Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Einzelansicht
Städtebau & Architektur →

Die kommende Stadtwelt

ufv_logo_farbe_72ppi

Visions are welcome bis zum 25. August!

Urbane Utopien – Wunschvorstellung einer Stadt der Zukunft, denkbar möglich, aber nicht unbedingt realisierbar – existieren seitdem es Architekten gibt. Sie stehen im jeweiligen Kontext der Zeit, der vorstellbar möglichen Technik, der Probleme, die es zu bewältigen gibt, und sind bedingt durch die Erfahrungen, die man gemacht hat. Utopien und Visionen sind wichtige Bestandteile der städtabaulichen Leitbilder und Konzepte, die immer auf eine Verbesserung in den Städten abzielten und dies auch heute noch tun.

Die Stadt von morgen – oder das „Leben in der Stadt von morgen“ sind Themen, die gestern wie heute aktuell sind und immer wieder neu definiert werden. Die „mobile Stadt„, Masdar City und neue Trends wie „Greening the city“ geben einen Eindruck davon, wie wir in Zukunft leben werden. Aber: „Nicht Perfektion macht einen Ort lebenswert, sondern Authentizität“ (ZEIT ONLINE). Spannend wird sein – wie Alexander Venn schon auf unserem Blog kommentierte – wie sich das Leben in unseren Städten anfühlen wird. Ob sich das „Anfühlen“ einer Stadt im Jahre 2109 auch im Rahmen des Wettbewerbs „Urbanism follows visions“ umsetzen lassen könnte? Die Ausstellung der Wettbewerbsbeiträge in der Tiefgarage wird sicherlich futuresque Züge haben. Wir werden sehen! Oder fühlen. Einsendeschluss der Wettbewerbsbeiträge ist der 25. August 2009.

Metadaten


Kommentieren

Kommentar verfassen

Themen