Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Schlagwort »Podcast«
Digitale Stadt →

Neuer Stadtplanungs-Podcast: Der Raumcast aus Berlin

Teilnehmer*innen des Raumcast-Projekts beim Interviewen

Seit über einem Jahr erstellen Studierende der Technischen Universität Berlin im Rahmen eines selbstorganisierten und transdisziplinären Projektes nun schon ihren eigenen Podcast: „Raumcast“ heißt er, und er ist allen Stadtplanungs-Interessierten besonders ans Herz zu legen.

Der Podcast wurde von der Soziologie-Studentin Ana Burgueño Hopf und dem Verkehrswesen-Studenten Bjarne Lotze gegründet, seit Sommer 2019 ergänzt die Urban Design-Studentin Carolin Lichtenstein das Team. Eine gemischte Gruppe also, die jedes Semester gemeinsam mit 16 interessierten Studierenden in kleinen Gruppen vier eigene Podcast-Episoden erarbeitet.  Die Themen dürfen von den Gruppen frei gewählt werden, sollen sich jedoch im Bereich Stadt bzw. öffentlicher Raum bewegen und soziale, ökologische oder gestalterische Schwerpunkte haben. Schließlich erarbeiten die Podcast-Gruppen eigenverantwortlich ihr Konzept, organisieren Interviews und vertonen und schneiden schließlich ihre fertigen Produkte.

weiterlesen →
Video, Film & Fotografie →

Planologie Podcast – Initiative Kerberos im Interview

Laura Bornemann (urbanophil) und Sebastian Gerloff bereichern seit 2017 den Planungsdiskurs mit  Podcasts zu aktuellen Fragen des Städtischen. Planologie heißt die Serie, Commons in der Stadt oder die Stadt im Science Fiction gehörten bereits zu den Themen. Heute, am 19. Juni 2018 neu eingestellt ist der Podcast zur U-Bahnarchitektur im Berlin der Nachkriegsjahrzehnte. Im Interview sprechen Frank Schmitz, Ralf Liptau und Verena Pfeiffer-Kloss von der Initiative Kerberos über den Wert dieser Architektur und das aktuelle Verfahren um ihre denkmalpflegerische Einordnung.

URBANOPHIL →

Zum Nachhören: Eine Stunde urbanophil im Radio

urbanophil im Radio - da ging es natürlich auch darum, was uns an Städten fasziniert

Am vergangenen Samstag waren Verena Pfeiffer-Kloss, Vorsitzende des Vereins urbanophil und urbanophil-Gründer Stefan Höffken bei Deutschland-Radio Wissen zu Gast. Gut eine Stunde lang haben die beiden über urbanophil und die Themen, die uns bewegen, geredet. Die Sendung kann weiterhin online oder als Podcast angehört werden und sei hiermit allen ans Herz gelegt. Selbst andere urbanophil-Mitglieder konnten noch neue Inspirationen gewinnen und für alle Leser unseres Blogs gibt es bestimmt ein paar interessante Informationen darüber, wie alles anfing, wohin es noch geht und warum alles so ist, wie es ist.

Hier geht es zur Sendung „Urban Blogging – Die Stadt mitgestalten“

Stadtentwicklung & Stadtpolitik →

Urban Podcast und Architekturfilme

Alle die beim Mini-Marathon mit Rem Koolhaas und Hans Ulrich Obrist in Kassel nicht dabei waren, können sich Mitschnitte der Veranstaltung im Internet anschauen. ZU sehen sind die Interviews mit Gottfried Böhm sowie dem Historiker und Schriftsteller Karl Schlögel (der die tollen Bücher Marjampole und Im Raume lesen wir die Zeit geschrieben hat).

Aber nicht nur diese Veranstaltung ist nun im Internet anzuschauen. So bietet das Internetforum Architekturclips ein ganze Reihe an Filmen zum Thema Architetur und Stadtentwicklung an. Nenneswert ist hierbei das Interview mit den Architekten von Graft, die die Bedeutung des Kirchenchors für ihr Büro erläutern, ein Interview mit dem Biennale Direktor Burdett oder auch die klare Ansage des Urbanaktivisten Martin Kaltwassers an den ehemaligen Berliner Senatsbaudirektor Hans Stimmann.

Ein regelmäßiges Podcast zum Thema Architektur findet sich auf der Seite apalaver.com. Aber auch auf dradio.de (wir berichteten bereits) finden sich immer wieder interessante Interviews oder Berichte, wie etwa das Interview mit Walter Prigge oder auch der interessante Bericht „Zur Konstruktion territorialer Identität“ in Nahost.

Also ein ganze Bandbreite an interessanten Gesprächspartnern und Themen. Reinhören und reinschauen! Viel Spass…

Kunst & Kultur →

Stadtgeräusche – Berlin ins Ohr

Vor eineinhalb Monaten haben wir noch die Frage nach den Geräuschen einer Stadt und deren Aufzeichnung sowie Aufbewahrung gestellt, da haben wir jetzt die Antwort: Berlincast.com

Berlincast ist genau dieser Versuch, die Klänge und Geräusche von Berlin zu sammeln. Und alles ist dabei: Friedrichstraße, Teufelsberg, Warschauer Brücke und das Schlesische Tor (und natürlich noch mehr Orte). Auf jeden Fall eine feine Sache. Und wenn man ein Mensch ist, der zu Heimweh neigt, dann lädt man sich Berlin auf seinen Mp3-Player… und alles ist gut.

Themen