Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Schlagwort »Friedrichshain«
Kunst & Kultur →

My Habitat Happy – Stadtrundgang am 12.01.2019

Final Weekend im neurotitan - Habitat HappyAm Wochenende findet die Ausstellung HABITAT HAPPY mit etlichen Veranstaltungen ihr Ende: Am Samstag wird es einen Stadtspaziergang mit urbanophil zu stadtpolitischen Initiativen geben, am Sonntag werden dann die Künstler in der Galerie die Ausstellung beschließen. 

Beim gemeinsamen Spaziergang „My Habitat Happy“ treffen wir verschiedene Initiativen, die sowohl für öffentlichen Wohnraum als auch für kulturelle Freiräume kämpfen. Gemeinsam werden wir aktuelle Probleme und Herausforderungen mit denen die Gruppen konfrontiert sind besprechen, aber auch ihre Ziele und Perspektiven für 2019 erfahren.

Die Route des Stadtspaziergangs:

16.00 Uhr | Gallerie neurotitan: Kurzführung durch die Ausstellung HABITAT HAPPY
(Wo? Rosenthaler Straße 39, 2. HH, 1. OG – U Weinmeisterstraße)

16.45 Uhr | Schokoladen e.V.: Kulturelle Freiräume
im Anschluss | Gartenhaus e.V. Lottumstraße: Pachtverträge Hausprojekte
(Wo? Kneipe vom Schokoladen e.V., Ackerstraße 169 – U Rosenthaler Platz)

18.00 Uhr | RAW.CC: Bebauungspläne Umgebung RAW-Gelände
(Treff? RAW-Gelände, Eingang Warschauer Str. – S+U Warschauer Str.)

19.00 Uhr | Bizim Kiez: Vernetzung und Mieter*innen-Initiativen
(Treff? Wrangelstr. 77 – U Schlesisches Tor)

20.15 Uhr | Rummelsburger Bucht: Situation für die Anwohner
(Treff? Krachtstraße, Ecke Bahrfeldtstraße – S Ostkreuz ist noch in Laufweite)

21.30 Uhr | Ende mit Überraschung ;)

Ihr könnt die ganze Route mitmachen oder zu einzelnen Punkten dazukommen. Durch den Stadtspaziergang begleiten euch Annika Hirsekorn (neurotitan) und Toni Karge (urbanophil).

Urbane Mobilität →

Straßenbahnlinie M10: Berlins rollender Club

http://hstreaming.zdf.de/zdf/veryhigh/110530_tram_mom.mov

Die Entwicklung, die die Straßenbahnlinie M10 in Berlin in den vergangenen Jahren genommen hat ist schon ziemlich einzigartig. Sie ist das ultimative Verkehrsmittel zwischen verschiedenen Clubstandorten in Kreuzberg, Friedrichshain und Prenz’lberg. Was zunächst als sanftes Vorglühen auf dem Weg zur Party anfing, hat sich mittlerweile allwochenendlich zu einer Spontanparty zwischen Eberswalder und Warschauer Straße entwickelt. Das hat sich mittlerweile rumgesprochen und so berichtet Tagesspiegel und das ZDF hat vor Kurzem die oben eingebettete Reportage gesendet. Im Lonely Planet steht sie in der aktuellen Ausgabe noch nicht, aber das ist wohl nur noch eine Frage der Zeit.
Sonntags, nachdem die letzten verstrahlten Clubleichen nach Hause gefahren sind, wird die M10 dann auch noch zentraler Zubringer zum Mauerpark, in dem jeden Sonntag ein Volksfest ohne Organisator stattfindet.

Themen