Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Einzelansicht
Städtebau & Architektur →

Stadtforschertraining #22 mit Sabine Schneider

Abb.: Sabine Schneider

Abb.: Sabine Schneider

Tänzer testen und erforschen Bühnenräume mit ihren darin befindlichen Objekten, indem sie in eine Interaktion treten,  Möglichkeiten und Grenzen im Raum körperlich ausloten. Dabei finden sie nicht nur für sich neues Bewegungsvokabular und –qualitäten, sondern decken ungeahnte Eigenschaften, Charakter und Atmosphäre von Räumen und Objekten auf und zeigen diese lebendig und sichtbar über ihren Tanz dem Zuschauer.

Diese Herangehensweise von Tänzern wollen wir nutzen um ein Wäldchen im Gleisdreieckpark „zu Leibe zu rücken“: Wie verändert sich meine Wahrnehmung zu einem Raum, wenn ich körperlich mit ihm interagiere, Bewegungen oder Objekte, die ich entdecke nachahme? Was passiert, wenn wir uns mit einer Bewegung oder als Gruppe in einer bestimmten Position hinzufügen? Welche Klänge kann ich meiner Umgebung entlocken, wenn ich bestimmte Bewegungen ausführe?

Beginn: Samstag, 20. August 14:00 Uhr

Treffpunkt: Eingang Park am Gleisdreieck, Yorckstraße (Nahe U + S Yorckstraße, auf der gegenüberliegenden Seite des Ausgangs der S-Bahn)

Alle weiteren Infos hier: www.sankturban.berlin

 

Bildquellen

  • Stadtforschertraining: Sabine Schneider

Metadaten


Kommentieren

Kommentar verfassen

Themen