Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Aktuell
Städtebau & Architektur →

Architektur – (zu) dynamisch!

YouTube Preview Image

Klingt erst mal gut – eine moderne Architektur, die beweglich und flexibel ist. Und ökologisch soll das Ganze dann auch sein, da man der “Natur mehr Respekt zollt” und angeblich weniger Energie verbraucht. Sich drehende Räume weiss man seit dem Restaurant im Fernsehturm am Alex zu schätzen – und gerade für den Arbeitsplatz ist eine sich ändernde (Stadt-)Landschaft vor dem Fenster gut vorstellbar. Immer wieder neue Pepektiven, die sich einem eröffnen und Abwechslung bringen. Und Ökohäuser, die sich mit der Sonne drehen gibt es ja schon (wie z.B. das Helio Trop).

Getrübt wird dieser Eindruck, wenn man merkt, dass das Ganze mit dramatischer Musik wie ein schlechtes Werbevideo eines dynamischen Vertreters klingt. So bekommt der Begriff der dynamischen Architektur eine ganz neue Bedeutung. Nichts desto trotz eine spannende Entwicklung, die man z.B. unter dynamicarchitecture.net weiter verfolgen kann.

Stadtentwicklung & Stadtpolitik →

Diskussion: Stadtumstrukturierung – Neukölln goes Friedrichshain?

Wem gehört Neukölln?

Unter dem Thema “Stadtumstrukturierung – Neukölln goes Friedrichshain?” sollen folgende Fragen diskutiert werden: Was meint das Wörtchen Gentrifikation und was bedeutet Stadtumstrukturierung für Neukölln und seine BewohnerInnen? Wird Neukölln das neue Friedrichshain?
ReferentInnen: Andrej Holm (Stadt- und Regionalsoziologe) und eine
Aktivistin der Kampagne Mediaspree versenken(angefragt)

Wann: 9. April | 20 Uhr

Think global. Act local
Diskussionsabende der AG Globale Soziale Rechte in der Friedel 54, Friedelstr. 54 (U Hermannplatz)

www.globale-soziale-rechte.org

urbanoFILMS →

urbanoFILMS #8 – “Neuland”

urbanoFILMS

Bei urbanoFILMS #8 zeigt urbanophil.net in Kooperation mit der SRL den Film “Neuland”. Der Dokumentarfilm von Daniel Kunle und Holger Lauinger spiegelt die Lebenssituation der Menschen im Zuge der gesellschaftlichen Transformation in Ostdeutschland wieder. Der „Reisebericht“ dokumentiert anhand von Beispielen, wie dort trotz hoher Arbeits- und bestehender Perspektivlosigkeit „Neuland“ gedacht wird und Pioniere „Neuland“ entstehen lassen.

Im Anschluss diskutieren:

  • Thomas Kralinski | Geschäftsführer der SPD-Fraktion im Brandenburger Landtag
  • Holger Lauinger | Journalist und Filmemacher/ Regisseur des Films “Neuland”
  • Thilo Lang | Herausgeber des Magazins “Städte im Umbruch” / Zukunftsagentur Brandenburg GmbH
  • Kristina Volke | Herausgeberin des Kulturberichts “Labor Ostdeutschland”

Die Veranstaltung findet am Dienstag, den 26.02. um 20:00 Uhr im Max&Moritz in Kreuzberg statt.

Kunst & Kultur →

zwischen | stadt | raum

Nachdem die Videokünstler Klaus W. Eisenlohr und Johann Zeitler ihr Video zwischen | stadt | raum bereits im Rahmen des Pilotprojektes Gropiusstadt und bei urbanoFILMS#7 vorgestellt haben, soll es nun den “Gropiusstädtern” im Gemeinschaftshaus Gropiusstadt präsentiert werden. Im Anschluss an die Eröffnung wird es ein Gespräch über das Thema “Öffentlicher Raum, Gropiusstadt, die Zukunft einer Großwohnsiedlung” geben. Zu den Diskussionsteilnehmern zählen u.a. Uwe Rada und Kai Vöckler (Urbanist und Kurator). Am Abend wird es eine musikalische Einlage von Rap-Gruppen aus der Gropiusstadt geben. Mit dabei sind “Fusion Records” mit Lagi, Slare, Jaomo und Saint Kaziban und und “Süßes Ding” mit Jen, Rica, Ivi und Nica.

