Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Einzelansicht
urbanoFILMS →

urbanoFILMS #9: „Überwachung und Stadt“

Veranstaltung am 28.05.2008

urbanoFILMS 9

Atmosphäre beim urbanoFILMS#9

Der Geodätenstand der TU Berlin diente als Ort für die erste Sommer-Veranstaltung von urbanoFILMS mit dem Thema „Überwachung und Stadt“. Durch seine panoptische Lage auf dem Dach des alten Hauptgebäudes der Technischen Universität Berlin konnten sich die Gäste mit einer weitreichenden Aussicht von der Terrasse über die City West und den Tiergarten auf das Thema einstimmen.

Den Auftakt des Abends machte der Film „Every Step you take“ vom Regisseur Nino Leitner aus dem Jahr 2007. Leitner dokumentierte eindrucksvoll die Intensität und Folgen der Videoüberwachung in London und zog einen Vergleich zu dem in diesem Bereich eher „unterentwickelten“ aber nachrüstenden Österreich. Die im Film vertretenen differenzierten Sichtweisen und Positionen bildeten die Ausgangslage für die nachfolgenden Diskussion mit unseren Podiumsgästen Eric Töpfer und Sven Lüders. In dieser ging es hauptsächlich um die Situation der Videoüberwachung in Deutschland und Berlin. Töpfer und Lüders stellten sich den Fragen des Publikums und berichteten über aktuelle Entwicklungen und Problemfelder im Kontext der flächendeckenden Videoüberwachung. Dabei gingen sie unter anderem auch auf Studien zur Wirksamkeit von Videoüberwachung ein und diskutierten mit dem Publikum über die allgemeinen Vor- und Nachteile von Videoüberwachung auf das Leben in der Stadt. Weiterführende Gespräche in kleineren Gruppen gaben dem informativen Abend einen runden Abschluss.

Podium:
Sven Lüders (Humanistische Union)
Eric Töpfer (Zentrum Technik und Gesellschaft, TU Berlin)

Moderation und Organisation:
Galene Haun und André Ruppert (urbanophil)

Film: Every Step you take (2007, 65 Min.) von Nino Leitner


Kommentieren

Kommentar verfassen

Themen