Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Aktuell
Kunst & Kultur →

Wenn ein Haus träumt

Eine wunderschöne Installation an der von O. M. Ungers erbauten Galerie der Gegenwart fand haben Urbanscreen realisiert. Unter dem Titel “How it would be, if a house was dreaming” schafften sie wohl eine der tollsten Fassadenbespielungen der letzten Zeit.

The conception of this project consistently derives from its underlying architecture – the theoretic conception and visual pattern of the Hamburg Kunsthalle. The Basic idea of narration was to dissolve and break through the strict architecture of O. M. Ungers “Galerie der Gegenwart”. (freshome.com)

Zurücklehnen und anschauen.

[Danke an Vincent für den Hinweis]

Kunst & Kultur →

25. Lange Nacht der Museen

Die 25. Lange Nacht der Museen steht unter dem Thema: “Museumslandschaft im Wandel”. Also durchaus nicht uninteressant.

Wir haben zwei Routen für urbanophile zusammengestellt. Viel Spaß!

Städtebau & Architektur →

Unverwüstliche Betonstrukturen

YouTube Preview Image

Lustig anzusehen, wenn sich alte Häuser ihrer Sprengung widersetzen. Ein aktuelles Beispiel aus der Türkei und eins aus England aus den 80ern.

YouTube Preview Image

[Danke an say-nono für Hinweis]

Kunst & Kultur →

Einem Streeart-Gemälde beim Entstehen zusehen

In Friedrichshain auf dem Gelände einer ehemaligen Brauerei in der Richard-Sorge-Str. entsteht eine Wohnanlage mit Miet-, Eigentumswohnungen und Townhäusern. Auf diesem Gelände bemalt aktuell der Künstler Nomad eine riesengroße Brandwand. Und das Schönste an der Sache ist, dass man ihm beim Bemalen zuschauen kann. Eine Webcam filmt ihn bei seinen Arbeiten und aktualisiert alle 5mindas obige Bild.

Und wer sehen will, wie sich der Bau der Wohnanlge gestaltet, kann dies über die zweite Webcam verfolgen.

[via judithmp]

Kunst & Kultur →

Urbane Vergrämvorrichtungen

//von Gastautor Georg Jahnsen //

Vergrämvorrichtung, Santacruz East / Mumbai, India (Fotograf: Georg Jahnsen)

 

Vergrämung findet in der Architektur bisher meist klassisch physikalisch statt. Es ist ein Krieg, der entweder mit Spitzen und Scharfkantigkeiten ausgefochten wird oder eher defensiv mit Barrieren und Licht. Ein Beispiel aus Mumbai zeigt, dass es noch andere Methoden gibt.

nach oben ↑
Themen