Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Schlagwort »Performative Stadterkundung«
Kunst & Kultur →

Spaziergangswettbewerb 2015/2016 ausgelobt

Mal andere Wege gehen!

Mal andere Wege gehen!

Vor kurzen wurde der diesjährige Spaziergangswettbewerb von mikromakrowelt ausgeschrieben. Erfragt werden eure urbanen Spiele und Spielideen. Die Teilnahmebedingungen und weitere Informationen findet ihr hier

Kunst & Kultur →

Spaziergangswettbewerb 2014 ausgelobt

IMG_8580

Vor kurzem hat mikromakrowelt den diesjährigen Spaziergangswettbewerb ausgelobt. Zum mittlerweile 5. mal werden Beiträge erfragt, die sich mit gehender Wahrnehmung, performativen Stadterkundungen und thematischen Exkursen beschäftigen.

Dieses Jahr sucht das Berliner Büro für Stadtforschung, experimentelle Raumpraxis und urbane Bildung unter dem Thema „Sequenzen“ nach Spaziergängen, die sich mit Reihungen, Abfolgen, Konstellationen auseinandersetzen – sei es musikalisch, spielerisch, religiös oder auf ganz andere Art. Besonders interessiert die Auslober neben eurer individuellen Herangehensweise den Walk betreffend, die Technik der von euch gewählten Sequenz und die Darstellung der einzureichenden Medien: ob als Text, Film, Comic oder Lied.

Ihr seid also herzlich dazu eingeladen mit euren Ideen und Spaziergängen am Wettbewerb teilzunehmen. Stichtag für die Abgabe ist der 31.10.2014.

Alle infos findet ihr unter diesem Link auf der Webseite von mikromakrowelt

Kunst & Kultur →

LABOR FÜR PERFORMATIVE STADTERKUNDUNG

Im Rahmen der diesjährigen Potsdamer Tanztage von Do 29. bis Sa 31. Mai, bietet die Leipziger Stadtforscherin und Performancekünstlerin Diana Wesser ein Labor für performative Stadterkundung an.

Abb.: ‘mit-mauern1’ Foto: Diana Wesser

Abb.: ‘mit-mauern1’ Foto: Diana Wesser

Der Workshop, der unter freiem Himmel lädt zur Erkundung von Bewegungsqualitäten im Stadtraum ein und nutzt Bewegung als Mittel zur Untersuchung von statischer Architektur. Der Körper dient als Werkzeug, um Wissen über den Raum oder die Architektur eines Gebäudes zu erlangen. Gleichzeitig kommen die Teilnehmer in Bewegung durch die Impulse der gebauten Umgebung. Der Blick auf die eigene Stadt oder ein einzelnes Gebäude wird neu ausgerichtet und in den Alltag mitgenommen.

weiterlesen →

Themen