Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Aktuell
Kunst & Kultur →

Stadt und Klang – akustische Denkmalpflege

„Das Städtische als ein spezifisches Klangphänomen beginnt historisch mit der verstärkten Intensität und Vielfalt des Glockengeläutes als einem graduellen Unterschied zum Dörflichen oder Höfischen. Nur in der Stadt läuten mehrere Glocken an verschiedenen Stellen und können sich zu einem unorganisierten Klang überlagern, dessen Anlass die Zeit vorgibt.“
(M. Elste „organisiertes Getöse, S.110)

Die Stadt hat also ihren spezifischen Klang. Man erlebt es jeden Tag und nimmt es doch nicht wahr. Interessant ist in diesem Zusammenhang der Bericht „Der Sound der Stadt“ (öffnet direkt die pdf.-Version) in der die Blinde Ivonne Lotze von ihren Eindrücken der Stadt Hamburg berichtet: „Hamburgs Melodie? Wasser. Alle Varianten von Wasser.“ Vielleicht sollte man doch öfter genauer hinhören und sich die besonderen Klänge der Stadt bewusst machen. Mit ein bisschen Überlegen fallem einem dabei eine ganze Menge an Geräuschen und Klängen ein, die einen an bestimmte Städte, bestimmte Orte und bestimmte Zeiten erinnern. Denn jede Stadt hat ihren speziellen Klang. Gibt es eigentlich das Arbeitsfeld „akustische Denkmalpflege“?

weiterlesen →

Städtebau & Architektur →

Kongress – Futures of Cities

Das Thema Stadt ist sehr aktuell. So mehren sich auch die Ausstellungen und Kongresse zu diesem Thema. Das IFHP (International Federation Housing and Planning) veranstaltet dieses Jahr den „51st world congress – Futures of Cities“ im September diesen Jahres in Kopenhagen. Der Themenschwerpunkt dreht sich um die Indikatoren auf die Städte der Zukunft. Dabei werden auch Studenten aufgerufen eigene Ansichten und Beiträge einzureichen und vor Ort vorzustellen.

(© by ifhp)

Kunst & Kultur →

Megastructure reloaded-Ausstellungsankündigung


(© by megastructure_reloaded)
Der Termin steht noch nicht fest, aber Berlin kann sich schon auf eine Ausstellung zu den utopischen Stadtvisionen der 60er Jahre freuen. Plug-In City, New Babylon und La Ville spatiale stehen dabei im Mittelpunkt, aber auch die ironischen Antworten von Superstudio und Archizoom und deren heutige Aktualität sollen behandelt werden. Mit Dennis Cromton als einer der Ausstellungsmacher ist auch ein Mitglied von Archigram mit von der Partie. Angekündigt ist auch ein Symposium und Workshops. Als Ausstellungsort wird eine Industriehalle in Berlin Mitte genannt. Weitere Informationen und der Zeitplan ist in ein paar Wochen unter der Homepage von Megastructure reloaded zu erfahren.

Video, Film & Fotografie →

Spectacular City – Architekturfotografie

In unseren Tagen wird die beste Architektur oft nicht gebaut, sondern auf Hochglanzpapier gedruckt und bestaunt. Spektakuläre Fotografien porträtieren Schönheit und Potenzial urbaner Landschaften, berühmter Bauwerke und menschenleerer Straßen.
Die Ausstellung, die vom Rotterdamer NAI, dem niederländischen Architektur Instutitut, zusammengestellt wurde, ist international die erste Bestandsaufnahme dieser Art und enthüllt den Besuchern eine neue Welt. Zu sehen sind rund 100 Fotografien aus den letzten zehn Jahren von international berühmten Künstlern wie Andreas Gursky, Thomas Struth, Thoms Ruff und Olivo Barbieri, Thomas Demand, Andreas Gefeller, Heidi Specker, Michael Wesely, Todd Hido – um nur einige der bekanntesten zu nennen. Darunter, das mag nicht überraschen eine Vielzahl von Fotografen, die an der Düsseldorf Kunstakademie studiert haben.

Ort: NRW-Forum, Düsseldorf, Infos unter: www.nrw-forum.de/index.php

Zeitraum: noch bis 6.5.2007

Video, Film & Fotografie →

Rückbau – spektakulär


(© by xuan xu)
Vielleicht sollte jeder „Rückbau“ so spektakulär inszeniert werden, wie die Sprengung des alten Hotels Stardust in Las Vegas. Dann würde das Image der schrumpfenden Regionen vielleicht besser sein. Die Leute würden Parties bei jeder Sprengung feiern, es könnten Souvenirs verkauft werden, Rückbau-Tourismus würde einsetzen, der Ruf nach weiteren Rückbauparties würde lauter werden – Rückbau wäre attraktiv!

Vielleicht ist aber auch der Unterschied der, dass man in Las Vegas weiss, dass hier eine noch größe Spielhölle dem alten Gebäude folgt. Und das kann in Rückbaugebieten leider nicht behauptet werden. Trotzdem eine schöne Vorstellung.

nach oben ↑
Themen