Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Schlagwort »Soundscapes«
urbanoREVIEW →

Rezension „The Acoustic City“ von Matthew Gandy und BJ Nilsen (Hrsg.)

Die im Sammelband „The Acoustic City“ enthaltenen Texte umkreisen den Begriff der „soundscape“ (Klanglandschaft) der Städte. Geprägt wurde der Begriff vor etwa vierzig Jahren vom kanadischen Klangforscher, Lehrer und Komponisten R. Murray Schafer in dessen Grundlagentext: „The tuning of the world“ ( dt.: „Die Ordnung der Klänge“): Schafer fiel an seinen Schülern eine stark eingeschränkte Konzentrationsfähigkeit auf, die er auf eine mangelnde Fähigkeit zum Zu-Hören zurückführte. Innerhalb eines Forschungsprogramms, versuchte er diese elementare Fähigkeit mittels verschiedener Übungen zu fördern. Die dabei entwickelten Techniken, wie „soundwalks“ (Klangspaziergänge), „ear cleaning“ ( Entwicklung eines umfassenden nicht selektiven Hörens ) und „fieldrecordings“ ( Aufnahmen einer Klangsituation) bestimmen die Diskussion seither. Im von ihm mitgegründeten „world soundscape project“ wurden die Klänge der Gegenwart quasi wie in einem Klang-Museum gespeichert.

Abb.: Cover "The Acoustic City", Jovis Verlag

Abb.: Cover „The Acoustic City“, Jovis Verlag

Der vorliegende Sammelband „The acoustic City“ versucht nun eine Aktualisierung, Erweiterung und Re-Definition dieser Begriffe aus heutiger Sicht.

weiterlesen →

Kunst & Kultur →

Wie klingt eigentlich Bonn?

10397108_762567883764265_211404408203896241_o

Sound und Klang. Neben Mapping eines der momentan hippen Themen der urbanen Kultur und der Stadtentwicklung, denn beide Formate sind nicht nur künstlerisches, sondern auch analytisches Medium und Instrument, das auch in den Disziplinen Stadtplanung und Architektur zunehmend Beachtung findet. Im Rahmen der bonn hoeren-Initiative, die in diesem Jahr bereits zum fünften Mal statt findet, steht zwar die Klangkunst im Mittelpunkt, dennoch wird eng mit Architekten und Stadtplanern zusammen gearbeitet.

bonn hoeren ist ein projekt der »beethovenstiftung für kunst und kultur der bundesstadt bonn«. seit 2010 wird jedes jahr ein bedeutender klangkünstler zum stadtklangkünstler bonn berufen. die künstlerischen forschungen und präsentationen der jeweiligen stadtklangkünstler stehen in engem bezug zur stadt bonn, ihren bürgern und besuchern, und deren alltäglichen innerstädtischen lebens- und arbeitsbereichen.

weiterlesen →

Stadtentwicklung & Stadtpolitik →

The Sound Of Monospace

Unsere Städte bieten uns eine atmenberaubende Vielfalt und Breite an unterschiedlichsten Tönen, Klängen und Geräuschen. Sie reichen von Fahrgeräuschen unter Brückenbauwerken über Geräuschkulissen an innerstädtischen Straßenkreuzungen bis hin zum menschlichen Stimmengewirr in unseren Wohnstraßen und Hinterhöfen. Normalerweise blenden wir Geräusche aus oder haben uns an sie gewöhnt. Zugleich bestimmen sie den Charakter der Orte an denen wir leben, arbeiten oder ausgehen.

weiterlesen →

Themen