Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Schlagwort »Banksy«
Kunst & Kultur →

3 x 2 Freikarten zum Filmstart von Exit through the gift shop

Bereits zweimal (hier und hier) haben wir auf den Banksy-Film “Exit through the gift shop” hingewiesen, der heute endlich auch in Deutschland startet. Über den Film wurde und viel diskutiert, weil nicht ganz klar ist, ob der Film nun eine Dokumentation ist oder in Wirklichkeit nur so tut als ob. Hintergrund ist, dass die Hauptperson des Films ein Franzose namens Thierry Guetta ist, der einen Film über Streetart und auch Banksy drehen wollte, dabei aber kläglich scheitert. Weshalb sich Banksy entschließt, u. a. mit dem Filmmaterial des Franzosen einen Film über Thierry Guetta zu machen, der daraufhin selbst zu einem erfolgreichen Künstler, “Mr. Brainwash”, wird.

Video, Film & Fotografie →

Banksy-Film startet am 21. Oktober

YouTube Preview Image

Exit Through the Gift Shop, der äußerst sehenswerte Banksy-Film, startet nun endlich auch offiziell am 21. Oktober in Deutschland. Seit geraumer Zeit gibt es einen 5-minütigen Trailer (s. o.), der einen guten Eindruck vermittelt, worum es in diesem Film eigtl. geht. Die Hauptfigur des Films ist nämlich Thierry Guetta, ein Franzose, der über viele Zufälle dazu kam, zahlreiche Streetart-Künstler – und schließlich auch Banksy – bei ihrer Arbeit filmen zu dürfen. Einige neue Werke von Banksy haben die Kollegen von urbanshit zusammengestellt.

Kunst & Kultur →

Leben mit der Mauer

Als Berliner meint man leichthin, die eigene Stadt stände weltweit Synonym für die Teilung durch eine Mauer. Dabei hat die Errichtung von Sperrstreifen, ob aus Beton oder Stahl, Hochkonjunktur, wie ein Beitrag auf subtopia zeigt. Meistens dauert es auch nicht lange, bis Künstler die Mauer als Projektionsfläche entdecken und ihren Widerstand kundtun.

Die weltweite öffentliche Aufmerksamkeit auf den israelisch-palästinensischen Konflikt sorgte sicher auch dafür, daß die israelische Sicherheitsmauer in letzter Zeit Objekt künstlerischer Auseinandersetzung wurde. Erste Bekanntheit erreichten wohl die Bilder des englischen Streetart-Künst Banksy von 2005 (video, video, gallerie).


(Quelle: youtube.com )

Sehr schön anzuschauen ist auch das Projekt Face2face von JR-Art. Mit einem 28-mm Objektiv wurden Personen beiderseitig der Mauer aus kürzester Distanz fotographiert. Sie schneiden Grimassen oder lächeln in die Kamera, wobei ihre Gesichter stark verzerrt werden. Die schwarz-weiß Abzüge wurden großformatig an “unausweichlichen Orten” angebracht (video), unter anderem der Grenzmauer zwischen Palästinensern und Israelis.


(Quelle: Face2Face)

Vielleicht kann so die Trennung bei einer neuen Annäherung der beiden Lager helfen. Dies Herauszufinden wäre Aufgabe des neuen Forschungsprojektes der Universität von Cambridge, welches die Regeneration von Städten untersucht, welche durch Krieg und Konflikte geteilt wurden. Und bei diesem Projekt wird auch wieder ein Augenmerk auf Berlin fallen.

  • Terminkalender

    Apr
    2
    Mi
    all-day Ausstellung mit Fotos vom ICC @ Architektenkammer Berlin
    Ausstellung mit Fotos vom ICC @ Architektenkammer Berlin
    Apr 2 – Nov 30 all-day
    35 Jahre nach der Einweihung am 2. April 1979 schließt das ICC. Aus diesem Anlass zeigt die Architektenkammer Berlin eine Fotoausstellung zum Internationalen Congress Centrum. Mila Hacke hat bereits 2002 mit der fotografischen Dokumentation des[...]
    Okt
    30
    Do
    all-day FESTIVAL OF FUTURE NOWS @ Neue Nationalgalerie
    FESTIVAL OF FUTURE NOWS @ Neue Nationalgalerie
    Okt 30 – Nov 1 all-day
    Olafur Eliassons Institut für Raumexperimente mit dem FESTIVAL OF FUTURE NOWS in der Ausstellung „Sticks and Stones“ von David Chipperfield in der Neuen Nationalgalerie   Fünf Jahre lang stellte das Institut für Raumexperimente der Universität[...]
    Nov
    3
    Mo
    18:00 Farben in der Stadt – Lebensräum... @ Geodätenstand TU Berlin, Hauptgebäude H6101
    Farben in der Stadt – Lebensräum... @ Geodätenstand TU Berlin, Hauptgebäude H6101
    Nov 3 @ 18:00 – 20:00
    Farben in der Stadt - Lebensräume als Farbräume erfassen @ Geodätenstand TU Berlin, Hauptgebäude H6101 | Berlin | Berlin | Deutschland
    Am 3. November 2014 spricht der Kunsthistoriker Lino Sibillano, Co-Leiter des Haus der Farbe, Zürich, an der TU Berlin zum Thema: Lebensräume als Farbräume erfassen, darstellen, analysieren Farbe ist in unseren öffentlichen wie auch privaten[...]

    View Calendar

  • Neuste Kommentare

  • Häufig genutzte Schlagworte

  • Themen