Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Schlagwort »Mapping«
Urbane Mobilität →

Wo joggt die Stadt?

Jogging ist wohl die Sportart, die zuletzt die stärksten Wachstumsraten im urbanen Raum erfahren hat. Selbst auf Restgrünflächen wird gelaufen, große Parks haben sich zu wahren Laufbahnen entwickelt. Doch wo genau und wie intensiv werden städtische Räume von Joggern genutzt?
Die schöne neue Welt der freiwilligen Selbstüberwachung liefert hier als zufälliges Nebenprodukt intessante Daten: Wer das passende Add-On zu seinem iPhone von einem großen Sportausstatter kauft, wird mit detaillieren Daten zu der eigenen Laufperformance versorgt. Da die Daten zu Durchschnittsgeschwindigkeit, Herzfrequenz und Laufweite mit dem GPS-Empfänger gekoppelt sind, kann die Laufroute exakt nachvollzogen werden.
Cooper Smith hat nun 1.000 Datensätze aus New York ausgewertet und diese visualisiert. Das Ergebnis ist hübsch anzuschauen und gibt interessante Aufschlüsse, wo in der Stadt Sportinfrastruktur besonders stark benötigt wird.

Stadtentwicklung & Stadtpolitik →

Digitale Städte | Beiträge in StadtBauwelt

Nicht nur das Web 2.0 und Blogs sind eine relevante Entwicklung, die sich langfristig auf unsere Städte und unser Leben dort auswirken werden. Bereits heute beeinflussen Technologien, wie Handy und Navi unser Leben. Oder wie es zur neuen Ausgabe der StadtBauwelt heisst:

“Das Web 2.0 wird zum Geo-Web, der Stadtplan zur interakti­ven Karte, das Smartphone zum Fenster in den virtuellen öffentlichen Raum. Wie neue Medien die Stadt transformieren – und wie Planer davon profitieren können” (Bauwelt).

Dementsprechend gibt es eine Ausgabe der >Stadtbauwelt, die sich ganz dem Thema der Virtuellen Stadt widmet. Und gleich zwei Urbanophile sind dabei. Anknüpfend an unsere Konferenz hat Verena Pfeiffer einen Artikel zur „digitalen Urbanität“ verfasst. Und Stefan Höffken beschreibt in „Die Kartierungs-Revolution“ die Möglichkeiten des GeoWeb und Smartphones für Planer, von ortsbezogener Suche bis hin zu mobiler Partizipation.

Mit weiteren spannenden Beiträgen zu Augmented Reality, Senseable Cities und Urban Gaming.

Kunst & Kultur →

Robot Flanêur: Der Google StreetView-Stadtrundgang

Jamie Bridle hat eine neue Form des virtuellen, spontanen Stadtrundgangs ins Netz gestellt. Der Robot Flanêur macht sich Google StreetView zunutze, allerdings werden die Orte zur Besichtigung ungeplant und zufällig ausgewählt. Alle 30 Sekunden (oder auf Anforderung des Benutzers) wechselt der Standort und so kann man auch in seiner Heimatstadt noch völlig unbekannte Orte entdecken.
Den Robot Flanêur gibt es bislang für neun Städte, darunter auch Berlin. Viel Spaß beim entdecken!

via PopUpCity

Urbane Mobilität →

MAPNIFICENT – ÖPNV-Livetracking und Geolokalisierung

Stefan Wehrmeyer, Student der Uni Potsdam hat ein sehr interessantes Web-Tool zur Geolokalisierung von ÖPNV-Angeboten in Großstädten programmiert. MAPIFICENT kann auf Basis von Echtzeitdaten von ÖPNV-Betreibern anzeigen, wie weit man von einem Standort in einer definierten Zeit kommt. So kann man sehr eindrucksvoll sehen, wie gut eine Stadt mit dem ÖPNV erschlossen ist. Im Falle von Berlin kann man innerhalb der Innenstadt jeden Ort in maximal 30 Minuten erreichen, in die Großwohnsiedlungen am Stadtrand können es aber dann auch mal leicht 50 Minuten werden.
Leider ist die Berliner Karte nicht mit Echtzeitinformationen hinterlegt, da sich die BVG und VBB weigern, ihre Daten zur Verfügung zu stellen. Dadurch sind die Angaben rein theoretische Werte, die bei verpassten Anschlüssen auch mal schnell deutlich mehr werden können. Ganz anders in anderen Städten, wie New York, wo die Schnittstellen der MTA frei verfügbar sind, so dass hier wirklich brauchbare Aussagen getroffen werden können.
Dass in Berlin die Daten nicht zugänglich sind ist doppelt schade, da Wehrmeyer auch eine sehr schöne anzuschauende Ansicht von den Bewegungen der ÖPNV-Verkehrsmittel erstellt hat. Leider auch hier nicht in Echtzeit.

Stadtentwicklung & Stadtpolitik →

Viktorianisches Street-View

Das Projekt »London Low Life« nutzt die Google Maps API um ein ganz neues – bzw. altes – Streetview-Erlebnis zu ermöglichen. Die Seite arbeitet vergleichbar mit anderen Projekten mit einer Überlagerung der Google Maps-Karte mit historischen Stadtplänen. Hier wurden aber auch Zeichnungen der Häuserfassaden ausgewählter Straßen digitalisiert und mit der Streetview-Funktion gekoppelt. So kann man sich im viktorianischen London nicht nur per Stadtplan, sondern auch per Straßenansicht umsehen.

  • Terminkalender

    Sep
    3
    Do
    16:00 Bürgersprechstunde zu Fragen run... @ IGA-Markthalle
    Bürgersprechstunde zu Fragen run... @ IGA-Markthalle
    Sep 3 @ 16:00 – 18:00
    An jedem ersten Donnerstag im Monat beantwortet das IGA-Team Fragen rund um die Internationale Gartenausstellung im persönlichen Gespräch. Im Gegensatz zu den vielfältigen Informationsveranstaltungen werden bei dieser Veranstaltung keine Themen aktiv vorgestellt. Vielmehr steht die[...]
    Okt
    1
    Do
    16:00 Bürgersprechstunde zu Fragen run... @ IGA-Markthalle
    Bürgersprechstunde zu Fragen run... @ IGA-Markthalle
    Okt 1 @ 16:00 – 18:00
    An jedem ersten Donnerstag im Monat beantwortet das IGA-Team Fragen rund um die Internationale Gartenausstellung im persönlichen Gespräch. Im Gegensatz zu den vielfältigen Informationsveranstaltungen werden bei dieser Veranstaltung keine Themen aktiv vorgestellt. Vielmehr steht die[...]

    View Calendar

  • Neuste Kommentare

  • Häufig genutzte Schlagworte

  • nach oben ↑
    Themen