Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Aktuell
Städtebau & Architektur →

Zu Gast auf urbanophil: Die Initiative Kerberos Berlin

Auguste-Viktoria-Strasse_2014

urbanophil berichtete bereits mehrfach über die Sanierungsplanungen der BVG an elf der einzigartigen nachkriegsmodernen U-Bahnhöfe in Berlin. Während das Verkehrsunternehmen den architektonischen und identitätsbestimmenden Wert dieser Bahnhöfe noch immer unterschätzt äußern Fachleute und interessierte Bürger zunehmend den Wunsch, die BVG möge über die geplanten Maßnahmen noch einmal nachdenken und einen sensibleren und sachkundigeren Umgang mit dem Werk Rainer Rümmlers, Bruno Grimmeks, Werner Düttmanns und Ralf Schüler/Ursulina Schüler-Wittes für die Berliner U-Bahn finden.

Städtebau & Architektur →

Ausstellung O.M.Ungers // Erste Häuser

Haus Steimel, Hennef-Sieg (1961-62)

Haus Steimel, Hennef-Sieg (1961-62)

Seit dem 22.6. können Interessierte im  Architekturmuseum der TU Berlin die erste von insgesamt drei Ausstellungen zum Werk von Oswald Mathias Ungers besichtigen. In der ersten Ausstellung steht das Nachkriegswerk des Architekten im Mittelpunkt.

Urbane Mobilität →

#Raddiskurs

Bildschirmfoto 2016-06-10 um 15.57.48

Seit Ende 2015 wirbelt die Initiative Volksentscheid Fahrrad die Berliner Verkehrsplanung durcheinander. Eine neue Generation von Radfahrern fordert sichere Bedingungen, gute Infrastruktur und mehr Platz ein. Es geht um die Frage nach der lebenswerten Stadt der Zukunft und Themen wie Lebensqualität, gesunde Luft, flexible Mobilität, Gesundheit und sichere Fortbewegung mit dem Fahrrad für Jung und Alt.

Eine wachsende Stadt wie Berlin muss auf diese drängenden Fragen neue Antworten finden. Auch im Wettbewerb um Arbeitskräfte z. B. der Digital-Wirtschaft spielen die Fragen nach der Lebensqualität eine wichtige Rolle. Metropolen wie London, Paris und New York haben dies erkannt, dort ist das Fahrrad bereits Chefsache in der Politik.

Daher möchten wir diskutieren, was die Antworten der Berliner Stadtplanung auf diese Herausforderungen sein können.

Auf dem Podium:

  • Heinrich Strößenreuther (Initiative Clevere Städte, Initiator des Radentschieds)
  • Horst Wohlfahrt von Alm (Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt)

Die Veranstaltung findet am 22.06. um 19 Uhr im CLB Berlin (im Aufbau Haus am Moritzplatz, Prinzenstraße 84.2) statt.

Eine Veranstaltung der SRL – Regionalgruppe Berlin-Brandenburg und Urbanophil e.V.

Kunst & Kultur →

Neue Häuschen // hausrecycling#2

Modellhaus Nr. 23 von 30 aus Abbruchmaterial des HUMA-Einkaufscenters

In der ersten Auflage waren die lieblichen Häuschen von hausrecycling.nrw so schnell weg, dass wir sie gar nicht mehr als Geschenktipp für Weihnachten auf dem Blog posten konnten. Jetzt gibt es die Häuschen in einer zweiten Auflage. Wir empfehlen den dringenden und zeitnahen Erwerb eines dieser Kleinobjekte. Neben dem Objekt selbst gibt es übrigens auch einen Steckbrief, in dem die Herkunft des Hauses erläuert wird und warum es das eigentliche Gebäude nicht mehr gibt. Tolle Aktion der StadtBauKultur NRW. Mehr davon!

Stadtentwicklung & Stadtpolitik →

Last Call! Zusammenhalt…anders denken!

Stadt sehen - ein NSP-Projekt des Schauspiel Köln

Stadt sehen – ein NSP-Projekt des Schauspiel Köln

Noch bis zum 15.6. gibt es die Möglichkeit, sich am Call for Abstracts des BBSR und urbanophil für die erstmalig statt findende Wildcard Arena im Rahmen des 10. Bundeskongress des Nationalen Stadtentwicklungspolitik zu beteiligen. Inhaltlich soll sich die Arena aus ungewohnten Perspektiven  – Interaktion, Intervention, Vortrag, Musik, Video – mit dem Thema des diesjährigen Kongresses auseinander setzen: Zusammenhalt gestalten.

Ihr habt Ideen, Projekte, Gedanken, Initiativen die schon heute genau das tun? Dann mitmachen!

Sendet eure Vorschläge für einen Beitrag als Abstract bis zum 15.06.2016 als Word-Datei an die Email-Adresse stephan.willinger@bbr.bund.de. Die Abstracts sollen in kurzgefasster Form (max. 500 Wörter) den Titel, Inhalt, Hauptthesen und Format des Vortrags darstellen.

nach oben ↑
Themen