Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Einzelansicht
Städtebau & Architektur →

Schinkelwettbewerb 2007: Bahnhofsvorplatz, neuer Potsdamer Platz oder Lehrter Stadtquartier?

Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten
Der diesjährige Schinkelwettbewerb beleuchtet ein Gebiet nördlich des ehemaligen Lehrter Bahnhofes, ein Gelände im Übergangsbereich zwischen Innenstadt und Innenstadtrand, mit vielfältigen Potentialen. Ein zentraler Ort, der von der Stadt noch nicht wahrgenommen wird, jedoch als Visitenkarte Berlins für alle Reisenden, die am heutigen Hauptbahnhof ankommen, fungieren könnte. Mit der Inbetriebnahme des neuen Kreuzungsbahnhofs erhofft sich die Stadt einen Aufschwung in diesem durch die Teilung der Stadt stark vernachlässigten Bereich.
Die Wettbewerbsflächen an der Heidestraße und beiderseits des Berlin-Spandauer Schiffartskanals bieten sich als Kern eines innerstädtischen Stadtgebietes an. Die Grundaufgabe des Wettbewerbes besteht darin, eine städtebauliche Struktur „für ein innerstädtisches und urbanes Quartier zum Wohnen und Arbeiten sowie auch für Kultur- und Freizeitaktivitäten“ zu gestalten. Auf den Flächen liegt ein großer Erwartungsdruck – könnten Sie doch einen neuen Trend zum Wohnen und Arbeiten in der Innenstadt unterstützen und neue Lösungen hervorbringen. Ob die Wettbewerbsbeiträge dazu einen Beitrag leisten?
Ausstellungsdauer: 13.3. – 28.3.2007, mo – fr 13.00 – 18.00 Uhr
Ort: TU Berlin, Architekturgebäude, Fakultätsforum, Straße des 17. Juni 152, 10623 Berlin

Metadaten


Kommentieren

Kommentar verfassen

Themen