Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Aktuell
Urbane Mobilität →

Unterschriften-Aktion für Volksentscheid Fahrrad in Berlin: Es geht los

Der Volksentscheid Fahrrad sammelt jetzt Unterschriften

Der Volksentscheid Fahrrad sammelt jetzt Unterschriften

Jetzt geht es endlich los: Der Volksentscheid Fahrrad in Berlin sammelt Unterschriften für ein fahrradfreundliches Berlin. Gesammelt wird bis zum 10. Juni. Bis dahin müssen mindestens 20.000 gültige Unterschriften zusammen kommen. Jede Unterschrift mehr erhöht den Druck auf die politisch Verantwortlichen. Hier geht es direkt zur Download-Seite für die Unterschriften-Liste.

Stadtentwicklung & Stadtpolitik →

Call for Abstracts: Zusammenhalt … anders denken!

Am 14. und 15. September ist es soweit: Der 10. Bundeskongress der Nationalen Stadtentwicklungspolitik geht an den Start. Nachdem im vergangenen Jahr das Thema „Integration leben“ auf der Agenda des Kongresses stand, widmet sich die diesjährige Ausgabe der Frage, wie der Zusammenhalt der Gesellschaft im Quartier, in der Stadt und in der Kommune zukünftig gestaltet werden kann. Über Ressorts und Disziplinen hinweg, mit Blick auf Zuwanderung, Integration, Beteiligung, angespannte Wohnungsmärkte auf der einen Seite und demografischen Wandel auf der anderen Seite.

Das Café Nova ist ein Raum der Begegnung, der im Rahmen von New Hamburg entstanden ist, einem Pilotprojekt der Nationalen Stadtentwicklungspolitik

urbanoTWEET →

Der urbane twitter-Wochenrückblick (14.05.2016 – 20.05.2016)

urbanoSALON →

urbanoSalon#7: The Participatory City

Banner_urbanoSalon#7a

Foto: Anna Galda

Partizipation ist in der Planungsdiskussion als Begriff vielleicht schon etwas überstrapaziert. Gerade deshalb ist es sinnvoll, den Blick über den Tellerrand zu wagen und neue Einflüsse Raum gewinnen zu lassen. Das Buch The Participatory City versammelt Beispiele aus Chicago, Detroit, London, Mexico City oder Bangalore mit ganz unterschiedlichen Erfahrungen und möchte darüber die ganze Bandbreite des Diskurses darstellen. Welche Fragen dabei aufgeworfen werden und welche Schwerpunkte in Deutschland zu tragen kommen, wird in Berlin und Köln mit der Herausgeberin diskutiert.

Stadtentwicklung & Stadtpolitik →

EXPERIMENTDAYS 16 in Berlin

Experimentdays16_Presse_c_anastrophic

Die EXPERIMENTDAYS sind eine Plattform für selbstorganisierte Wohnprojekte, Ideen und Akteure der kreativen Nachhaltigkeit, die Stadt als zu gestaltenden Lebensraum verstehen.

Seit 2003 wird jährlich nach Berlin eingeladen, eine Vielzahl gemeinschaftlicher Wohnformen als auch Ansätze sozial-ökologischer Stadtentwicklung kennenzulernen, Mitstreiter und Unterstützer zu finden, sich auszutauschen und Stadt weiter zu denken. Diskussionen, eine WohnProjekteBörse, inhaltliche Info-Runden, Workshops und Touren stehen dabei auf dem Programm. Koordiniert werden die Experimentdays von id22: Institut für kreative Nachhaltigkeit.

Das Thema in diesem Jahr lautet „Integrative Wohnprojekte für alle!“. Die Netzwerkveranstaltung legt dabei den Fokus auf integrative Wohnprojekte, die einer wachsenden Stadt helfen können, aktuelle Herausforderungen zu bewältigen. In diesem Kontext gewährleistet selbstorganisierter und gemeinschaftlicher Wohnungsbau, der mit all seinen Qualitäten schon längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist, eine bedarfsorientierte und nachhaltige Wohnraumversorgung.

nach oben ↑
Themen