natürlich auch in Kairo nicht fehlen.

IMG_8107
Hochhaus gewollt!?

IMG_4827
Eine Serie von Stencils mit Darstellungen einer echten Powerfrau.

IMG_8124
Der Joker hätte sich bestimmt gefreut über die zeitweise Anarchie in den Straßen.

IMG_3964
Oabama und Che Guevara einträchtig nebeneinander.

 

Im Rahmen der “Streetart-Wochen auf urbanophil” veröffentlichen wir aktuell Fundstücke aus unseren privaten Foto-Archiven. Wer selbst mitmachen möchte, postet ein Foto gerne mit persönlichen Worten auf unserer Facebook-Seite oder Twitter. Am besten mit dem Hashtag #StreetartWochen. Zu den weiteren Beiträgen der StreetartWochen auf dem Blog geht es HIER.

Bildquellen

  • IMG_8097: Felix Hartenstein
  • IMG_8099: Felix Hartenstein
  • IMG_8127: Felix Hartenstein
  • IMG_8848: Felix Hartenstein
  • IMG_4775: Felix Hartenstein
  • IMG_4784: Felix Hartenstein
  • IMG_4820: Felix Hartenstein
  • IMG_8107: Felix Hartenstein
  • IMG_4827: Felix Hartenstein
  • IMG_8124: Felix Hartenstein
  • IMG_3964: Felix Hartenstein

Metadaten


Kommentieren

Kommentar verfassen

Themen