Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Einzelansicht
Städtebau & Architektur →

Urbane Weihnachtsgeschenke

788px-Bundesarchiv_B_145_Bild-P061439,_Berlin,_Schöneberger_Sängerknaben

Noch 12 Tage, dann ist Weihnachten! Diese Erkenntnis treibt Dir Schweißperlen auf die Stirn, weil Du noch keine Geschenke hast und auch keine guten Ideen? Dann lass Dir helfen, denn es gibt so viele schöne urbane Weihnachtsgeschenke! Wir haben hier eine kleine Auswahl zusammengestellt, die Euch als Inspiration dienen soll. Viel Spaß beim Stöbern und wenn Ihr noch andere gute Ideen habt, dann hinterlasst doch einfach einen Kommentar zu diesem Artikel.


Berlin als Ausstechform

20121209-092718.jpg

Weihnachtszeit ist Plätzchenzeit! Doch die weihnachtlichen Motive in der Keksproduktion sind irgendwie ziemlich angestaubt und wenig originell. Wie wäre es also damit, Berlin nachzubacken? Jeder Bezirk hat seine eigene Ausstechform, so dass man nicht zwingend die ganze Stadt backen muss, sondern auch nur wahlweise seinen Lokalpatriotismus zum Ausdruck bringen kann. Und was sicher beim gemeinsamen Verputzen der Plätchzen für viel Diskussionsstoff sorgen wird ist, ob man es denn schafft, alle Bezirke anhand ihrer Form zu erraten.

20121209-093415.jpg

Details
Name: Back Dir Deine Welt – Berlin
Hersteller: Back Dir Deine Welt
Preis: einzelne Bezirke: 3,90 €/Set Berlin: 29 €
» Webseite

Berliner Backmischungen

Um Plätzchen in Berlinform ausstechen zu können, braucht man aber erst mal Teig. Und wer keinen Bock auf Backbuch hat, dem wird bei Backflasch geholfen. Hier gibt es fertige Backmischungen für die Berliner Schnauze. Und das schöne ist, man kann die Backflaschen stilecht auf einem Berliner Markt kaufen. Wann und wo, findet Ihr auf der Backflasch-Webseite.

Details
Name: Backmischung “Platz der Republik”, “Platz der Luftbrücke”, “Alexanderplatz” oder “Potsdamer Platz”
Hersteller: Backflasch
Preis: ? (ab 9,50 € wird auch geliefert)
» Webseite

Die Kühlschrank-U-Bahn

Der prüfende Blick des Stadt- und Verkehrsplaners auf die Netzspinne des örtlichen U-Bahnbetreibers offenbart: Da sind doch noch Netzlücken! Doch die Kommune ist Pleite und U-Bahnbauen sowieso viel zu teuer. Für alle, die sich damit nicht abfinden wollen gibt es nun einen Netzspinnenbaukasten mit Kühlschrankmagneten. Und so muss man sich gar nicht erst von der Realität einengen lassen und kann sein ganz eigenes U-Bahnnetz erschaffen.

Details
Name: Metro Magnets
Hersteller: spacing.ca
Preis: CAD$15 (ca. 12 €)
» Webseite

Guerilla Gardening Hosentaschen-Set

Jeden Morgen auf dem Weg zum Bus kommt man an dieser scheußlich-schönen Brache an der Straßenecke vorbei. Seit Jahren passiert hier nichts und wird es wohl auch nicht so bald. Dann könnte es doch wenigstens schön grün sein! Doch Saatbomben selber bauen ist Dir ein bisschen zu aufwändig? Da helfen die Streichholz-Gärten, die man praktisch in der Tasche bei sich führen kann und einfach in das Erdreich steckt. Zu haben sind Mischungen aus Wildblumen oder aus Kräutern.

Details
Name: Matchstick Gardens
Hersteller: Matchstick Gardens
Preis: 2,50 €
» Shop-Webseite

Der Stadtgarten im Streichholzschachtelformat

Guerilla Gardening schön und gut, doch eigentlich möchte man einfach bei sich zu Hause ein bisschen Grün haben. Kein Balkon, kein Platz? Ein Stadtgärtchen im Kleinstformat gibt es von Another Studio (URBANOPHIL berichtete), das immerhin zum Kresseanbau funktioniert. Wahlweise gibt es Stadt- oder Landhäuser. Je nachdem, wie urban es denn sein soll.

