Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Aktuell
urbanoQUIZchen →

urbanoQuizchen-Gewinnspiel: Verkehrskanzel am Kudamm

Kalender Nachkriegsmoderne City West

Quelle: Reimer Verlag / Mila Hacke

Kalender Nachkriegsmoderne City West

Ein Woche vor Weihnachten startet die letzte Verlosung in der Adventszeit. Die auf die Architektur der Nachkriegsmoderne spezialisierte Fotografin Mila Hacke hat uns einen handsignierten Abzug ihres Fotos von der Verkehrskanzel am Kudamm zur Verfügung gestellt – jenes Bild, das auf dem Deckblatt des Kalenders Nachkriegsmoderne in der City West zu sehen ist. Von den Abzügen gibt es nur eine limitierte Auflage!

Was Ihr tun müsst, um am Gewinnspiel teilnehmen zu können? Löst das urbanoQUIZchen zur Verkehrskanzel und schickt die richtigen Antwortbuchstaben (je Frage A, B oder C) an gewinnspiel@urbanophil.net mit dem Betreff „Verkehrskanzel“. Einsendeschluss ist Sonntag, 21.12.2014, 23:59 Uhr. Unter allen richtigen Einsendungen losen wir den Gewinner / die Gewinnerin und senden per Mail eine Nachricht. Die Auflösung der Fragen und Antworten gibt es dann anschließend hier auf unserem Blog.
Wer nicht so lange warten möchte – hier die Details zum Gewinn und den Bestellmöglichkeiten:

Verkehrskanzel

Quelle: Mila Hacke

Verkehrskanzel


Kleingedrucktes:
Keine Mehrfachteilnahme (max. 1 Gewinn = ein Abzug der Verkehrskanzel). Portofreier Versand des Fotos nur innerhalb Deutschlands (Teilnahme aus dem Ausland herzlich willkommen, aber im Falle dass Ihr gewinnt, müsst Ihr das Porto selber tragen). Die Gewinner werden per Mail kontaktiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Viel Spaß und viel Erfolg!

Stadtentwicklung & Stadtpolitik →

Riskieren Sie das Scheitern!

Franziska Mucha ist seit Oktober 2013 als wissenschaftliche Volontärin im historischen museum frankfurt tätig. Im Bereich „Frankfurt Jetzt!“ arbeitet ein kleines Team an einer neuen Dauerausstellung, die das gegenwärtige Frankfurt zum Thema hat. Mit partizipativer Museumsarbeit und künstlerischer Stadtforschung wird implizites Wissen über Frankfurt, seine Menschen und Geschichten gesammelt. Dabei bewegt sich das Projekt zwischen den Disziplinen und freut sich über den Austausch mit anderen Urbanophilen. Ab 2017 können die Fundstücke, Meinungen und Ideen im neuen Museumsgebäude besucht werden.

 

Was eine Stadt ist, wird durch die Alltagspraktiken der Städter*innen dynamisch inszeniert. Kollektiv wird ein Netz an Bedeutungen gestrickt, das sinn- und identitätsstiftend ist und damit die gefühlte Stadt manifestiert und repräsentiert. Dieses Wissensnetz ist die Grundlage des städtischen Selbstverständnisses und damit ein verheißungsvoller How-To-Wissensschatz für Museen. Besonders Stadtmuseen haben mit diesem flüchtigen Untersuchungsgegenstand zu kämpfen und entwickeln unterschiedliche Strategien im Umgang mit den performativen Akten der Sinngenerierung. Dabei stehen sie einer Vielzahl neuer urbaner Artikulationsformen und Akteur*innen gegenüber, die zunehmend als wichtige „Quellen“ erkannt werden.

Partizipation ist in dieser Konstellation ein Schlüsselbegriff in doppelter Hinsicht, da das Phänomen der städtischen Selbstorganisation nach kreativer Teilhabe strebt und Museen zunehmend an diesem Punkt ansetzen.

urbanoQUIZchen →

urbanoQUIZchen-Gewinnspiel: Der Prenzlauer Berg Kalender 2015

Das Cover des Kalenders 2015

Das Cover des Kalenders 2015

Heute, am dritten Advent, verlosen wir ein weiteres Mal einen tollen Kalender mit Berliner Geschichte. Erstmals in diesem Jahr entstand der “Prenzlauer Berg Kalender” – ein Parforceritt durch die Geschichte dieses Stadtteils, festgemacht an dreizehn Themen, die wunderbar illustriert wurden.

