Follow us on: Facebook · Twitter · RSS
 
Schlagwort »Stadtplanung«
Grüne Stadt →

Ausstellung: Post-Oil City

Ökologisch denken und handeln, umweltgerecht planen und energieeffizient bauen – dies muss der Anspruch unserer Gesellschaft sein, die mit den Folgen des Klimawandels und dem absehbaren Ende fossiler Brennstoffe konfrontiert ist. Architekten und Stadtplaner gehen diese Aufgabe an; da die Mehrheit der Menschen bereits in Städten lebt, sind diese heute zum Haupthandlungsort geworden. Die Ausstellung und die Zeitschrift „Post-Oil City – Die Stadt nach dem Öl. Die Geschichte der Zukunft der Stadt“ stellt innovative Projekte in Asien, Afrika und Amerika vor.

Ausstellungsdauer
ifa-Galerie Stuttgart
29.01. – 20.03.2010
ifa-Galerie Berlin
23.04. – 18.07.2010

Führung durch die Ausstellung: Freitag, 23. April 2010, 17 Uhr, mit Anh-Linh Ngo, Redakteur Arch+ und Kurator der Ausstellung

Weitere Informationen
Ausstellungsinformationen
Süddeutsche Zeitung vom 3. Februar 2010: „Weltenretter Architekt“ (Online leider nur kostenpflichtig)

Stadtentwicklung & Stadtpolitik →

Urbanizing Suburbia

Ellen Dunham-Jones, Architektur-Professorin am Georgia Institute of Technology, diskutiert die zukünftigen Herausforderungen der US-amerikanischen Suburbanisierung an Architektur und Stadtentwicklung.
Bewohner suburbaner Wohngebiete haben einen um 2/3 größeren CO2-Fußabdruck als Stadtbewohner. Zudem geben sie mittlerweile 29 % ihres Budgets für den Wohnraum, aber 32 % für Mobilität aus. Eine Nachverdichtung erscheint also sowohl ökonomisch und selbstverständlich ökologisch unausweichlich.
Dunham-Jones analysiert anhand von mehreren Beispielen die Potentiale einer (Re-)Urbanisierung von Suburbia. Geschlossene Shopping Malls bieten die Flächen für New Urbanism-Stadtviertel, leerstehende Big-Box-Stores werden zu Nachbarschaftszentren, Parkplätze zu Stadtplätzen.

Kunst & Kultur →

Abschluss der Stadtsafari

„In den letzten Monaten sind wir mit den Jugendlichen aus dem Kiez um die Häuser gezogen, haben gemeinsam Freiflächen erkundet und Gestaltungsideen für eine jugendgerechte Stadt entwickelt. Am Samstag wollen die Kids Euch zeigen, was bei der Stadtsafari herausgekommen ist: ein Schloss am Moritzplatz, ein Mädchenclub, eine öffentliche Galerie, hängende Gärten, ein Ponyhof in der Stadt und ein Parkour-Parkour. Schlechtes Wetter ist keine Ausrede: wir haben ein Zirkuszelt.“

Samstag 5.12., 14 bis 18 Uhr
in den Prinzessinnengärten, Prinzen- Ecke Oranienstraße

Stadtentwicklung & Stadtpolitik →

Anwesende Abwesenheit

Derzeit auf dem Schloßplatz: gleichzeitige Anwesenheit der Abbilder zweier Abwesenheiten

Derzeit auf dem Schloßplatz: gleichzeitige Anwesenheit der Abbilder zweier Abwesenheiten

Ein Spaziergang durch die Innenstadt lohnt auch im November: Die Humboldt-Box probiert das zukünftige Kleidchen des Humboldt-Forums an, die Kunsthalle spielt Volkspalast (und fühlt sich in dieser Verkleidung scheinbar wenig wohl, denn auf der Rückseite kommt schon wieder die Wolke durch.) Sehenswert sind derzeit auch die erwartungsgemäß akribisch ausgeführten aber wenig spektakulären archäologischen Grabungen auf dem Marx-Engels-Forum und vor dem Roten Rathaus sowie die Rückseite der Humboldt-Box. Dort präsentiert das zukünftige Schloß auch seine zukünftige Umfeldgestaltung. Interessanterweise soll wohl ein Parkplatz auf dem Platz zwischen Schloß und der Straße Unter den Linden entstehen. Bleibt zu hoffen, dass es sich dabei um ein weiteres Versehen bei der Gesamtplanung handelt.

Am Freitag, dem 27. Nov findet ein Workshop im Neuen Stadthaus zur Zukunft des „Rathausforums“ statt. Vgl. http://www.urbanophil.net/index.php/stadtplanung/berliner-rathausforum-wie-weiter-zwischen-spreeinsel-und-alexanderplatz/

Stadtentwicklung & Stadtpolitik →

Urban Age Istanbul

Das auf sechs Jahre angelegte Netzwerk „Urban Age“ hat im Rahmen seiner diesjährigen Konferenz, die vom 4. bis 6. November in Istanbul stattgefunden hat, eine sehr lesenswerte Broschüre mit dem Titel „Istanbul – City of Intersections“ herausgebracht, die die Stadt am Bosporus aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet. Autoren sind u. a. Saskia Sassen, Richard Sennett und Orhan Esen.

Kostenloser Download unter http://www.urban-age.net/publications/newspapers/istanbul/media/UrbanAgeIstanbulNewspaper_en.pdf (22 MB)

Passend dazu dieser Veranstaltungshinweis im urbanophil-Terminkalender.

nach oben ↑
Themen