Details
Name: Match Garden
Hersteller: Another Studio
Preis: £11,85 (ca. 15 €) für das 3er-Set, oder £3,95 (ca. 5 €) pro Stadtgärtchen
» Webseite

Der Cycle Chic Republic Calendar

Selbst wenn das aktuelle, eigentlich sehr schön weihnachtliche Schneewetter nicht unbedingt das ideale Radfahrwetter ist, wagen sich noch immer so einige Wagemutige und Kälteunempfindliche aufs Rad. Der Verzicht fällt schwer, denn Auto ist doof und der ÖPNV steckt im Schneechaos fest. Für die, die nicht so wagemutig sind gibt es jetzt den 2013er-Kalender vom großartigen Cycle Chic-Netwerk mit Fotos von Radfahrern rund um die Welt, um die Zeit bis zum Frühling zu überbrücke.

Details
Name: The Cycle Chic Republic Calendar 2013
Autor: Mikael Colville-Andersen
Preis: 32,29 €
» Shop-Webseite

Koyaanisqatsi
YouTube Preview Image

Godfrey Reggio hat mit Koyaanisqatsi zweifellos ein Meisterwerk erschaffen (URBANOPHIL berichtete), das atmosphärisch vielleicht nicht schlecht in die Weihnachtszeit passt: Denn einerseits hat der Film etwas beruhigendes, fast schon hypnotisches, was man sich gut mit vollgefressenem Bauch am dritten Feiertag anschauen kann. Anderseits stimmt der Film aber auch nachdenklich über den Pfad, auf dem sich unsere Zivilisation bewegt. Vielleicht auch nicht verkehrt nach Tagen des Überflusses.

Details
Name: Koyaanisqatsi
Hersteller: Koch Media GmbH
Preis: ca. 6 € (DVD) / ca. 13 € (Blu-ray)
» Webseite

ZAC-Leuchte von Frank Oehring

Ob als Studierender oder Praktizierender der Stadtplanung oder Architektur: Unsereins sitzt viel am Schreibtisch. Da ist gutes Licht nicht nur schön, sondern auch für die Gesundheit essenziell. Das sich beides kombinieren lässt beweist der Lichtkünstler des ICC Frank Oehring mit seiner Leutenserie ZAC, die von ANTA produziert wird. Angesichts des Preises muss der oder die Beschenkte sicherlich jemand ganz besonderes sein, aber eine Design-Leuchte von einem Designer mit diesem Background ist eigentlich Grund genug.

Details
Name: ZAC
Hersteller: ANTA
Preis: ca. 620 €
» Webseite

22 PLUS-Kalender 2013

Für alle, die den 22 PLUS-Kalender von s.wert.design beim urbanoQUIZchen nicht gewonnen haben: Der tolle Kalender mit Motiven von Berliner Gebäuden, die höher als die Berliner Traufhöhe sind, ist ein echter Hingucker! Egal, ob als Geschenk für die Lieben oder sich selbst.

Details
Name: 22 PLUS Kalender 2013
Hersteller: s.wert.design
Preis: 19,90 €
» Shop-Webseite

Berlin-Parfüm

Wie riecht Berlin? Nach Döner, Hundekot und Bier? Nein, Berlin duftet! Dafür sorgt seit 85 Jahren der Parfumeur Harry Lehmann. Sein “Eau de Berlin” reiht sich ein in eine ganze Serie von Stadtdüften. Oder man lässt sich vor Ort im Geschäft in der Kantstraße 106 (10627 Berlin) einfach nach eigenem Geschmack sein individuelles Parfüm zusammenmischen und abfüllen.

Details
Name: Eau de Berlin
Hersteller: Harry Lehmann
Preis: 5 €/100 ml (zzgl. Fläschchen)
» Webseite

URBANOPHIL-Fördermitgliedschaft

Last but not least etwas in eigener Sache: URBANOPHIL kann man verschenken! Damit unterstützt Ihr unsere Arbeit und wir danken es Euch mit vielen spannenden Veranstaltungen im nächsten Jahr, über die Ihr immer als erste Bescheid bekommt! Doch damit nicht genug, es gibt auch ein schickes URBANOPHIL-Paket mit passendem Jutebeutel und urbanophilem Tee. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Details
Name: URBANOPHIL-Fördermitgliedschaft
Preis: 30 € pro Jahr
» Webseite

Metadaten

  • Diese Artikel könnten Dich auch interessieren


  • Kommentieren

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    4 × = vier

    Themen
      • Die wartenden Fahrgäste: M41

        Einfach nur großartig finden wir diesen Lovesong auf den M41er Bus in Berlin, der gerne mal mit 2 bis 4 Bussen an der Haltestelle ankommt. Die Künstler dahinter haben den Video-Dreh übrigens über eine StartNext-Kampagne finanzieren lassen. Bisher gibt es aber nur das oben gepostet “provisorische” Video. Viel Freude erstmal damit und gute Fahrt im […]

      • Transitmix – Buslinien interaktiv planen

        Mit Transitmix kann man interaktiv ein Busnetz für jede beliebige Stadt der Welt planen.

