Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Schlagwort »Detroit«
Video, Film & Fotografie →

Ruinenski

Selten, aber doch manchmal überraschen einen die Nachrichten im Privatfernsehen mit einem interessanten Beitrag. So wie heute RTL, die Auszüge aus diesem ziemlich sehenswerten Video von den Freestyle-Skiprofis Karl Fostvedt, Khai Krepela und Max Morello gezeigt hat. Nicht unähnlich zu JP Auclair vor einiger Zeit, zeigen sie ihr ganzes Können im urbanen Raum, allerdings nicht in einer beschaulichen kanadischen Kleinstadt, sondern in den Ruinen von Detroit, z.B. im Michigan Central Depot. Das ist sowohl spektakulär, als auch bedrückend.
Der knapp 10-minütige YouTube-Clip ist ein Auszug aus der DVD „Tracing Skylines„, die bei einem großen Energydrink-Produzent zu bekommen ist, der wohl auch für das Video Laster-weise Schnee nach Detroit gekarrt hat…

Eine durchaus lesenswerte, kritische Auseinandersetzung mit Ruin Porn hat das Vice-Magazin veröffentlicht, in dem auch genau dieses Ski-Video problematisiert wird.

Grüne Stadt →

Aus Motown wird Growtown

© TreeMedia

Foto © TreeMedia

Dass es in Detroits Ruinenlandschaft großes Potential für urbane Landwirtschaft gibt, ist eigentlich keine Neuigkeit. Eine riesige Stadt (San Francisco, Manhattan und Boston passen in die Stadtgrenzen Detroits) mit unglaublich großen Freiflächen, mit über 30 % der Bevölkerung, die unterhalb der Armutsgrenze lebt und eine Stadt, in der es kaum Supermärkte gibt, in denen man frischen Obst oder Gemüse kaufen könnte. Urbane Landwirtschaft ist hier sowohl Subsistenzswirtschaft, als auch ein Hoffnungsschimmer für neue lokale Arbeitsplätze und Kleinunternehmer.

So ist es eigentlich nur konsequent, dass die Stadtplanungskommission der Stadt kurz vor Weihnachten eine neue Satzung erlassen hat, die erstmals die formelle Ausweisung einer Fläche als urbane Landwirtschaftsfläche erlaubt. Die Vielzahl an kleineren urbanen Farmen, wie D-Town Farm oder Brother Nature Produce, die bereits seit mehreren Jahren aktiv sind, mussten bisher halb-legal arbeiten. Denn nach bestehender Flächennutzungssatzung war bspw. das Aufstellen eines Gewächshauses nicht zulässig. Das ändert sich jetzt mit der neuen Satzung.

Ein guter Tag also für die urbanen Landwirte Detroits? Jein.

weiterlesen →

Kunst & Kultur →

Detroit 150 Jahre nach Ende der Menschheit

Wie würde Detroit 150 Jahre dem Ende der Menschheit wohl aussehen? Patrick Almanza hat versucht, davon eine Vision zu illustrieren, indem er Fotos von der Skyline Detroits und insbesondere dem Renaissance Center, also dem Headquarter von General Motors nachbearbeitet hat. Entstanden sind atmosphärische Bilder, die ein verlassenes Detroit zeigen.

weiterlesen →

Video, Film & Fotografie →

Detroit aus der Perspektive einer Libelle

YouTube-Benutzer Trech5000 hat einen ferngesteuerten Spielzeughelicopter mit einer HD-Kamera ausgestattet und hat damit die Ruinen Detroits gefilmt. Das Ergebnis sind z.T. ziemlich spektakuläre Perspektiven auf die Überreste der ehemaligen Autohauptstadt.

Grüne Stadt →

Urban Roots America

»Urban Roots America« ist ein neuer Film von Mark MacInnis und Leila Conners über die Transformation von Detroits Leerstandsgebieten in urbane Farmen. Der Dokumentarfilm zeigt, wie Detroit zunehmend auch für junge Menschen attraktiv wird, die inmitten der Stadt ihren Traum von urbaner Landwirtschaft ausleben können.
Und so zeichnet der Film ein optimistisches Bild von der Zukunft Detroits.

„My mother may have lost her job, but she never lost that stiff upper lip. And so it was with Detroit—the city that lost its engine but never lost its drive.“

Landwirtschaft als Retter des Urbanen also?
Der Film ist auf DVD erhältlich.

nach oben ↑
Themen