Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Einzelansicht
Kunst & Kultur →

Wenn die Straße zur Buckelpiste wird

Was für ein schönes Projekt, welches der Künstler Clement Valla mit Google Earth umgesetzt hat. So nutzt er für die Postkartenserie “Postcards from Google Earth, Bridges” die Fehler aus, welche durch den Algorythmus des Programms entstehen, der das Geländemodell berechnet. Insbesondere Brücken werden hierbei “neu interprtiert” und z.B. unter dem Wasser geführt. Ein spannendes Dokument von vergänglichen Fehlern, denn Google arbeitet natürlich daran, diese zu beheben.

“The images are screenshots from Google Earth with basic color adjustments and cropping. I am collecting these new typologies as a means of conservation – as Google Earth improves its 3D models, its terrain, and its satellite imagery, these strange, surrealist depictions of our built environment and its relation to the natural landscape will disappear in favor of better illusionistic imagery. However, I think these strange mappings of the 2-dimensional and the 3-dimensional provide us with fabulous forms that are purely the result of algorithmic processes and not of human aesthetic decision making. They are artifacts worth preserving.” (Quelle: triangulationblog)

[Herzlichen Dank für den Hinweis an: studiokenulrich.com]

Metadaten

  • Diese Artikel könnten Dich auch interessieren


  • Kommentieren

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    8 × = acht

    Themen