Ort: Gemeinschaftshaus Gropiusstadt, Kleiner Saal, Bat-Yam-Platz 1, U7 Lipschitzallee
Zeit: 1. März 2007, Diskussion 16.00 Uhr, Musikprogramm 20.30 Uhr

Stadtentwicklung & Stadtpolitik →

Symposium: Terrains Vagues?

Terrains Vagues? Mit diesem Begriff eröffnete Saskia Sassen 2006 den ersten “Berlin – New York Dialogue” am Center for Architecture in Manhattan. In den aktuellen Transformationsprozessen großer Städte sind es die “Terrains Vagues”, die neue Entwicklungen in Gang setzen: Stadtbrachen, Industrieareale ebenso wie funktionslose Infrastrukturen – Möglichkeitsräume, Orte des “Nicht mehr – noch nicht”.

Begrüßung und Einführung:
Johannes Odenthal, Donata Valentien, Ron Shiffman, Peter Zlonicky.
Vortrag von Harald Häußermann, Stadtsoziologe, Berlin.
Gespräche und Werkpräsentationen u.a. mit Susan Chin (Department of Cultural Affairs), Greg O”Connell, Developer, Charles Renfro (Diller Scofidio + Renfro), Claire Weisz, (Weisz+Yoes Architects) aus New York sowie Winfried Häfner, (Häfner Jimenez Landschaftsarchitekten), Louisa Hutton (Sauerbruch Hutton Architekten) und Regula Lüscher (Senatsverwaltung für Stadtentwicklung) aus Berlin.
Ort: Akademie der Künste, Pariser Platz 4, Eintritt: 3 Euro

  • Terminkalender

    Aug
    30
    Sa
    11:00 Stadtführung zu Ludwig Leos Bauten
    Stadtführung zu Ludwig Leos Bauten
    Aug 30 @ 11:00
    Architekturführung Ludiwg Leo: Sporthalle Charlottenburg Startpunkt: direkt vor der Halle, Sömmeringstraße 29. Führung von Gregor Harbusch, Kunsthistoriker. Anmeldung erbeten unter Tel.: 9029 24 106 Die Führung ist Teil des Begleitprogramms zur Ausstellung Nachkriegsmoderne – Architektur[...]
    Sep
    2
    Di
    15:30 Stadtforum Berlin 2030 – Abschlu... @ Umspannwerk Alexanderplatz
    Stadtforum Berlin 2030 – Abschlu... @ Umspannwerk Alexanderplatz
    Sep 2 @ 15:30 – 18:00
    Aus der Einladung zur Veranstaltung: In den vergangenen anderthalb Jahren haben interessierte und engagierte Bürgerinnen und Bürger sowie die Fachöffentlichkeit in mehreren Stadtforen 2030 über die soziale und wirtschaftliche Zukunft unserer Stadt sowie über die[...]
    Sep
    14
    So
    11:00 Finissage: Kuratorenführung durc... @ Villa Oppenheim
    Finissage: Kuratorenführung durc... @ Villa Oppenheim
    Sep 14 @ 11:00
    Letzte Gelegenheit: Führung mit Mila Hacke, Kuratorin der Ausstellung Nachkriegsmoderne – Architektur in Charlottenburg Wilmersdorf . Teilnahme frei. Anmeldung erbeten unter Tel.: 9029 24106 Die Veranstaltung ist Teil des Begleitprogramms zur Ausstellung Nachkriegsmoderne – Architektur[...]

    View Calendar

  • Neuste Kommentare

  • Häufig genutzte Schlagworte

  • nach oben ↑
    Themen