Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Schlagwort »Regula Lüscher«
Städtebau & Architektur →

Online-Petition: Denkmalschutz für das ICC!

Das ICC im Herbst 2010

Das ICC im Herbst 2010

Sicher, es gibt wirkungsvollere Instrumente als Online-Petitionen, um Veränderung herbeizuführen. Dennoch, wenn es um den Erhalt des ICC geht, ist uns jedes Mittel Recht! Michelle Stekowski hat genau so eine Petition, gerichtet an Senatsbaudirektorin Lüscher, ins Leben gerufen mit dem Ziel der sofortigen Unterschutzstellung des Gebäudes. Sie argumentiert u.a. dass:

Kein anderes Bauwerk in Berlin steht für die Technische Moderne wie das ICC. Architektenidee und Ingenieurskunst, Parameter die in 4 Jahren Bauzeit fusioniert wurden und somit ein denkmalwürdiges Objekt geschaffen haben. Die Vollendung in Funktionalität, Architektur, Innendesign bis hin zum Leitsystem stellt ein großartiges Gesamtkunstwerk dar, welches seines Gleichen sucht.
Nicht umsonst wurde das ICC 2009 zum wiederholten Male mit dem „World Travel Award“ ausgezeichnet. Dieser Award wird von den Wahlberechtigten, in Zahlen: 167.000 Fachleuten, weltweit aus der Tourismusbranche kommend, verliehen. Ihrerseits mit der Begründung, dass das ICC eine besondere Architektur aufweist und mit seiner räumlichen Vielfalt außergewöhnlich ist. Mit Verlaub, aus unserer Sicht – selbstredend.

Bitte unterstützt die Petition und natürlich auch alle anderen Initiativen zur Rettung der Berliner Technikmoderne!

urbanoREVIEW →

Rezension „Transforming Cities – Urban Interventions in Public Space“

Städte wachsen rasant und stetig und es ist nicht abzusehen, wann dieses Wachstum zu einem Ende kommen wird. Dies birgt viele Herausforderungen denen Kommunen und urbane Akteure lokal begegnen müssen, denn das was ein urbanes Lebensgefühl ausmacht, wird vielfältig sichtbar und an jedem Ort auf andere Weise verhandelt.

Abb.: Cover der Publikation mit freundlicher Genehmigung des Jovis Verlags

Abb.: Cover der Publikation mit freundlicher Genehmigung des Jovis Verlags

Städte sind ein interessantes Spielfeld, in dem viele unterschiedliche NutzerInnen erproben, wie sich ein vielfältiges qualitätvolles Miteinander gestalten und dauerhaft leben lässt. Nicht selten helfen performative, temporäre und dauerhafte Interventionen Zusammenleben zu strukturieren, Begegnungen zu ermöglichen, gewohnte räumliche Situationen anders wahrzunehmen oder schlicht über eine kurze Gelegenheit des gemeinsamen Erlebens und Erfahrens die eigenen Nachbarinnen und Nachbarn kennenzulernen.

Stadtentwicklung kann schon lange nicht mehr einfach angeordnet und von oben herab durchgesetzt werden, deshalb finden viele Entwicklungen aus privater Initiative, oft auch ohne administrative Beteiligung statt und bergen große Potentiale, aus denen kommunale Stadtentwicklungsakteure umfangreich schöpfen und lernen können.

weiterlesen →

urbanoFILMS →

Heute Abend: urbanoFILMS#16b im Rahmen von Berlin UNLIMITED

Hiermit laden wir herzlich zum 2nd Screening der Dokumentation „Denk Mal Berlin“ am heutigen 6.10.2014 im Rahmen des Berlin Unlimited Festivals ein. Anhand des Films und mit drei Festival-Beiträgen zu Perspektiven der aktuellen Stadtentwicklung werfen wir einen erneuten Blick auf die aktuelle Berliner Stadtentwicklung.

weiterlesen →

urbanoFILMS →

urbanoFILMS#16 – Lüscher² | 16. März 2011

Ein Abend über Berlinische Zukünfte – Senatsbaudirektorin Regula Lüscher im Gespräch mit urbanophil

Seit mittlerweile vier Jahren prägt  Regula Lüscher als Senatsbaudirektorin die Berliner Stadtentwicklung. Die Schweizer Filmemacher Gabriela Neuhaus und Angelo Scudeletti begleiteten Lüscher in ihrem ersten Jahr in Berlin mit der Kamera und besuchten mit ihr verschiedene relevante Orte der künftigen Stadtentwicklung: Heidestraße, das Flughafengelände Tempelhof, die historische Mitte…

Die Senatsbaudirektorin beschreibt in diesem Film ihre ersten Eindrücke und Visionen für Berlin. Vieles davon ist in das von ihr initiierte und Anfang 2011 in Kraft getretene Planwerk Innere Stadt gemündet und in Umsetzung begriffen, darunter als aktuell prominentestes Beispiel die IBA 2020 in Tempelhof.

Am 16. März 2011 zeigt urbanophil diesen Film mit dem Titel „Denk mal Berlin. Wer baut die Stadt?“. Im Anschluss an den Film spricht urbanophil mit Regula Lüscher darüber, was Berlin heute, nach vier Jahren Amtszeit als Senatsbaudirektorin für sie bedeutet, wo sie ihre Signatur gesetzt hat und vor allem, welche Berlinischen Zukünfte sie sieht. Dabei darf auch sehr gerne das Publikum mitdiskutieren!

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

16. März 2011, 19:30 Uhr
Theaterdock | Kulturfabrik Moabit
Lehrter Str. 35
10557 Moabit

Ein Abend von urbanophil mit freundlicher Unterstützung der SRL.

Stadtentwicklung & Stadtpolitik →

Ausstellung „Vom Planwerk Innenstadt zum Planwerk Innere Stadt“

Planwerk Innere Stadt. Städtebauliches Leitbild. Quelle: SenStadt

Das Planwerk Innenstadt hat die städtebauliche Entwicklung Berlins maßgeblich geprägt und fortlaufend für Diskussionen gesorgt. Wie einer Pressemitteilung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung zu entnehmen ist, ist seit dem 11. Januar ist das Stimmann´sche Planwerk Geschichte. Es wurde abgelöst durch das Planwerk Innere Stadt.

weiterlesen →

nach oben ↑
Themen