Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Schlagwort »ÖPNV«
Urbane Mobilität →

Der intermodale Stadtverkehr der Zukunft?

Ein interessantes und vor allem hübsch gemachtes Video, in dem Veolia Transport zeigt, wie es sich die intermodale urbane Mobilität der Zukunft vorstellt.

Urbane Mobilität →

Nächste Haltestelle Werbung

Die »L« in Chicago Loop-District

Im Zeitalter der Verstädterung der Welt und beschleunigtem Klimawandel wird urbane Mobilität von immer größerer Bedeutung. Die Herausforderung für PlanerInnen ist es, einen attraktiven, umweltschonenden und effizienten Nahverkehr zu ermöglichen. Trotz (mehr oder weniger intensiven) Bemühungen der Autoindustrie, den MIV umweltfreundlicher zu gestalten, kann die Antwort auf die Mobilitätsfrage nur vom Umweltverbund (Fahrrad, Fußgang, ÖPNV) gegeben werden. Doch insbesondere der ÖPNV ist für die kommunalen Haushalte ein erheblicher Posten. Und doch bildet er das Rückgrat der urbanen Mobilität und kann den umfassendsten Beitrag zur Verkehrsgerechtigkeit leisten. Also lautet die Aufgabenstellung den ÖPNV so günstig wie möglich zu halten und dennoch effizient durchzuführen.

weiterlesen →

Urbane Mobilität →

Urbane Mobilität von Lego

Tram und Fahrradverleihstation von Lego

Weihnachten naht und was könnte da das Herz des/der angehenden (schon mal per se pufferküssenden) StadtplanerIn (wohl tendenziell eher die männliche Seite…) höher schlagen lassen als das Urban-Transit-Set von Lego? Enthalten ist alles, was der umweltbewusste, nachhaltig handelnde Urbanit so für seinen eigenen kleinen Umweltverbund benötigt: Tram, Stadtbus und natürlich ein Fahrradverleihsystem (jeweils inklusive passender Infrastruktur). Der ebenfalls enthaltene Sportwagen ist ohne Zweifel ein Elektroflitzer.
Wen das kalt lässt, kann stattdessen zu nordamerikanischen Architekturklassikern greifen.

Urbane Mobilität →

ÖPNV macht schlank!

GOOD.is Transparency: Driving Is Why You're Fat

In Good Old Europe ist die Erkenntnis, dass der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) mehr Vor- als Nachteile hat, wohl so ziemlich jedem bekannt. In den USA hat er dagegen weiterhin Akzeptanzprobleme. Da kann vielleicht das Schönheits- und Gesundheitsargument eine Lanze brechen?! Eine Studie, die vom Verband der amerikanischen Verkehrsunternehmen beauftragt wurde kommt nun zum Ergebnis, dass die Nutzung des ÖPNV schlank macht.

“Use of public transit simply means that you walk more which increases fitness levels and leads to healthier citizens. More importantly, increasing use of public transit may be the most effective traffic safety counter measure a community can employ.”
William Millar, Präsident der American Public Transportation Association

Doch noch mehr: Die Nutzung des ÖPNV führt dazu, dass das individuelle Risiko von fünf der zehn häufigsten Lebensverkürzungsmaßnahmen betroffen zu sein deutlich niedriger liegt – darunter Krebs, Herzkrankeiten und … Autounfälle.
Vielleicht nicht gerade nobelpreiswürdig, aber weiteres Wasser auf den Mühlen!

» ganze Studie zum Download (PDF)

Urbane Mobilität →

Neue Kategorien in der Verkehrsmittelwahl?

Ein Fahrradparkverbot sollte in Zukunft verboten sein (Foto von Ponte112)

Vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen im Bereich der innerstädtischen Mobilität müssen die Klassiker ÖPNV und MIV um eine dritte Kategorie ergänzt werden: den MÖIV, der motorisierte öffentliche Individualverkehr. Vorreiter des MÖIV wäre das System Car2Go, das seit einiger Zeit in Ulm mit großem Erfolg betrieben wird. Im Prinzip handelt es sich dabei um flexibles CarSharing ohne monatliche Grundgebühren, bei dem die Benutzung im Minutentakt abgerechnet wird. Bleibt natürlich die Frage, ob ein solches System mit einem Elektroauto mit hoher Zulademöglichkeit nicht sinnvoller wäre.

Optimal wäre ein solches Angebot, wenn man mit einer Karte zwischen vielen verschiedenen Fahrzeugen – passend zum Zweck der Fahrt – wählen könnte, wer würde nicht gerne mal das eSpire Bike fahren, das mit seinem Elektromotor eine neue From der Mobilität ermöglicht.

[Beitrag von Oliver Hahn]

nach oben ↑
Themen