Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Schlagwort »Hong Kong«
Urbane Mobilität →

Trains of Thoughts – Gedanken und Züge

YouTube Preview Image

Wer jeden Tag U-Bahn fährt, kennt vielleicht das Gefühl, dass dieses unterirdische Gewirr aus Linien und Knoten mehr ist, als die bloße Funktion für den öffentlichen Massentransport verspricht. Während die einen im Dunkel unter der Stadt den nötigen Abstand zum aufzehrenden Alltag oberhalb finden, grübeln die anderen über gänzlich andere Dinge nach. Steht die U-Bahn in Moskau für die vergangene Zeit der Vormachtstellung innerhalb des sozialistischen Blocks, schürt sie in Hongkong die Angst vor fortschreitender Gentrifizierung und Filialisierung.

Timo Novotny hat sich in seinem unglaublich vielseitigen Film in all diese unterschiedlichen Blickwinkel hineinversetzt. Entstanden ist eine Mischung aus Musikvideo und Kurzgeschichten-Sammlung in und über die Metro. Portraitiert werden Menschen und ihre Bahnen in New York, Los Angeles, Tokio, Hongkong, Moskau und ein bisschen Wien.

„If I really keep using this packed train every day, maybe I can decide that suicide is better somehow.“

Sie philosophieren über die Selbstmordrate auf der Yamanote Line, die sakrale Architektur in Moskaus Bahnhöfen oder die sozialen Unterschiede in der Benutzung der Züge in LA – wer es sich leisten kann, fährt mit dem Auto. Dieses Kaleidoskop – hier passt der Begriff wirklich! – ist noch bis Montag, 6. Januar, in der Mediathek arte+7 zu sehen und danach hoffentlich ganz bald auch als DVD erhältlich.

Video, Film & Fotografie →

Let’s play Honkey Kong!

© Christian Åslund

© Christian Åslund

Der schwedische Fotograf Christian Åslund hat Hong Kong in ein riesiges 2D Game verwandelt. Auf seinen Fotos lässt er Models einer Schuhmarke sich wie die Spielfigur Donkey Kong durch Hong Kongs urbanen Dschungel hangeln. Ideenreich bedient er sich des gesamten Repertoirs des Strassenraumes- mal steigt ‘Honkey Kong’ (Hong Kong+ Donkey Kong) einen Zebrastreifen hinauf, mal hangelt er sich an Strassenpollern über eine Schlucht. Die Fotos wurden mit einer Speziallinse aufgenommen, so dass die Umgebung flacher erscheint. Die Motive wurden von den Dächern der Millionenmetropole aufgenommen. Größtes Problem so Åslund war es erst ein mal auf die Dächer zu kommen. Oben angekommen dirigierte der Fotograf die Models mit Walkie Talkies bis zum perfekten Shot. Ein Blick auf die weiteren Bilder lohnt sich!

via Hong Wrong

Stadtentwicklung & Stadtpolitik →

Doku über die Kowloon Walled City

Über die Kowloon Walled City wurde auf urbanophil bereits berichtet. Bei Youtube gibt es dazu eine spannende Dokumentation aus dem Jahr 1987, als Kowloon noch bewohnt wurde.

YouTube Preview Image

Video, Film & Fotografie →

Absolute Dichte

Das Leben in Kowloon-City (via deconcrete)

Wir hatten bereits einmal über die Stadt Kowloon Walled City in Hong Kong berichtet, da diese Stadt bis zu ihrem Abriss 1993 aufgrund ihrer enormen Dichte zu den urbanen Besonderheiten gehörte. Eine japanische Architekten-Gruppe erstellte einen beeidruckenden Querschnitt durch die Stadt, welcher die damit verbundenen Lebensverhältnisse festhält und erzählt, wie ein Leben dort ausgesehen haben muss. Eine Fotoserie gibt es auch dazu.

Die Glücklichen, die dort eine Dachterasse ihr Eigen nennen durften.

[Vielen Dank an studiokenulrich.com für den Hinweis]

Stadtentwicklung & Stadtpolitik →

Auf den Dächern von Hong Kong

pfa_building1

© Rufina Wu/Stefan Canham

Wer an Hong Kong denkt, denkt an Wolkenkratzer und Häuserschluchten. Dass sich hoch oben auf den Dächern weitere Siedlungen, vornehmlich Wellblechsiedlungen, befinden ist hingegen wenig bekannt. Dabei gehören

selbst errichtete Siedlungen auf Hochhausdächern [..] seit mehr als fünfzig Jahren zu Honkongs Geschichte. Einfachste Hütten, die Unterpriviligierten als Behausung dienen, finden sich ebenso wie komplexe, mehrstöckige Konstruktionen, ausgestattet mit dem Komfort modernen Lebens.

Den Behörden sind diese Siedlungen ein Dorn im Auge, die sie abreißen möchten, da sie “nicht genehmigte Baumaßnahmen” sind. Mit dieser besonderen Architektur und Lebensweise haben sich nun die Architektin Rufina Wu und der Fotograf Stefan Canham beschäftigt. In ihrem Buch finden sich neben zahlreichen Bildern Textbeiträge und Pläne dieser Siedlungstypologie.

Hier finden sich weitere Bilder (Rufina Wu/Stefan Canham):

  • Terminkalender

    Apr
    2
    Mi
    all-day Ausstellung mit Fotos vom ICC @ Architektenkammer Berlin
    Ausstellung mit Fotos vom ICC @ Architektenkammer Berlin
    Apr 2 – Sep 30 all-day
    35 Jahre nach der Einweihung am 2. April 1979 schließt das ICC. Aus diesem Anlass zeigt die Architektenkammer Berlin eine Fotoausstellung zum Internationalen Congress Centrum. Mila Hacke hat bereits 2002 mit der fotografischen Dokumentation des[...]
    Okt
    2
    Do
    20:00 99%URBAN: (Re) – Launch – Party @ Galerie MAIFOTO
    99%URBAN: (Re) – Launch – Party @ Galerie MAIFOTO
    Okt 2 @ 20:00 – 23:45
    Liebe Freundinnen und Freunde, wir, die Macher_innen von 99% URBAN, haben mehrere Gründe zu feiern: den Start der neuen Ausgabe # 3 Fassaden und den Abschluss der Ausgabe # 2 Dörfer das Erscheinen der Printausgabe[...]
    Okt
    3
    Fr
    14:00 Diskussion: Die (nahrungs-) prod... @ Café V
    Diskussion: Die (nahrungs-) prod... @ Café V
    Okt 3 @ 14:00 – 16:00
    Die AG Stadt & Ernährung ist ein Zusammenschluss von Menschen, die sich für einen insgesamt vielfältigeren, gesünderen, qualitativeren und nachhaltigeren Umgang mit Nahrungsmitteln in Berlin einsetzen. Um dies zu erreichen, arbeitet die AG Stadt &[...]

    View Calendar

  • Neuste Kommentare

  • Häufig genutzte Schlagworte

  • nach oben ↑
    Themen