Streitobjekt Bonner Stadthaus

by Galene Haun | 30. Juni 2011 21:03


Bonner Stadthaus im Abendsonnenlicht (Foto: C. Moneke)

Die Auftaktveranstaltung der Diskussionsreihe zu streitbaren Objekten im Bonner Raum, die von der Werkstatt Baukultur Bonn am gestrigen Mittwochabend organisiert wurde, hat eine große Resonanz bekommen. Streitbares Objekt war diesmal das Bonner Stadthaus, Mitte der 1970er Jahre gebaut, wie eine Treppe aufsteigend aus der Bonner Altstadt. Für viele ein Dorn im Auge, für einige aber auch ein Zeitzeuge der Nachkriegsmoderne, ein Wahrzeichen Bonns, welches

ganz im Geiste der Zeit als Solitär die Stadtsilhouette beherrschen und die selbstbewusste Dominante einer nachkriegsmodernen Stadtlandschaft werden sollte. (Werkstatt Baukultur Bonn)

Das Stadthaus steht zur Diskussion – soll es saniert oder abgerissen werden? Entspricht es noch den heutigen Ansprüchen? Dazu schreibt der Bonner General-Anzeiger am Donnerstag:

Offiziell erklärte Nimptsch am Mittwoch auf GA-Nachfrage: Die Frage, ob Abriss und Neubau oder Sanierung des Stadthauses, könne „erst mit der Beschlussvorlage, die für Ende 2011 vorgesehen ist, letztendlich beurteilt werden.“

Wer einen Eindruck von der gesamten Veranstaltung bekommen möchte, der sei herzlich eingeladen, sich den Beitrag in der Mediathek des WDR anzusehen. Er gibt ein wenig die Stimmung der Diskussion wieder und lässt hoffen, dass das letzte Stündlein für das Stadthaus noch nicht geschlagen hat. Weiter so!

 

Source URL: http://www.urbanophil.net/stadtentwicklung-stadtpolitik/streitobjekt-bonner-stadthaus/