Der Kalender vom Geschichtsbüro Stephan Müller beginnt 1827 beim jüdischen Friedhof, der der Legende nach nur von Friedrich Wilhelm III. mit einem Hintereingang ausgestattet genehmigt wurde, damit er sich bei seinen Ausritten nach Schloss Schönhausen nicht an Trauergemeinden stören musste, die ohne Hintereingang seinen Reitweg gekreuzt hätten.

Ein Schwerpunkt des Kalenders bildet aber der Wandel der Städte und ihrer Aufgaben für die Gesellschaft in der Industrialisierungsphase. In dieser Zeit übernahmen sie mehr und mehr die Daseinsvorsorge für Ihre Bürger. Der Zentralvieh- und Schlachthof, das Stadtbad sowie das städtische Obdachlosenasyl sind baulicher Ausdruck dieser neuen Aufgaben.

urbanoQUIZchen →

Nachkriegsmoderne in der City-West: Gewinner des urbanoQuizchen stehen fest!

Kalender Nachkriegsmoderne City West

Quelle: Reimer Verlag / Mila Hacke

Kalender Nachkriegsmoderne City West

Vielen Dank für die vielen Einsendungen zu unserem Gewinnspiel zur Nachkriegsmoderne in der City-West.

Die Gewinner des Kalenders “Nachkriegsmoderne Berlin City-West” sind:

  • Phillip R.
  • Joseph B.
  • Kirsten A.
  • Sebastian L.
  • Anna H.

Den Architekturführer Baukunst der Nachkriegsmoderne hat Jeanne H. gewonnen.

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern! Wer leer ausgegangen ist und für alle, di noch auf der Suche nach Geschenken sind:  Kalender und Architekturführer sind über den Reimer Verlag und im Buchhandel erhältlich.

Und neue Gewinnchancen warten auch bei URBANOPHIL auf Euch! Online starten neue urbanoQuizchen und auch offline bei unserem vorweihnachtlichen urbanoQUIZ#5 am 18.12. könnt ihr tolle Preise gewinnen! Kommt vorbei und ratet mit. Es gibt es u.a. auch den Kalender zur Nachkriegmoderne in der City-West als Preis für eines der Gewinnerteams.

Hier die richtigen Antworten des urbanoQuizchens:

urbanoTWEET →

Der urbane twitter-Wochenrückblick (06.12.2014 – 12.12.2014)

  • Terminkalender

    Mrz
    5
    Do
    16:00 Bürgersprechstunde zu Fragen run... @ IGA-Markthalle
    Bürgersprechstunde zu Fragen run... @ IGA-Markthalle
    Mrz 5 @ 16:00 – 18:00
    An jedem ersten Donnerstag im Monat beantwortet das IGA-Team Fragen rund um die Internationale Gartenausstellung im persönlichen Gespräch. Im Gegensatz zu den vielfältigen Informationsveranstaltungen werden bei dieser Veranstaltung keine Themen aktiv vorgestellt. Vielmehr steht die[...]
    Mrz
    16
    Mo
    13:30 Fachtagung: Neue Wege zum öffent... @ Heinrich-Böll-Stiftung
    Fachtagung: Neue Wege zum öffent... @ Heinrich-Böll-Stiftung
    Mrz 16 @ 13:30 – Mrz 17 @ 16:30
    Urbane Biodiversität hat in den letzten Jahren stetig an Bedeutung gewonnen - erst 2012 haben sich 60 Städte, Gemeinden und Landkreise zum Bündnis "Kommunen für biologische Vielfalt" zusammengeschlossen. Siedlungsgebiete können vielen Tier- und Pflanzenarten bessere[...]
    Apr
    2
    Do
    16:00 Bürgersprechstunde zu Fragen run... @ IGA-Markthalle
    Bürgersprechstunde zu Fragen run... @ IGA-Markthalle
    Apr 2 @ 16:00 – 18:00
    An jedem ersten Donnerstag im Monat beantwortet das IGA-Team Fragen rund um die Internationale Gartenausstellung im persönlichen Gespräch. Im Gegensatz zu den vielfältigen Informationsveranstaltungen werden bei dieser Veranstaltung keine Themen aktiv vorgestellt. Vielmehr steht die[...]

    View Calendar

  • Neuste Kommentare

  • Häufig genutzte Schlagworte

  • nach oben ↑
    Themen