      • Protected Intersection

        Wie Kreuzungen für alle sicherer gestaltet werden könnten, erklärt der Planer Nick Falbo.

      • Morgen: Stadtforschertraining #10 – Eine Stadt für Zigeuner

        Einladung zum kommenden Stadtforschertraining mit Sebastian Strombach

      • B_Tour Wochenende 2014 eröffnet

        Gerade wurde im Prachtwerk Berlin das B_Tour Wochenende 2014 eröffnet. Mit einem Vortrag von Guerilla Architects aus Berlin über partizipative Projekte im Stadtraum, beginnt ein buntes Wochenende voller interessanter Touren und Führungen durch Berlin, die den Teilnehmenden mit Sicherheit einen neuen Blick auf die Stadt, aber auch auf schon bekannte Ecken und Wege bieten wird. […]

      • Timelapse Barcelona GO!

        Ein passendes Video zur Sommer- und Urlaubsstimmung in der Stadt und im Kopf. Relativ aufwändig gestaltet der Fotograf und Filmemacher Rob Whitworth diesen Stadturlaub in Barcelona im Schnelldurchlauf. Hier ein paar Fakten: My time in numbers: 363 hours work | 75 Hours Logistics and Travel | 31 Hours Scouting and Location Finding | 78 Hours Shooting | 179 Hours Post […]

      • Kölner Erklärung: Was denkt ihr?

        Aufmerksame Planer werden es schon bemerkt haben: es rumort etwas in der Szene. Anlass ist die „Kölner Erklärung zur Städtebau-Ausbildung“, die von einem Kreis um Prof. Christoph Mäckler im Mai diesen Jahres in Umlauf gegeben wurde. Die Unterzeichner wollen damit auf die, ihrer Meinung nach, vorherrschenden Defizite in deutschen Städten hinweisen, die sie vor allem […]

      • Stimmung für Olympia!

        Das Rennen um die Austragung der Olympischen Spiele 2024 hat begonnen

      • Leergang 2014 – Stadtaktivismus und Performanz

        Es ist wieder soweit und die Initiative des Leerstandsmelders veranstatet seinen dritten Leergang – diesmal in Berlin. Nach den Konferenzen in Hamburg und Bonn findet 2014 in Berlin der nunmehr dritte LEERgang statt. Auf dem LEERgang haben alle Nutzer*innen, lokalen Initiativen und Interessierte des Leerstandsmelders die Möglichkeit, in der nicht-virtuellen Welt zusammen zu kommen und […]

      • Werkstatt N

        Nachhaltige Impulse und Projekte für das Werkstatt N-Label gesucht.

      • 14. Jahreskonferenz des Rates für nachhaltige Entwicklung

        Die 14. Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung fokussiert zwar nicht das Thema Stadt, es wird aber deutlich, dass sich hier Nachhaltigkeit kumulieren kann.

      • Grün, grün, grün – der urbane Dschungel

        Unsere Städte können grüner werden. Und zwar ein ganz gewaltiges Stück, wie der StreetView Hack Urban Jungle zeigt. Built by Swedish developer Einar Öberg, Urban Jungle uses the site’s depth data to plot all the plants realistically in 3D space. Just like regular Street View, you can pop in an address and drop in the […]

        • Berlin in den 1970ern im Film

          Filmische Inszenierung Berlins.

        • Verkehrsabhängige Mobilitätskarte

          Vor kanpp drei jahren hatten wir schon über das Projekt mapnificent geschrieben – eine Karte welche die zeitabhängige Erreichbarkeit mit ÖPNV visualisierte. Einen ähnlichen Sanstaz verfolgt nun Isoscope, allerdings für den Autovekehr und zwar basierend auf historischen und aktuellen Verkehrsdaten. With Isoscope one can easily see and compare the influence of traffic conditions on our […]

        • Offene Daten – verschlossene Wege

          Ein schönes Projekt im Rahmen der neu gestarteten Initiative Code for Germany hat Thomas Schmidt auf Basis von OpenStreetMap realisiert. Das Projekt Disabled Railway zeigt im direkten Vergleich die Erreichbarkeit von Bahnhöfen mit und ohne Rollstuhl. Interessant dabei auch, wie schlecht Paris abschneidet: In Berlin sind nur kleinere U-Bahn-Linien betroffen. Ganz anders sieht die Situation […]