Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Einzelansicht
Städtebau & Architektur →

(Be)geisterndes Gästehaus

Guehosthouse_01

Im neuen Jahr begrüßen wir euch mit einer ganz besonderen Architektur, nämlich dem Gue(ho)st House. Die Künstler Christophe Berdaguer and Marie Péjus haben ein ehemaliges Gefängnis in eine große architektonische Skulptur umgewandelt – oder wie sie es nennen: Psychoarchitektur.

Gue(ho)st House takes its name and idea from Marcel Duchamp’s famous wordplay: a Guest + A Host = A Ghost. This idea was fittingly borrowed for the remodeling of this multiple-use structure, the ground level of which contains a reception center and office, and the upper level of which will provide accomodation for visiting artists, students, and professionals (uncube)

Und ein Video gibt es dazu auch noch.

Metadaten

  • Diese Artikel könnten Dich auch interessieren


  • Kommentieren

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    − sieben = 0

    Themen