Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Schlagwort »ISR«
urbanoFORUM →

urbanoFORUM #4: Endlich wieder bauen!? (22. Juli 2016)

Frankfurt_Baustelle_HochVier

In der Stadtentwicklung geht es wieder vermehrt um Neubau. Ist das ein Paradigmenwechsel? Worin liegt dieser begründet und was bringt er mit sich? Was sind die Probleme, vor denen die Planenden damit – rechtlich, gesellschaftlich, städtebaulich – stehen? Wie ändernt sich das Berufsbild und was bedeutet es für die Universitäten? Im Jubiläumsjahr von urbanophil stellen wir uns den großen Fragen. Im Rahmen des „Offenen Haus der Stadt- und Regionalplanung“ an der TU Berlin diskutieren mit uns bei der Neuauflage des urbanoFORUMs:

  • Marc Schulte (Baustadtrat, Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf)
  • Laura Calbet i Elias (Wiss. Mitarb., Institut f. Stadt- u. Regionalplanung, TU Berlin)
  • Arno Bunzel (Stv. Institutsleiter, Deutsches Institut für Urbanistik, difu)

Moderation: Tobias Meier, Toni Karge (urbanophil)

weiterlesen →

Stadtentwicklung & Stadtpolitik →

Verlust der Nacht

Das Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung (IRS) veranstaltet zusammen mit dem Institut für Stadt- und Regionalplanung der TU Berlin (ISR) am 22. und 23. September 2011 einen interdisziplinären Workshop zum Thema „Künstliche Beleuchtung und Gesellschaft“. Geschichte und Wahrnehmung, gesellschaftliche Funktionen und Kosten von künstlicher Beleuchtung sollen dabei in Vorträgen und Kurzstatements diskutiert werden. Die Veranstaltung ist geplant als kleine, intensive Diskussionsrunde mit kurzen Inputs der Teilnehmer, die auch Methoden und Fragestellungen problematisieren können. Mehr Informationen in dieser pdf und auf der Homepage des Projekts Verlust der Nacht.

Themen