Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Einzelansicht
Stadtentwicklung & Stadtpolitik →

Tatort Stadt – Wettbewerb für junge Planer

Neue Ideen braucht das Land! Vor allem in Hinblick auf die Beteiligung der Öffentlichkeit an Planungs- und Entscheidungsprozessen in der Stadtentwicklung. Deshalb haben das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)  und das Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) einen bundesweiten Ideenwettbewerb für junge Planer ausgelobt: Tatort Stadt.

Die öffentliche Diskussion um städtebauliche Großprojekte wie Stuttgart 21 zeigt einmal mehr, dass in der Bevölkerung ein großes Bedürfnis an Mitwirkung und Mitbestimmung vorhanden ist. Es wird aber auch deutlich, dass die bisher üblichen Beteiligungsverfahren dem Wunsch nach Partizipation nicht mehr entsprechen oder verschiedene Bevölkerungskreise wie etwa Jugendliche oder Migranten mit den gängigen Angeboten nicht erreicht werden.

Ziel ist, neue Ideen und Konzepte zur Beteiligung der Öffentlichkeit an Prozessen der Stadtentwicklung zu entwickeln, die über die üblichen Partizipationsverfahren hinausgehen und neue, unvoreingenommene Wege aufzeigen. Der Wettbewerb richtet sich an Studierende und an Absolventen, deren Studienabschluss nicht länger als fünf Jahre zurückliegt. Mitmachen! Die Gewinner erhalten Stipendien, um ihre Konzepte in die Tat umzusetzen.

Weitere Informationen und Wettbewerbsunterlagen unter www.tatort-stadt.de.

Metadaten


1 Kommentar
  1. […] Wettbewerb “Tatort Stadt” für die junge Planergeneration fragt nach neuen, innovativen Konzepten zur Beteiligung von […]

Kommentar verfassen

Themen