Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Schlagwort »Baugruppe«
urbanoREVIEW →

SELFMADE CITY Berlin

Selfmade City, Jovis Verlag 2013

Selfmade City, Jovis Verlag 2013

STADTGESTALTUNG UND WOHNPROJEKTE IN EIGENINITIATIVE

Berlin ist seit vielen Jahren als Experimentierfeld für außergewöhnliche und unkonventionelle Stadtentwicklungsprozesse bekannt. Ungenutzte Brachflächen und freie Gebäudebestände wurden mit Zwischennutzungen belebt, durch Selbstaneignung übernommen oder von engagierten Raumpionieren entwickelt. Wohn-, Arbeits- und Freizeitfunktionen sind dabei mit selbstorganisierten und selbstbestimmenden Akteurskonstellationen gestaltet worden – mit Baugruppen, Genossenschaften oder anderen Projektformen. Genug Anlass für eine Publikation, die sich der entstandenen Vielfalt an urbaner Gestaltung und den architektonischen Qualität widmet: Mit SELFMADE CITY legen Kristien Ring, AA Projects und die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt eine Bestandsaufnahme von insgesamt 125 Wohn- und Stadtgestaltungsprojekten vor. Von den vorgestellten Wohnprojekten (119), werden 51 Projekte (meist Baugruppen) vertieft analysiert, davon 35 mit einem Steckbrief umfassend hinsichtlich ihrer Qualitätsmerkmale dokumentiert. 

weiterlesen →

Stadtentwicklung & Stadtpolitik →

Gespräch zur Baugruppe R50 in Berlin

Ein ausführliches Gespräch zwischen Jesko Fezer und Christian Berkes über Planungsverständnisse, die Organisation von Gruppenprozessen, Gentrifizierung und manchmal unübersichtliche Begehren in der Architektur.

weiterlesen →

Stadtentwicklung & Stadtpolitik →

urbane Baugruppen

Zunehmend entdecken Städte Baugruppen und Baugemeinschaften als Teil einer modernen Stadtplanung und Bürgerbeteiligung. Das Wohnen wird wieder zu einem festen Bestandteil von kommunaler Entwicklungsplanung. Zwar schmückt sich die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung in Berlin damit, Baugruppen und Baugemeinschaften zu fördern, steht aber im nationalen und internationalen Vergleich eher „hinten an“. Die Ausstellung auf.einander.bauen im DAZ im Jahre 2007 versuchte, das Potenzial von Baugruppenprojekten für die nachhaltige Entwicklung des Wohnens und Lebens in der Innenstadt zu zeigen. Jetzt hat die Wüstenrot Stiftung eine neue Publikation „Städte und Baugemeinschaften“ herausgebracht, welche direkt bei der Stiftung kostenfrei angefordert werden kann. Die Publikation beleuchtet verschiedene Ansätze und Formen kommunaler Handlungsstrategien, die in einem Forschungsprojekt untersucht wurden. Berlin kann sich bei den Beispielen sicherlich noch einiges abgucken!

Themen