Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Schlagwort »Bundestagswahl 2013«
Stadtentwicklung & Stadtpolitik →

Sonntagsfrage: Stadt in der Wahl – #3 Soziale Stadtentwicklung?

Expressionistischer sozialer Wohnungsbau in Amsterdam: Het Schip (1917-1921), Bild: T. Karge

Expressionistischer sozialer Wohnungsbau in Amsterdam: Het Schip (1917-1921), Bild: T. Karge


Städte sind seit jeher Zentren des Aufeinandertreffens ganz unterschiedlicher Menschen – aus unterschiedlichen Regionen und aus unterschiedlichen Milieus. Die Stadtgesellschaft unterliegt ständigen Veränderungen und somit wird der gesellschaftliche Zusammenhalt tagtäglich erneut auf die Probe gestellt. War Gentrifizierung vor wenigen Jahren nur ein Fachwort, ist es jetzt in aller Munde. Die Debatte, wie viel Zuwanderung unsere Städte benötigen oder vertragen und wie der Wohnungsmarkt Veränderungen aufnehmen kann, ohne neue soziale Probleme zu erzeugen, sind zwei Seiten derselben Medaille.

Die dritte Sonntagsfrage zur Stadt in der Wahl stellt heute Toni Karge und lautet:

Was macht den sozialen Zusammenhalt unserer Stadtgesellschaften aus? Welche Schritte sind nötig um diesen zu sichern?

weiterlesen →

Stadtentwicklung & Stadtpolitik →

Sonntagsfrage: Stadt in der Wahl #1 Energiewende

18m Schaufelrad aus dem Schaufelradbagger des Kohletagebau Breitefeld (Revier Leipzig, Delitzsch), heute Denkmal und Landmarke

18m Schaufelrad aus dem Schaufelradbagger des Kohletagebau Breitefeld (Revier Leipzig, Delitzsch), heute Denkmal und Landmarke


Umweltschutz ist wie Spinat: Irgendwie finden ihn alle gut aber essen möchte ihn keiner. Dabei stehen Städte nicht zuletzt wegen des Klimawandels vor enormen Herausforderungen, die in der Theorie alle Bewohner betreffen. In der Praxis sieht das hingegen anders aus: Niemand möchte auf liebgewonnene Gewohnheiten bei Mobilität, Wohnkomfort oder Konsum verzichten. Und anstatt die breite Masse anzusprechen, drohen umweltwirksame Maßnahmen wie Elektromobilität oder die energetische Sanierung von Wohnraum nur für Besserverdienende bezahlbar zu sein. Nachhaltige und an ökologischen Kriterien ausgerichtete Stadtentwicklung ist teuer und für viele im Alltag unerschwinglich.

Die Sonntagsfrage zur Stadt in der Wahl lautet daher:


Was sind geeignete Richtlinien für eine ökologische Stadtentwicklung und wie kann dabei der bisherige Widerspruch zwischen Nachhaltigkeit, Geldbeutel und Klimaschutz für alle aufgelöst werden?

weiterlesen →

Stadtentwicklung & Stadtpolitik →

Ankündigung: Blogserie Stadt in der Wahl

Stadt in der Wahl_mit_UP

Logo Stadt in der Wahl (erstellt von zeichenstrich.de für urbanophil)

Stadtentwicklung ist bei der Bundestagswahl 2013 ein wichtiges und vielerorts entscheidendes Wahlthema. Grund genug für eine nähere Betrachtung! Deshalb starten wir am 11. August eine Artikelserie, in der Parteien zu aktuellen Fragen der Stadtentwicklungspolitik Stellung beziehen.
Unter dem Titel Stadt in der Wahl wird an den sechs Sonntagen vor der Bundestagswahl je eine Sonntagsfrage mit den Antworten der Parteien veröffentlicht. Wir möchten damit für das Thema sensibilisieren, den politischen Diskurs um den Lebensraum Stadt anregen und die stadtentwicklungs-politischen Positionen konzentriert darstellen.

Bereits an diesem Sonntag äußern sich die Parteien zum Thema Energiewende. Was sind geeignete Richtlinien für eine ökologische Stadtentwicklung und wie kann dabei der bisherige Widerspruch zwischen Nachhaltigkeit, Geldbeutel und Klimaschutz für alle aufgelöst werden?

Die Termine und Themenschwerpunkte im Überblick:

11.08.2013: 1 # Energiewende
18.08.2013: 2 # Städtische Großprojekte
25.08.2013: 3 # Soziale Stadtentwicklung
01.09.2013: 4 # Identifikation und Stadtgestaltung
08.09.2013: 5 # Kommunale Finanzhaushalte
15.09.2013: 6 # ÖPNV – Verkehrsträger der Zukunft

Die teilnehmende Parteien sind CDU/CSU, SPD, FDP, Die Linke, Bündnis 90/Die Grünen und die Piratenpartei.

Wir freuen uns, wenn ihr unsere Blogserie Stadt in der Wahl verfolgt, kommentiert und euch mit eigenen Statements in die Diskussion einbringt.

Themen