Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Einzelansicht
Kunst & Kultur →

#Streetartwochen #7: Polizeigewalt in Kairo

Während der verschiedenen Phasen der zwei ägyptischen Revolutionen gegen Hosni Mubarak 2011 und Mohamed Mursi 2013 kam es immer wieder zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen den Aktivisten und den nationalen Sicherheitskräften von Polizei und Militär, bei denen mehrere hundert Menschen ihr Leben verloren. Besonders brutal verlief im November 2011 die mehrtägige „Schlacht um die Mohamed Mahmoud Straße“ in direkter Nachbarschaft zum Tahrir-Platz. Um die 50 Demonstranten wurden getötet und mehr als 500 verletzt. Berüchtigt wurden diese Ereignisse auch, weil Scharfschützen der Polizei gezielt auf die Augen von Demonstranten schossen, um diese zu erblinden. In zahlreichen Graffiti in und um die Mohamed Mahmoud Straße wird an die Übergriffe der Sicherheitskräfte seit Beginn der Revolution erinnert.

IMG_4828

IMG_5550

IMG_8117

IMG_8105

Einige der Szenen sind realen Geschehnissen nachempfunden, wie sie auf Fernsehbildern zu sehen waren. So handelt es sich beispielsweise bei dem nächsten Graffito um eine Episode, bei der eine junge Frau auf dem Tahrir-Platz von Soldaten geschlagen und misshandelt wurde. Das Bild wurde zur Ikone der Revolution und erlangte weltweite Bekanntheit. Zum Vergleich gibt es hier das Original.

IMG_4819

IMG_5620

IMG_8103

IMG_4821

IMG_8120

 

Im Rahmen der “Streetart-Wochen auf urbanophil” veröffentlichen wir aktuell Fundstücke aus unseren privaten Foto-Archiven. Wer selbst mitmachen möchte, postet ein Foto gerne mit persönlichen Worten auf unserer Facebook-Seite oder Twitter. Am besten mit dem Hashtag #StreetartWochen. Zu den weiteren Beiträgen der StreetartWochen auf dem Blog geht es HIER.

Bildquellen

  • IMG_4828: Felix Hartenstein
  • IMG_5550: Felix Hartenstein
  • IMG_8117: Felix Hartenstein
  • IMG_8105: Felix Hartenstein
  • IMG_4819: Felix Hartenstein
  • IMG_5620: Felix Hartenstein
  • IMG_8103: Felix Hartenstein
  • IMG_4821: Felix Hartenstein
  • IMG_8120: Felix Hartenstein

Metadaten


Kommentieren

Kommentar verfassen

Themen