Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Schlagwort »Bauwelt«
Digitale Stadt →

StadtBauwelt zu „Silicon Valley Urbanism“

Jedes Kind kennt das Silicon Valley, die Technikwunderschmiede im Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Doch kaum jemand weiß, wie es dort aussieht. Dabei sind die amerikanischen IT-Konzerne aktuell dabei, futuristische Visionen für unsere Städte zu entwerfen, die tief in der räumlichen Biographie der Hightech-Region verwurzelt sind. Höchste Zeit, mal einen Blick auf die städtischen Auswirkungen von Google und Co. zu werfen und zu verstehen, was da in Zukunft vielleicht auch auf uns zukommt.

Ende Dezember erschien die neue Ausgabe der StadtBauwelt, die von den urbanophilen Hans-Hermann Albers und Felix Hartenstein als Gastredaktion mitgestaltet wurde. Das Heft  trägt den Titel „Silicon Valley Urbanism“, angelehnt an das gleichnamige Buch der Architektin und Autorin Alexandra Lange. In ihm setzen sich die beiden mit Eindrücken auseinander, die sie 2015 während einer Reise nach Kalifornien gemacht haben, wo sie die Firmencampusse von Apple, Facebook, Google und Tesla besuchten. Dabei fiel ihnen auf, wie monoton, abgeschottet und städtebaulich banal diese Areale sind.

weiterlesen →

Stadtentwicklung & Stadtpolitik →

Kölner Erklärung: Was denkt ihr?

KölnerErklärung_TMeier

Abb. urbanophil

Aufmerksame Planer werden es schon bemerkt haben: es rumort etwas in der Szene. Anlass ist die „Kölner Erklärung zur Städtebau-Ausbildung“, die von einem Kreis um Prof. Christoph Mäckler im Mai diesen Jahres in Umlauf gegeben wurde. Die Unterzeichner wollen damit auf die, ihrer Meinung nach, vorherrschenden Defizite in deutschen Städten hinweisen, die sie vor allem an der fehlenden Gestaltung des Stadtraums festmachen (u.a. beschrieben durch „Häuser ohne Adresse und ohne anschauliche Straßenfassade“, „Resträume, die weder privat noch öffentlich sind“ und „Autoschneisen in der Innenstadt“).

Deutschland war noch nie so wohlhabend, seine Stadträume aber noch nie so armselig. Die Planungssysteme waren noch nie so ausgefeilt, die Bürger aber erhielten noch nie so wenig städtebauliche Qualität.

weiterlesen →

Stadtentwicklung & Stadtpolitik →

Digitale Städte | Beiträge in StadtBauwelt

Nicht nur das Web 2.0 und Blogs sind eine relevante Entwicklung, die sich langfristig auf unsere Städte und unser Leben dort auswirken werden. Bereits heute beeinflussen Technologien, wie Handy und Navi unser Leben. Oder wie es zur neuen Ausgabe der StadtBauwelt heisst:

“Das Web 2.0 wird zum Geo-Web, der Stadtplan zur interakti­ven Karte, das Smartphone zum Fenster in den virtuellen öffentlichen Raum. Wie neue Medien die Stadt transformieren – und wie Planer davon profitieren können” (Bauwelt).

Dementsprechend gibt es eine Ausgabe der >Stadtbauwelt, die sich ganz dem Thema der Virtuellen Stadt widmet. Und gleich zwei Urbanophile sind dabei. Anknüpfend an unsere Konferenz hat Verena Pfeiffer einen Artikel zur „digitalen Urbanität“ verfasst. Und Stefan Höffken beschreibt in „Die Kartierungs-Revolution“ die Möglichkeiten des GeoWeb und Smartphones für Planer, von ortsbezogener Suche bis hin zu mobiler Partizipation.

Mit weiteren spannenden Beiträgen zu Augmented Reality, Senseable Cities und Urban Gaming.

Themen