Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Einzelansicht
Städtebau & Architektur →

Wenn die Erdkrümmung das Einkaufen erschwert

Wenn Gebäude so weit auseinander stehen, dass die Erdkrümmung verhindert, dass man sie sieht… dann befindet man sich in Suburbia. Oder auch in „der größten Fehlallokation von Ressourcen in der Geschichte der Welt“ oder dem „nationalen Auto-Slum“. Das meint zumindest James Howard Kunstler, der in seinem unterhaltsamen Vortrag „The tragedy of suburbia“ sarkastisch, aber auch treffend die Planungsfehler und Architektursünden benennt, die Suburbia zu dem machen, was es in den Augen von Kunstler ist: ein „clusterfuck“ (so der Titel seines weblogs).

In wie weit man seinen Pessimismus teilt, sei jedem selbst überlassen, aber wichtige Punkte spicht Kunstler an und treffend heisst es über ihn: „The upside of Kunstler’s anger is that he’s getting people to sit up and take notice.“ (Quelle)

Metadaten


3 Kommentare
  1. Sehr unterhaltsam.
    Passend dazu und vielleicht etwas für urbanofilms?
    http://www.radiantcitymovie.com/
    Auch in Mitarbeit von Kunstler. Ab März auf DVD zu bekommen.

  2. Danke für den Hinweis. Wenn der Film auch so unterhaltsam ist, dann freu ich mich darauf. Vielleicht wird man am Ende noch Suburbia-Fan, weil man damit die unterhaltsamen Vorträge von Kunstler verbindet… Naja, wollen wir nicht hoffen, dass es so weit kommt. =)

  3. […] Siedlungsform, die leider in großem Maße unsere Städte mitbestimmt (erinnert sei hier an den Vortrag von J. H. Kunstler) setzt sich der Künstler Ross Racine auseinander. Er zeichnet in einer Mischung aus Handzeichnen […]

Kommentar verfassen

Themen