Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Schlagwort »Bierpinsel«
Städtebau & Architektur →

Ralf Schüler: *26. Oktober 1930 – †10. März 2011

Ralf Schüler auf der Baustelle des U-Bahnhofs Schloßstraße

Ralf Schüler, der Architekt des ICC und des Bierpinsels und zahlloser weiterer Bauten in West-Berlin, ist gestern im Alter von 80 Jahren gestorben. Ralf Schülers Bauten sind zu Landmarken der Stadt geworden, nicht immer von der Masse gemocht, doch immer von hoher gestalterischer Qualität.

urbanophil trauert um Ralf Schüler und möchte Ursulina Schüler-Witte auf diesem Wege sein tiefes Beileid aussprechen.

Video, Film & Fotografie →

Die Schönheit von Funktionsorten

Funktionsorte von Mattias Heiderich

„Funktionsorte“ nennt Matthias Heiderich seine Sammlung von Fotos von städtebaulichen Großformen, von 70er-Jahre-Architekturen, aber auch von Waschstraßen, Parkhäusern oder Container-Häfen. Die von Heiderich benutzten Filter lassen diese nicht selten eher ungemütlichen Orte warm und freundlich erscheinen.

via Spaceinvading

Städtebau & Architektur →

Endlich: Literatur zum Steglitzer Bierpinsel

Lukas Foljanty: Der Verkehrsknoten Steglitz

Lukas Foljanty: Der Verkehrsknoten Steglitz

Die Landmarke Steglitzer Bierpinsel kennt fast jeder in Berlin, doch nähere Informationen zu dem Gebäude und seinen Erbauern suchte man bislang vergeblich. Lukas Foljanty legt mit seiner umfassenden Monographie zum Steglitzer Bierpinsel eine lange fällige Arbeit vor, die online und kostenfrei in der Grauen Reihe des Instituts für Stadt- und Regionalplanung erhältlich ist.

weiterlesen →

Städtebau & Architektur →

Noch immer mit Volldampf gegen die Norm – Ralf Schüler zum 80.

Ralf Schüler posiert vor dem Bierpinsel im Jahr 1978 (Foto: LUI)

»Mit Volldampf gegen die Norm« – der Artikel im Männermagazin LUI (deutsche Ausgabe; Heft 11/1978) von Marianne Schmidt portraitierte den Berliner Architekten Ralf Schüler im Jahr 1978 zu einer Zeit, als er gemeinsam mit seiner Ehefrau Ursulina Schüler-Witte auf dem Weg schien, ein internationaler Stararchitekt zu werden. Das nahezu 1 Mrd. DM teuere Internationale Congress Centrum Berlin (ICC) stand kurz vor seiner Fertigstellung und sollte als eines der besten Kongresszentren der Welt Vorbild für zahllose weitere Gebäude dieser Art werden.
Doch es kam anders. Anstelle weiterer Großprojekte folgten Umbauten und Sanierungen und der Name Schüler geriet zunehmend in Vergessenheit.
Zu seinem heutigen 80. Geburtstag erscheint auf urbanophil.net die Fortsetzung der Lebensgeschichte von einem der bedeutendsten und doch unbeachtetsten Architekten Berlins.

weiterlesen →

Kunst & Kultur →

Urbanes Lesen. 4 Präsentationen neuer Bücher.

"Die Stadt als Bühne" - das Buch über eine urbane Theatergruppe. Foto: Oper Dynamo West

Ein anscheind ziemlich urbaner Buchherbst wird eingeläutet. In den nächsten Wochen finden gleich vier Präsentationen von Büchern mit urbanen Themen statt.

weiterlesen →

nach oben ↑
Themen